Lieferung wie gewohnt in 3 - 5 Werktagen
StartseiteMagazinHer Body Can – Körperpositive Bücher für Kinder

Her Body Can – Körperpositive Bücher für Kinder

Ein Artikel von   Christiane  christiane-seitz

Das erste Body Positivity Buch für Kids ist da!

Gerade für Kinder im Heranwachsen ist es wichtig zu lernen, dass Körper vielfältig sind und jeder anders ist und dass es DIE eine Norm nicht gibt. Aus diesem Grund haben wir ein ganz besonderes Highlight für Euch entdeckt: Her Body Can - ein körperpositives Buch für Kinder, das mit unglaublich tollen Illustrationen zeigt, wie man dem eigenen Körper mit Liebe und Wohlwollen begegnet.

Warum es körperpositive Kinderbücher braucht!

Es ist gut, schon früh zu verinnerlichen, dass der eigene Körper individuell ist und nicht einem von den Medien oder der Gesellschaft vorgegebenen Bild entsprechen muss. Für wen das schon von Kindesbeinen an selbstverständlich ist, der wird auch im Erwachsenenalter anders auf den eigenen und auch auf andere Körper schauen – nämlich wohlwollender und POSITIVER. Genau darum geht es bei Body Positivity Konzepten, die momentan (endlich) im Trend sind, die wir Frauen oft aber jetzt im Erwachsenenalter erst entdecken und unsere vorzeitlichen Körperbilder erstmal mühsam revidieren müssen.

Kinder sind empfänglich für Werbung und Bilder und können nicht so gut abstrahieren – es kommt immerhin nicht von ungefähr, dass immer mehr junge Mädchen schon mit Diäten vertraut sind und dem GNTM-Traum nachhängen. Und das ist nicht gut. Kinder sollten Kinder sein und sich sowie andere akzeptieren, wie sie sind. Das „So-sein-Müssen“ darf nicht in jungen Jahren schon von außen eingeimpft werden. Für uns Großen gibt es schon zahlreiche Bücher über positive Körperwahrnehmung, die uns auf dem Weg zu mehr Selbstakzeptanz helfen. Aber damit erst gar kein schräges und falsches Körperbild in den Köpfen entsteht, sollten auch Kids schon lernen, dass jeder Körper schön ist – ob klein oder groß, dick oder dünn, gesund oder verletzlich.

Körperpositive (Selbst-)Wahrnehmung in ansprechenden Bildern

Und genau aus dem Grund gibt es nun das erste körperpositive Kinderbuch auf dem Markt, das die Bloggerinnen Ady Meschke und Katie Crenshaw zusammen kreiert haben. Es soll der Anfang einer ganzen Reihe von integrativer Kinderliteratur werden und ist wichtiger denn je. „Her Body Can“ ist der Name des vorerst auf Englisch erschienenen Kinderbuchs, das es sich zu Aufgabe gemacht hat, ein reales Körperbild zu vermitteln.

Das gelingt den beiden Autorinnen wunderbar. Die beiden wollen dem Body Shaming ein Ende bereiten und thematisieren das Nacheifern schon der Kleinsten von Idolen aus den Medien, die ein bestimmtes Schönheitsideal transportieren – das eben nicht real und damit auch nicht erreichbar ist. Das mündet oft in Essstörungen und Depressionen, vor allem das Selbstbewusstsein leidet stark darunter. Dabei sehen Frauen in der Regel nicht so aus, wie auf den Plakaten und in den Filmen und Magazinen. Bei weitem nicht. Die Realität ist eine bunte Vielfalt aller Größen und Formen – wir wissen das. Kindern fällt es dagegen viel schwerer, hinter die Masken zu blicken.

Hier setzt das Kinderbuch „Her Body Can“ an. Erstmalig wird Diversity in einem Kinderbuch explizit thematisiert. Erstaunlich, dass wir so lange auf so etwas warten mussten. Und umso besser, dass auch die Kinderbuchliteratur diese Lücke nun schließt und in Zukunft hoffentlich noch viel mehr solche Bücher auf den Markt strömen. Übrigens hat es neun Monate von der Idee bis zum Erscheinen des Kinderbuchs gedauert – die Geburt von etwas Neuem und Großem. Wir applaudieren und fordern mehr davon. „Her Body Can“ gibt es zurzeit auf Englisch bei Amazon und ist für Kids ab etwa acht Jahren geeignet. Wir hoffen, dass es bald auch auf Deutsch zu haben sein wird – die Illustrationen sind aber beinahe selbsterklärend und unheimlich süß. Es lohnt sich also vielleicht, schon jetzt zuzugreifen!

Tipps für körperpositive Bücher – Für Klein & Groß

Es gibt ein paar ganz tolle Kinderbücher, die die Indivdualität des Körpers aber auch jeder einzelnen Persönlichkeit in den Mittelpunkt stellen und uns das Herz aufgehen lassen:

Falls die Großen unter Euch ein paar deutsche Body Positivity Buchtipps haben wollt, in die Ihr Euch erst einmal vertiefen könnt, haben wir Euch mal eine kleine Liste unserer Lieblingstitel zusammengestellt. Einige Bücher werden Euch bestimmt bereits bekannt vorkommen, wie das von unserem Cury Model Idol Sarina Nowak oder das von Nora Tschirner verfilmte Body Positivity Experiment „Embrace Yourself“. Aber vielleicht ist noch das eine oder andere literarische Bonbon dabei, in das Ihr mal hineinlesen und Euch inspirieren lassen möchtet:

  1. „Dem Meer ist es egal, ob du eine Bikinifigur hast: Ein Plädoyer für mehr Selbstliebe“ von Miyabi Kawai

  2. „Selbstbewusst ist das neue Sexy“ von Verena Prechtl und Sophia Faßnacht

  3. „Embrace Yourself: Wie wir bedingungslose Selbstliebe finden“ von Taryn Brumfitt

  4. „Curvy: Mein Weg zu mehr Glück und Selbstbewusstsein!“ von Sarina Nowak

  5. „Fuck Beauty!: Warum uns der Wunsch nach makelloser Schönheit unglücklich macht und was wir dagegen tun können“ von Nunu Kaller

  6. „Fa(t)shionista: Rund und glücklich durchs Leben“ von Magda Albrecht

  7. „Nicht direkt perfekt: Die nackte Wahrheit übers Frausein“ von Nicole Jäger

  8. „Body Positivity - Liebe deinen Körper: Vergiss Diäten und begrüße dein Leben“ von Megan Jayne Crabbe