• Marktplatz für große Größen
  • Beliebte Shops & Marken
  • Riesige Auswahl
  • Beratung & Inspiration
  • Plus Size-Model Maren Kissing im Interview

    Ein Artikel von Christiane  christiane-seitz

    Das musst Du auf der Suche nach einer Modelagentur beachten!

    Heute stellen wir Euch das erfolgreiche Plus Size Model Maren Kissing vor. Sie steht bei Most Wanted Models unter Vertrag und berichtet im Interview mit Wundercurves über ihre Modelkarriere und gibt Tipps und Ratschläge, was man bei der Wahl einer Modelagentur beachten soll.

    1. Inwiefern hat sich Deiner Meinung nach der Mode- und Modelmarkt in Bezug auf Plus Size verändert?

    Ich model seit 2000 professionell und der Markt hat sich innerhalb der vergangen Jahre sehr verändert. Es ist viel mehr Selbstverständnis dabei, es gibt viel mehr plus-size Models (gerade in Deutschland, in USA haben die Agenturen und Firmen den Trend schon früher erkannt) und die Mode für curvy girls ist viel moderner und zeitgemäß geworden. Was die Konfektionsgröße betrifft so war es 2005 rum noch eher eine 44 die als „ideal“ galt, heute geht der Trend eher zur 42/44.

    2. Welche Kriterien sind bei der Suche nach einer passenden Modeagentur wichtig? Worauf sollten Einsteiger achten?

    Am wichtigsten ist dass die Agentur seriös ist! Ein Blick auf die Homepage verrät oft schon viel: wie stellt sich die Agentur selbst da? Sind die Fotos der anderen Models professionell? Ist die Agentur in der Velma Liste? (Kann man online einsehen). Sind die Kontaktdaten leicht zu finden und gibt es eine Telefonnummer?

    Nicht zuletzt zählt immer der persönliche Eindruck und so verhilft ein kurzer Anruf oder Besuch in der Agentur auch oft weiter. Am Ende immer auf das eigene Bauchgefühl hören! Wenn Dir eine Agentur von vornherein zu viel verspricht, würde mich das immer skeptisch machen. Eine gute Agentur erklärt Dir alles und unterstützt dich! Sie sucht die passenden Fotografen für Dich und erstellt dir eine Setcard. Das Geld hierfür wird nicht (!) vorher berechnet sondern dir von deinem ersten Job abgezogen! Das gleiche gilt für Shootings die du für dein Modelbuch machst!

    Maren Kissing im Wundercurves Interview
    Wundercurves Interview mit Maren Kissing
    Curvy Model Maren Kissing

    3. Wie lassen sich unseriöse Agenturen erkennen?

    Sie wollen von vornherein Geld für irgendwas und machen viele Versprechungen. Sie sind nicht in der Velma Liste. Die Homepage sieht laienhaft aus. Die „Models“ auf der Homepage sehen nicht aus wie Models. Bei einer Agentur die jeden aufnimmt, auch die, die gewisse Kriterien nicht erfüllen, handelt es sich nicht um eine prof Modelagentur. Anders ist das bei Casting/ People Agenturen- die suchen meist „gute Typen“ und achten nicht soo sehr auf Größe oder Maße.

    4. Kannst Du uns verraten, wie Dein Einstieg ins Modelgeschäft abgelaufen ist?

    Ich habe bei einem Modelcontest mitgemacht. Ich bin zwar nicht sehr weit gekommen (der Contest war auch eher für „dünne“, ich hatte damals Konfektion 40/42), wurde aber trotzdem aufgenommen - als plus-size Model. Meine erste Modelagentur war Berlin Models, später kamen andere im Ausland dazu.

    5. Was war das tollste Shooting/der am meisten besondere Job, den Du als Model ergattert hast?

    Da gab es viele :-) ich war auf der spanischen Cosmopolitan, auf dem Titel der Zeitschrift Focus, in zahlreichen Katalogen und Zeitschriften.

