cubell - der neue Online-Shop für Curvy Fashion

Von Nadja

Fabelhafte Plus Size-Mode mit Wohlfühlfaktor

Für Franziska Bauer, vielen bekannt als Bloggerin von Curvy Fashion, hat sich mit der Eröffnung ihres eigenen Plus Size Online-Shops cubell im November 2017 ein Traum erfüllt. Als kurvige Frau hat Franziska selbst viele negative und enttäuschende Erfahrungen mit Plus Size-Mode gemacht, die an ihr zum Teil aussahen wie Säcke und je nach Marke unterschiedlich groß ausfielen. Aus der Frage: „Wieso sollen wir Plus Size-Frauen uns nicht auch trendig und bequem kleiden dürfen?“ reifte die Idee, einen eigenen Shop mit alltagstauglichen, bequemen, passenden und auch ausgefallenen Kleidungsstücken für Frauen mit Kurven aufzuziehen. Franziska möchte all ihre eigenen Erfahrungen nutzen, um Frauen schöne Modemomente zu schenken und bietet daher bei cubell eine limitierte Anzahl an tollen Modeteilen an, die für jede Frau erschwinglich sind.

Cubell


Habe Mut, Du zu sein. Zeige, was Du hast. Liebe und lebe Deine Kurven.

Franziska Bauer


Cubell

Die cubell-Mode: Aktuelle, trendige und alltagstaugliche Plus Size-Fashion

Franziska sucht die Kleidungsstücke für ihren Shop mit viel Gefühl aus. Dabei versucht sie immer, aktuelle Trends zu berücksichtigen und neueste Trendteile der Plus Size-Fashion ausfindig zu machen. Besonders wichtig für Franziska ist, dass die Stücke für jede „cubella“, wie sie ihre Kundinnen liebevoll nennt, auch im Alltag tragbar sind. Sie möchte ihren Kundinnen aber keine Kleidung bieten, die es überall zu kaufen gibt. Jedes Stück ist auf seine Art besonders und deshalb gibt es die Kleidungsstücke jeweils nur in limitierter Stückzahl. Dafür kommen aber regelmäßig neue Teile hinzu. Potentielle Neuanschaffungen müssen zunächst den persönlichen Test bestehen. Erst danach entscheidet sich, ob die Teile den Weg zu cubell finden. Es gab deshalb auch schon Stücke, die es nach dem Probieren nicht in den Shop geschafft haben. Die Teile, die den Test erfolgreich bestanden haben und momentan im Shop angeboten werden, sind unter anderem von Marken wie Zoey, Sophia Curvy, Yesta, Studio, No Secret und seeyou. Da Franziska immer auf der Suche nach neuen, interessanten Labels ist, werden weitere folgen.

Wundercurves hat mit Franziska über cubell, ihren eigenen modischen Stil und ihre Zukunftspläne gesprochen:

Was möchtest Du mit Deinem Shop bewirken?

Ich möchte das Selbstbild der Frauen stärken. Und das "wir sind, wie wir sind"-Gefühl nach außen transportieren. Mein großes Ziel: Auch andere Menschen dazu bringen, so zu denken. Doch der erste Schritt ist: Sich zu lieben und sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist. Mode ist dabei ein sehr hilfreiches und wichtiges Mittel. Denn Mode kann einer Frau schmeicheln und ihr dadurch Gutes tun. Meine Kundinnen sollen sich im Spiegel ansehen und sagen: "Heute gefalle ich mir sehr gut". Die Mode bei cubell suggeriert dabei nicht, dass die Frauen dann "schlank" sind. Sondern es ist einfach Mode, die Rundungen attraktiv und sexy in Szene setzt und einen gewissen Wohlfühlfaktor mit sich bringt.

Cubell

Cubell

Wie triffst Du die Vorauswahl für Deine Stücke?

