• Marktplatz für große Größen
  • Beliebte Shops & Marken
  • Riesige Auswahl
  • Beratung & Inspiration
  • Wer sich durchsetzen kann, hat es oft leichter im Leben

    Ein Artikel von Natalia  natalia-weimann

    Mit Selbstsicherheit zum Durchsetzungsvermögen

    Das wissen wir alle aus Erfahrung. So war es schon im Kindergarten, in der Schule und vor allem im Businessbereich spielt es eine große Rolle, ob man ein großes Durchsetzungsvermögen hat oder nicht. Die Basis aber für das Durchsetzungsvermögen bildet nun mal die Selbstsicherheit. Fehlt es an Selbstsicherheit, mangelt es in der Regel auch an Durchsetzungskraft.

    Vor allem Frauen fällt es in der Regel schwer, sich durchzusetzen. Frauen wird zugesprochen, dass sie empathisch sind, sozial kompetent und teamfähig, sachorientiert und eine angenehme Atmosphäre ins Team bringen. Nur sind das nicht die Fähigkeiten, die über den beruflichen Erfolg entscheiden: Da nämlich zählen Durchsetzungsfähigkeit, Selbstmarketing, Selbstbewusstsein, Schnelligkeit - alles identisch mit dem, was mit „männlichen Stärken“ assoziiert wird. Durchsetzungsfähigkeit wird Frauen oft als Zickigkeit ausgelegt. Fordert ein Mann ein hohes Gehalt, wirkt das selbstbewusst, fordert eine Frau das gleiche Geld und eignet sich karrierefördernde Züge an, wirkt das anmaßend und das männliche Gehabe wird ihr übel genommen - interessanterweise von Männern genauso wie von anderen Frauen. Daher ist es ganz wichtig, dass jeder mal ganz bewusst die eigenen Geschlechterrollen in seinem Kopf hinterfragt.

    Es gibt viele Bücher und Tipps, was Frauen tun können, um an ihrem Durchsetzungsvermögen zu arbeiten und im Job weiter voranzukommen. Eine kleine Auswahl haben wir Dir hier zusammengestellt.

    Natalia bei der Berlin Fashion Week

    Wir haben für Euch die 5 wichtigsten zusammengefasst:

    1. Hast Du Dein Ziel, Deine Vision ganz klar vor Augen, dann speichert auch das Unterbewusstsein dieses Bild und lässt Dich so automatisch in die richtige Richtung gehen.

    2. Bereite Dein Vorhaben und Deine Argumente gut vor, denn wenn Du unvorbereitet in die Verhandlung gehst, kannst Du noch so selbstsicher auftreten, die Chancen auf einen positiven Abschluss sind erheblich geringer.

    3. Nimm eine selbstbewusste Haltung ein und trainiere Deine Körpersprache. Verkrampfte Schultern, ein unsicherer Gang, fehlender Blickkontakt, fehlendes Lächeln – all das verrät Nervosität und Unsicherheit.

    4. Folgende Gesten dagegen zeigen viel eher Stärke und Selbstbewusstsein: Langsame, elegante Bewegungen; unverkrampftes Lächeln; aufrechte, stille Kopfhaltung; kräftige Stimme.

    5. Neben einer Selbstbewussten Körpersprache hat auch die Sprache an sich einen Einfluss darauf, ob Du Deinen Willen durchsetzt oder nicht. Vermeide Konjunktive und sag ohne Umschweife klar und deutlich, was Du willst. Versuch es mit Humor und einem Lächeln, nicht nur als Frau. Auch Männer setzen ihre Interessen erfolgreicher durch, wenn sie sie mit einem Lächeln begleiten. Das ist durch Experimente belegt.

    Vorsicht mit der Durchsetzungskraft im Privatleben

    Während allerdings die Durchsetzungskraft im Berufsalltag durchaus wichtig ist und begrüßt wird, hält sich im Privatleben die Freude darüber oft in Grenzen. Nicht selten wird mit einem ausgeprägten Durchsetzungsvermögen eine mangelnde Kompromissbereitschaft assoziiert. Daher ist es nicht unbedingt ratsam, auf Teufel komm‘ raus auf seinem Standpunkt zu beharren. Vielmehr bedarf es der nötigen Vernunft und auch Sensibilität, um mit einem unangebrachten Durchsetzungsverhalten Ehe und Freundschaften nicht unnötigerweise aufs Spiel zu setzen.

    Wie war das aber jetzt nochmal mit der Selbstsicherheit?

    Wenn Dir Deine Meinung und Deine Ziele wirklich wichtig sind, Dir aber das Vertrauen in Deine Fähigkeiten fehlt, für sie einzustehen, wird es schwer mit dem Durchsetzungsvermögen. Arbeite daher konsequent an Deiner Selbstsicherheit und werde Dir Deiner Stärken bewusst.