• Marktplatz für große Größen
  • Beliebte Shops & Marken
  • Riesige Auswahl
  • Beratung & Inspiration
  • Rezepte zum Dahinschmelzen

    Ein Artikel von Tiffany  tiffany-la

    Eat good, feel good - liebevolle Gerichte zum Selberkochen

    Wie heißt es so schön? Liebe geht durch den Magen, natürlich auch die Liebe zu Dir selbst. Wer gut isst, der fühlt sich gut. Ein wenig nach dem Motto "Du bist, was du isst." Um Dich selbst zu ehren, darf es am Valentinstag ruhig mal etwas Selbstgemachtes sein und auch verzichten solltest Du heute auf keinen Fall. Also ran an die Rührschüsseln und zaubere etwas für Körper und Seele.

    Süßkartoffelsuppe mit Blätterteigherzen

    Im Winter gibt es kaum etwas Schöneres als eine Suppe, die das Herz wärmt und dabei auch noch lecker deftig schmeckt. Diese Süßkartoffelsuppe beinhaltet lauter gesunde Zutaten, die Die Dein Immunsystem stärken und Dir dabei helfen, Dich einfach nur großartig zu fühlen. Die Blätterteigtaschen geben Dir für die kalte Jahreszeit, den nötigen Kick Kohlenhydrate und Fette und machen garantiert süchtig nach mehr. Perfekt als Vorspeise für ein ausgiebiges Valentins-Dinner, egal ob alleine oder in Gesellschaft. Um diese Mahlzeit zuzubereiten, brauchst Du:

    Zunächst werden die Süßkartoffeln, Zwiebeln sowie der Ingwer geschält und das Suppengemüse gewaschen. Nachdem Du alles klein geschnitten hast, wird Olivenöl in einem Topf erhitzt und Du beginnst die Zwiebeln glasig zu dünsten. Gebe nun die Süßkartoffel, das Gemüse und den Ingwer hinzu und gieße das Ganze mit der Gemüsesuppe auf. Lass alle Zutaten bei mittlerer Hitze rund 15 Minuten köcheln. Sobald das Gemüse weich ist, kannst Du es pürieren. Schmecke die Suppe mit Salz, Pfeffer und Chili oder zusätzlichen Gewürzen Deiner Wahl ab. Ein Klecks milder Joghurt mit Kresse-Topping mildet den Geschmack sanft ab.

    Für die Blätterteigtaschen heize Deinen Ofen zunächst auf 200 Grad Ober- Unterhitze vor. Lege ein Blech mit Backpapier aus und rolle den Blätterteig aus. Mit Ausstechern Deiner Wahl (hier: Herzform) beginnst Du nun Blätterteig-Formen auszustechen. Anschließend wird das Ei mit einer Gabel oder einem Rührbesen verquirlt und auf die ausgestochenen Formen gestrichen. Danach gibst Du den Streukäse darüber und schiebst das Blech für etwa zwölf Minuten in den Ofen. Sobald diese Goldbraun sind, kannst Du sie herausnehmen

    Für die Süßkartoffelsuppe:

    • 1 Zwiebel

    • 2 Süßkartoffeln

    • 1 Tasse Suppengemüse

    • 1 cm frischen Ingwer

    • 3 EL Olivenöl

    • 600 ml Gemüsesuppe

    • Salz & Pfeffer

    • getrockneter Chili

    • Joghurt

    • Kresse

    Für die Blätterteigtaschen:

    • 1 Pkg. Blätterteig

    • 4 EL geriebener Käse

    • 1 Ei

    Deftige Herzpizza

    Für diese süßen Minipizzen kannst Du je nach Lust und Laune ganz leicht einen Pizzateig selbst zaubern oder einfach im Supermarkt Deines Vertrauens einen guten Pizzateig aus dem Kühlregal holen. Falls Du Dich entscheidest, ihn selbst zu machen, brauchst Du die folgenden Zutaten (die Menge entspricht etwa einer großen Blechpizza):

    • 1/2 Würfel Hefe

    • 1 TL Zucker

    • 500 g Weizenmehl (Type 00 oder 550)

    • 2 EL Olivenöl

    • Salz

    Zunächst bröckelst Du die Hefe in 300 Milliliter lauwarmes Wasser und löst den Zucker darin auf. Gebe das Mehl in eine separate Schüssel und drücke eine Mulde hinein, dann gieße das Hefewasser in die Mulde. Mit etwas Mehl vom Rand verrührst Du das Gemisch zu einem Vorteig und lässt diesen zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen.

