Wie lebt es sich als kurvige Frau in Deutschland?

Von Maria

Die spannenden Ergebnisse zu unserer Umfrage



Wir haben 2.000 Frauen in ganz Deutschland mit ganz unterschiedlichen Konfektionsgrößen über ihr persönliches Wohlbefinden, Ernährung und Sport, Vorturteile und Diskriminierungen, ihr Selbstbewusstsein und ihre Erfahrungen mit passender und trendiger Kleidung ausgequetscht und stellen Dir nun unsere spannenden Ergebnisse vor.

Was trägst Du?

Unsere erste Frage ging den befragten Damen an die Kleider und es stellte sich heraus, dass nur 28 Prozent der kurvigen Frauen im Sommer selbstbewusst zum Bikini greifen. Bei schlankeren Frauen, also alle die eine kleinere Größe als 40 tragen, sind es ganze 66 Prozent. Gerade bei den kurvigen Frauen ist das Problem, das sie gern einen Bikini tragen würden, sich aber entweder nicht trauen oder nichts passendes finden. Bei der richtigen Jeans geht das Problem dann weiter: 37 Prozent der Plus-Size-Frauen finden die Suche nach der passenden Hose schwierig.



Tiffany und Dominique

Bikini




Und gerade in jungen Jahren, also zwischen 20 und 29 Jahren, ist die Suche besonders erfolglos. Aber Kopf hoch - ab 40 wird die Suche nach einer Hose wieder einfacher. Auch schwer zu finden: Kleider und andere festliche Kleidung, die uns auch am Abend strahlen lässt. 32 Prozent finden die Suche nach Abendmode schwierig, dabei spielt auch das Alter keine Rolle mehr.

Wie lebst Du?

Bei unserer zweiten Frage wollten wir wissen, wie wichtig den Frauen in Deutschland Sport und Ernährung ist und ob sie das Gefühl haben, dass gerade bei Ärzten das Gewicht pauschal als Krankheitsursache gilt. Herauskam, dass die Kombination aus Sport und Ernährung gerade bei Frauen über 50 eine wichtige Rolle spielt. Im Vergleich zu Frauen, die Größe 38 und kleiner tragen, ist kurvigen Frauen Ernährung wichtiger als Sport. Dennoch finden 38 Prozent der Plus-Size-Damen Sport wichtig. Ganze 20 Prozent haben das Gefühl, dass das eigene Gewicht vom Arzt pauschalisiert wird und als gesetzte Begründung unserer Krankheiten gilt.



Sport_Ernährung


Unwohlsein


Welche Großstadt kann überzeugen?

Befragt haben wir Frauen in ganz Deutschland und im Großstadtvergleich konnten Hamburg, Köln, Berlin und München aufschlussreiche Hinweise geben. Am unwohlsten mit ihren Kurven fühlen sich Frauen in Köln gefolgt von Hamburg, Berlin und München.


In Berlin fühlen sich Frauen mit Kurven zwar nicht am wohlsten, aber hier praktizieren die kurvenfreundlichsten Ärzte. Nur 14 Prozent der molligeren Frauen haben hier das Gefühl, dass ihr Gewicht pauschal als Krankheitsursache eingeordnet wird. In München sind es schon 27 Prozent. In Berlin haben auch die wenigsten Frauen das Gefühl, dass ihre Kurven die Suche nach der großen Liebe erschwert. In Hamburg hingegen sind fast 50 Prozent der Meinung, dass ihr Gewicht Grund für ihr Single-Dasein ist. 9 Prozent unserer kurvigen Befragten haben das Gefühl, dass ihr Gewicht bei ihrer Karriere die geringste Rolle spielt. In Berlin hingegen glauben fast 20 Prozent, dass sie weniger Chancen haben, einen Job zu ergattern, weil sie fülliger sind.




Ärzte

Von einigen Ergebnissen waren wir sehr überrascht, teils positiv, teils negativ. Sicherlich können wir mit unserer Umfrage keine allgemeingültigen Aussagen machen, dennoch ist es doch interessant, zu sehen, mit welchen Vorurteilen kurvige Frauen so zu kämpfen haben oder welche Kleidungsstücke besonders kniffelig zu finden sind.

Von Maria veröffentlicht vor 4 Monaten

Nach oben