    6. Wie schwer ist es Deiner Meinung nach für ein Plus Size Model, sich auf dem Markt zu etablieren, im Vergleich zu Normalgrößenmodels?

    Ich glaube mittlerweile tut sich da nicht mehr so viel. Es ist für beide gleichermaßen schwer. Vor 15 Jahren gab es in Deutschland nur eine Handvoll plus-size models. Da konnte der Kunde zwischen Haarfarbe und Konfektion entscheiden …Heute sprießen so viele tolle junge curvy girls hervor, da hat der Kunde freie Auswahl, sucht sich seinen Typen, den er möchte.. und das Model freut sich über jeden Job :-)

    7. Was würdest Du anderen empfehlen, die versuchen, als Model zu arbeiten bzw. am Anfang ihrer Karriere stehen?

    Ich würde mich einfach bewerben - man hat nichts zu verlieren! Gute Fotos im Buch zu haben sind das wichtigste !

    Plus Size-Model Maren Kissing
    Maren Kissing im Interview mit Wundercurves
    Maren Kissing
    Model Maren Kissing
    Plus Size Model Maren Kissing

    1. Inwiefern hat sich Deiner Meinung nach der Mode- und Modelmarkt in Bezug auf Plus Size verändert?

    Ich model seit 2000 professionell und der Markt hat sich innerhalb der vergangen Jahre sehr verändert. Es ist viel mehr Selbstverständnis dabei, es gibt viel mehr Plus Size-Models (gerade in Deutschland, in USA haben die Agenturen und Firmen den Trend schon früher erkannt) und die Mode für Curvy Girls ist viel moderner und zeitgemäß geworden. Was die Konfektionsgröße betrifft, so war es 2005 rum noch eher eine 44, die als „ideal“ galt, heute geht der Trend eher zur 42/44.

    2. Welche Kriterien sind bei der Suche nach einer passenden Modeagentur wichtig? Worauf sollten Einsteiger achten?

    Am wichtigsten ist, dass die Agentur seriös ist! Ein Blick auf die Homepage verrät oft schon viel: Wie stellt sich die Agentur selbst da? Sind die Fotos der anderen Models professionell? Ist die Agentur in der Velma Liste? (Kann man online einsehen). Sind die Kontaktdaten leicht zu finden und gibt es eine Telefonnummer?

    Nicht zuletzt zählt immer der persönliche Eindruck und so verhilft ein kurzer Anruf oder Besuch in der Agentur auch oft weiter. Am Ende immer auf das eigene Bauchgefühl hören! Wenn Dir eine Agentur von vornherein zu viel verspricht, würde mich das immer skeptisch machen. Eine gute Agentur erklärt Dir alles und unterstützt Dich! Sie sucht die passenden Fotografen für Dich und erstellt Dir eine Setcard. Das Geld hierfür wird nicht (!) vorher berechnet, sondern Dir von Deinem ersten Job abgezogen! Das gleiche gilt für Shootings die Du für Dein Modelbuch machst!

    Plus Size Model Maren Kissing

    3. Wie lassen sich unseriöse Agenturen erkennen?

    Sie wollen von vornherein Geld für irgendwas und machen viele Versprechungen. Sie sind nicht in der Velma Liste. Die Homepage sieht laienhaft aus. Die „Models“ auf der Homepage sehen nicht aus wie Models. Bei einer Agentur, die jeden aufnimmt, auch die, die gewisse Kriterien nicht erfüllen, handelt es sich nicht um eine professionelle Modelagentur. Anders ist das bei Casting/ People Agenturen- die suchen meist „gute Typen“ und achten nicht soo sehr auf Größe oder Maße.

