Marktplatz für große Größen
Beliebte Shops & Marken
Riesige Auswahl
Beratung & Inspiration
P8ibetQh4kGug4EiIMyiQ

Wundercurves testet: Mia&Pia Haarverlängerung mit Clip-Ins

Ein Artikel von Nadja

Im Handumdrehen eine lange Traummähne (Anzeige)

Schon als kleines Mädchen habe ich mir oft vorgestellt, wie es wohl wäre, so richtig lange Haare zu haben. Eine wallende Traummähne, die nicht nur gut aussieht, sondern auch schön dicht und gesund ist. Leider habe ich es bis heute nie geschafft, mir diesen Traum einmal zu erfüllen. Spätestens auf Höhe des Brustansatzes war Schluss und sobald diese magische Grenze erreicht war, sahen meine Haare gefühlt aus wie ein Bündel Stroh. Stroh mit Spliss um genau zu sein...

Im Laufe der Zeit habe ich mich mehr oder weniger damit abgefunden, dass das mit mir und den Traumhaaren wohl einfach nichts wird. Extensions wollte ich mir nie machen lassen – einige abschreckende Beispiele und die Angst vor noch kaputteren Haaren haben mich immer davon abgehalten. Bis ich von Mia&Pia und dem Angebot erfahren habe, es doch einfach mal mit Echthaar Clip-In Extensions zu versuchen.

Zunächst war ich skeptisch – hält sowas überhaupt in meinem relativ dünnen und feinen Haar? Passen die Clip-Ins einigermaßen zu meiner Haarfarbe? Und wie sieht das Ergebnis dann am Ende aus – wie gewollt und nicht gekonnt? Trotzdem wollte ich es versuchen, denn die Vorteile von Clip-Ins lagen für mich auf der Hand: Sie können immer wieder befestigt und entfernt werden, ganz flexibel.

Mia&Pia Haarverlängerung Clip-Ins
Mia&Pia Haarverlängerung Clip-Ins

Nachdem ich mir die verfügbaren Haarfarben für die Clip-Ins auf der Mia&Pia Homepage angeschaut hatte (15 an der Zahl, von Ebony bis White Cocoa / Cashew, jeweils in den Längen 30 cm bis 60 cm), war ich allerdings erst einmal ratlos. Keine der Farben passte so wirklich zu meiner eigenen Haarfarbe. Wäre ich rein nach dem ersten Eindruck gegangen, hätte ich mir wohl auch eine andere Clip-In Farbe herausgesucht, als die, die es letztendlich geworden ist.

Zum Glück bietet Mia&Pia aus genau diesem Grund die Möglichkeit an, sich zunächst einmal Probesträhnen nach Hause liefern zu lassen. Diese kannst Du Dir dann einfach direkt an Dein Haar halten und vergleichen. Ich habe mir mehrere Probesträhnen mit verschiedenen Blondnuancen bestellt und mich letztendlich für den Farbton Cashew in der Länge 50 cm entschieden.

Nach kurzer Zeit kam dann schließlich das Päckchen mit den richtigen Clip-Ins an und ich war mehr als gespannt, was mich erwartete. Das Clip-In Extensions Set besteht aus sechs Haarteilen mit unterschiedlichen Breiten. Die zwei breitesten Haarteile messen jeweils 20 cm, haben 3 Klammern und sind für den Hinterkopf gedacht. Zwei weitere Teile messen jeweils 8 cm (2 Klammern) und die letzten beiden Teile jeweils 4 cm (1 Klammer). Diese vier Haarteile sind zur Befestigung an den Kopfseiten gedacht. Vor der Befestigung der Haarteile haben wir erst einmal alle Clips geöffnet, damit die Haarsträhnen später sofort ins Haar eingesetzt werden konnten.

Mia&Pia Haarverlängerung Clip-Ins

Und so geht's: Die Befestigung der Mia&Pia Clip-Ins

Die Befestigung der Clip-Ins ist denkbar einfach. Theoretisch kannst Du sie Dir selbst ins Haar clipsen, noch einfacher geht es allerdings, wenn Du Dir helfen lässt - und lustiger ist es natürlich auch 😉 Aber sieh selbst:

Embedded content:https://youtu.be/gHdAapjT0Wc

Mia&Pia Haarverlängerung Clip-Ins

Wie Du in dem Video sehen kannst, ist es am besten, wenn Du Deine Haare zunächst einmal ordnest – ziehe am Hinterkopf einen möglichst geraden waagrechten Scheitel etwa auf Höhe der Ohren (mit einem Stielkamm oder dem Daumennagel, wenn Du lange Fingernägel hast) und stecke die darüberliegenden Haare einfach mit einer oder mehreren Haarklammern weg. Damit die Clip-Ins gut halten, toupierst Du am besten die so abgeteilte untere Haarpassage leicht an. Dann kommt auch schon der erste Clip-In ins Haar – und zwar einer der breiten, den Du direkt auf die Mitte des Hinterkopfes knapp unterhalb des gezogenen Scheitels anbringst. Die einzelnen Klammern setzt Du wie Haarkämmchen in die Haare ein, bewegst sie etwas nach unten, bis sie Halt haben und clipst sie dann einfach zu. Ein kleiner Tipp: Lass beim Einsetzen immer ein paar Millimeter Platz zum Scheitel, damit nachher nichts ziept oder klemmt.

Lass jetzt etwas Haar nach unten über den ersten Clip fallen, und befestige den zweiten breiten Clip anschließend analog darüber. Genauso verfährst Du auch mit den 4 kleineren Clips, die Du an den Seiten des Kopfes anbringst. Jetzt noch die eigenen Haare darüber fallen lassen und fertig ist die Haarverlängerung.

Die Clip-Ins können übrigens ganz normal gestylt werden – Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Falls Du wie ich relativ feine, glatte Haare hast und befürchtest, dass man den Übergang sehen könnte, mach Dir einfach Wellen oder Locken ins Haar – spätestens jetzt wird der Unterschied zwischen Deinem Haar und den Extensions absolut unsichtbar sein.

Mia & Pia Haarverlängerung Clip-Ins

Neben den Clip-Ins gibt es bei Mia&Pia natürlich auch die klassischen gebondeten Extensions, die Du mit einer Wärmezange am Haar befestigst und bis zu 4 Monate problemlos tragen kannst, sowie Tape-Ins, die ins Haar geklebt werden und nach ca. 8 Wochen entfernt werden müssen. Die Tape-Ins können nach Bedarf sogar noch einmal neu beklebt und für weitere 8 Wochen eingesetzt werden.

Ganz egal für welche Variante Du Dich entscheidest, bei Mia&Pia bekommst Du auf jeden Fall qualitativ hochwertiges und gesundes Naturhaar. Falls Du Dir also auch schon immer schöne lange Haare gewünscht hast, kannst Du Dir hier definitiv Deinen Traum erfüllen.

Viel Spaß dabei! 😊



Lesenswert