    Sobald dieser aufgegangen ist, gib das Öl und das Salz zu dem Teig und knete ihn etwa 5 Minuten mit mehligen Händen, bis er glatt und geschmeidig ist. Forme den Teig anschließend zu einer Kugel und lasse ihn weitere 30 Minuten gehen. Danach sollte der Teig sein Volumen etwa verdoppelt haben.

    Knete den Teig anschließend für etwa 10 Minuten noch einmal ordentlich durch und teile ihn anschließend in mehrere Stücke, je nachdem wie viele Pizzaherzen Du haben möchtest. Bestreue eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl, rolle die einzelnen Teile mit einem Nudelholz flach aus und forme sie zu Herzen.

    Die Pizzaherzen können nun nach Belieben belegt werden. Vegan, vegetarisch oder mit Fleisch - Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anschließend werden die Mini-Pizzen im Ofen bei 200 Grad Ober-Unterhitze für knapp 20 Minuten gebacken.

    Saftiger Schokoladenkuchen

    Man sagt Schokolade macht glücklich und ja verdammt, das tut sie. An Deinem besonderen Verwöhntag von Dir für Dich solltest Du also keinerlei Scheu haben, sie zu genießen.

    Dieser Schokoladenkuchen ist das perfekte Valentinsdessert, denn er beinhaltet unsere Lieblingszutat Schokolade zu Genüge und lässt einem nur beim Anblick das Herz sowie die Geschmacksknospen aufblühen. Ob Du ihn ganz allein für Dich genießt oder mit Deinem/Deiner Liebsten teilst, bleibt dabei völlig Dir überlassen.

    Für diesen leckeren Schokoladenkuchen brauchst Du:

    • 4 Eier

    • 100 g Zucker

    • 80 g Mehl

    • 1 TL Speisestärke

    • 2 EL Kakaopulver (dunkel)

    • 1 TL Backpulver

    • 200 g Zartbitterschokolade (60%)

    • 300 g Schlagsahne

    • 50 g Zartbitterschokolade (60%)

    • 1 EL Palmfett

    • Kakaopulver

    Das vollständige Rezept zum ultimativen Valentinsnachtisch findest Du hier. Wenn Du nur für Dich backst, dann halbiere, drittele oder viertele die Mengenangaben.

    • 4 Eier

    • 100 g Zucker

    • 80 g Mehl

    • 1 TL Speisestärke

    • 2 EL Kakaopulver (dunkel)

    • 1 TL Backpulver

    • 200 g Zartbitterschokolade (60%)

    • 300 g Schlagsahne

    • 50 g Zartbitterschokolade (60%)

    • 1 EL Palmfett

    • Kakaopulver

    Das vollständige Rezept zum ultimativen Valentinsnachtisch findest Du hier. Wenn Du nur für Dich backst, dann halbiere, drittele oder viertele die Mengenangaben.

    Kartoffelsuppe

    Zunächst werden die Süßkartoffeln, Zwiebeln sowie der Ingwer geschält und das Suppengemüse gewaschen. Nachdem Du alles klein geschnitten hast, wird Olivenöl in einem Topf erhitzt und Du beginnst die Zwiebeln glasig zu dünsten. Gebe nun die Süßkartoffel, das Gemüse und den Ingwer hinzu und gieße das Ganze mit der Gemüsesuppe auf. Lass alle Zutaten bei mittlerer Hitze rund 15 Minuten köcheln. Sobald das Gemüse weich ist, kannst Du es pürieren. Schmecke die Suppe mit Salz, Pfeffer und Chili oder zusätzlichen Gewürzen Deiner Wahl ab. Ein Klecks milder Joghurt mit Kresse-Topping mildet den Geschmack sanft ab.

    Für die Blätterteigtaschen heize Deinen Ofen zunächst auf 200 Grad Ober- Unterhitze vor. Lege ein Blech mit Backpapier aus und rolle den Blätterteig aus. Mit Ausstechern Deiner Wahl (hier: Herzform) beginnst Du nun Blätterteig-Formen auszustechen. Anschließend wird das Ei mit einer Gabel oder einem Rührbesen verquirlt und auf die ausgestochenen Formen gestrichen. Danach gibst Du den Streukäse darüber und schiebst das Blech für etwa zwölf Minuten in den Ofen. Sobald diese Goldbraun sind, kannst Du sie herausnehmen

    Lesenswert