Ich achte sehr darauf, dass die Schnitte für fast jeden Körpertyp tragbar sind und einer Plus Size-Frau schmeicheln. Das Kleidungsstück soll die Schokoladenseite hervorheben. Aber noch wichtiger ist, dass sich die Trägerin pudelwohl fühlt. Jedes Teil, das ich anbiete, trage ich selber. Nur so kann ich herausfinden, ob es für meinen Shop geeignet ist. Ein Kleidungsstück, das ich nicht probiert habe, kommt nicht in den Shop. Das ist mein Versprechen an meine Kundinnen und das mir dadurch gegebene Vertrauen nehme ich sehr ernst. Also, wie ich die Vorauswahl treffe: Nur was den persönlichen Wohlfühlfaktor mit sich bringt und meine Kurven in Szene setzt, kann auch Teil von cubell werden.

Welche Kriterien ziehst Du für die Auswahl der Hersteller heran?

Mir ist es wichtig, dass Preis und Leistung stimmt. Das ist das, was meine Kunden auch sehen. Doch mindestens genauso wichtig ist ein gutes Verhältnis zu den Herstellern und Anbietern. Der Faktor Mensch ist entscheidend. Denn Menschen, die positiv rüberkommen, geben dieses Gefühl automatisch in das, was sie lieben. Und das sind nun mal die Ponchos, Blusen und Shirts für meine Kundinnen auf cubell.

Worin liegt es begründet, dass Du keine Markennamen im Shop hast?

In erster Linie geht es auf cubell um die Frauen. Und deren Empfinden zu einem Kleidungsstück. Mit den Markennamen halte ich natürlich dennoch nicht hinter dem Berg. Wenn man die Marken bei mir in die Suche eingibt, findet man auch die dazugehörigen Teile. Aber wie gesagt, mir geht es nicht darum, mit Marken zu werben, sondern das Kleidungsstück soll für sich selbst stehen. Meine Mädels sollen sich mit sich identifizieren und nicht mit Marken.

Cubell

Cubell

Wie hast Du Deinen eigenen modischen Stil gefunden?

Das war, wie auch die Entscheidung es mit cubell zu versuchen, ein langer Weg. Stil entwickelt sich auch, indem man an seinem Selbstwertgefühl arbeitet und sich nach und nach so akzeptiert, wie man ist. Dann begreift man so langsam, was einem steht. Und wie die Kurven ins rechte Licht gerückt werden. Ganz wichtig ist, sich auszuprobieren. Das bedeutet auch, aus der Komfortzone treten und etwas ausprobieren, was man eventuell sonst nicht gekauft hätte. Ich konnte mir nie vorstellen einen Jumpsuit zu tragen, vor allem wegen meines Bauchs. Aber siehe da, ich habe einen gefunden, (den es natürlich auch im Shop gibt) der einfach super aussieht, angenehm zu Tragen ist und in dem ich mich einfach wohlfühle.

Was sind die Keypieces Deines Shops im kommenden Frühling?

Es ist noch nicht alles im Shop, was uns diesen Frühling erwartet. Aber ich kann schon mal verraten, dass es tolle Teile geben wird. Es wird sehr farbenfroh mit Blumen und Pastelltönen. Große Blüten sind ja der Trend 2018 und spiegeln sich auch in der Frühjahrskollektion wieder. Dann wird es außergewöhnliche Hosen für den Plus Size-Bereich geben, darunter Crop- und Culotte-Hosen und die sportiven Seitenstreifen alias Galons finden sich auch auf dem Shop und natürlich dürfen die Trendfarben Rot und Pink nicht fehlen. Cubellas, ihr dürft gespannt sein.

Cubell

Cubell

Worauf können sich die Kundinnen in diesem Jahr mit cubell freuen?

cubell wird erlebbar: Es wird zwei Modenschauen geben. Eine am 15.03. in Fürth/Oberasbach. Die zweite in Stuttgart Ende April bei der Miss Happy Curvy und dann gibt es ja noch die Plus Size Fashion Days in Hamburg. Kundinnen, die aus der Region kommen, können auch nach Terminvereinbarung ein ganz privates Shoppingerlebnis in meinen Räumen erleben. Außerdem arbeite ich ständig daran, meine Produkte noch besser zu präsentieren und die Wünsche und Bedürfnisse meiner Kundinnen zu erfüllen. An dieser Stelle: Danke für all die lieben Worte und den Zuspruch, den ich von vielen Seiten bekomme. Ihr seid klasse!


Diese und weitere cubell-Styles findest Du ab sofort bei uns im Wundercurves-Shop!


Von Nadja veröffentlicht vor 3 Monaten

Nach oben