    4. Kannst Du uns verraten, wie Dein Einstieg ins Modelgeschäft abgelaufen ist?

    Ich habe bei einem Modelcontest mitgemacht. Ich bin zwar nicht sehr weit gekommen (der Contest war auch eher für „dünne“, ich hatte damals Konfektion 40/42), wurde aber trotzdem aufgenommen - als Plus Size-Model. Meine erste Modelagentur war Berlin Models, später kamen andere im Ausland dazu.

    Maren Kissing im Wundercurves-Interview

    5. Was war das tollste Shooting/der am meisten besondere Job, den Du als Model ergattert hast?

    Da gab es viele :-) ich war auf der spanischen Cosmopolitan, auf dem Titel der Zeitschrift Focus, in zahlreichen Katalogen und Zeitschriften.

    6. Wie schwer ist es Deiner Meinung nach für ein Plus Size Model, sich auf dem Markt zu etablieren, im Vergleich zu Normalgrößenmodels?

    Ich glaube mittlerweile tut sich da nicht mehr so viel. Es ist für beide gleichermaßen schwer. Vor 15 Jahren gab es in Deutschland nur eine Handvoll Plus Size-Models. Da konnte der Kunde zwischen Haarfarbe und Konfektion entscheiden …Heute sprießen so viele tolle junge Curvy Girls hervor, da hat der Kunde freie Auswahl, sucht sich seinen Typen, den er möchte.. und das Model freut sich über jeden Job :-)

    7. Was würdest Du anderen empfehlen, die versuchen, als Model zu arbeiten bzw. am Anfang ihrer Karriere stehen?

    Ich würde mich einfach bewerben - man hat nichts zu verlieren! Gute Fotos im Buch zu haben sind das Wichtigste!

    Maren Kissing im Interview mit Wundercurves

    8. Wie wirkt sich das Modeln auf Dein Selbstbewusstsein und Körpergefühl aus?

    Ich bin - und war schon immer - sehr im Reinen mit mir. Ich habe einfach eine tolle Familie, die mir immer schon die richtigen Werte vermittelt haben und mir jeglichen Freiraum gegeben haben. Ich finde es toll, als Plus Size-Model zu arbeiten und so auch anderen Frauen vielleicht etwas Mut mit auf den Weg geben zu können.

    9. Was macht einen Menschen für Dich schön?

    Sein Charakter :-) Wenn jemand viel und gern lacht, aufmerksam ist und gut zu anderen Menschen und Tieren ist. Jemand, der in sich ruht, ist schön, jemand, der anderen gönnt statt neidisch zu sein. Einfach jemand, der ein gutes Herz hat. Schönsein hat wenig mit Äußerlichkeiten zu tun. Du kannst die perfekte Figur haben und ein tolles Gesicht, strahlend weiße Zähne und tolle Haare - wenn Du aber nicht von innen strahlst, nützt das alles leider rein gar nichts.

    Maren Kissing

    10. Was zeichnet für Dich das Modeln aus? Was liebst Du am Modeln?

    Ich liebe es, zu reisen, neue Menschen kennenzulernen. Ich liebe zu sehen, wie ich geschminkt werde, wie Stylist und Make-up-Artist mich zu einem völlig anderen Typen machen.

    Ich mag die Atmosphäre am Set total gern. Irgendwie sind Menschen in diesem Business sehr (welt)offen und kaum jemand hat Hemmungen. Man ist ein Team und wächst für einen Tag oder auch mehrere zusammen.

    Als Model darfst Du keine Berührungsängste haben. Menschen, die Du eine Stunde zuvor kennengelernt hast, fummeln Dir im Gesicht und am Körper rum… Das fand ich zu Beginn sehr skurril - man gewöhnt sich aber dran.

    Zudem ist gute Laune das A und O. Die Stimmung ist immens wichtig - kein Kunde wird Dich jemals wieder buchen, wenn Du schlechte Laune verbreitest… aber dazu kommt es meist eh nicht. Immerhin kann man gar nicht anderes als mitmachen, wenn alle so nett sind :-)