Damen-Basics, die in jeden Kleiderschrank gehören

Ergänze Deine Basic-Teile in Großen Größen mit schicken Alltags-Sneakern!

Damen-Basics gehören in wirklich jeden Kleiderschrank und erleichtern uns ungemein die Suche nach dem richtigen Outfit. Sie beantworten uns häufig die Frage “Was ziehe ich bloß an?” und zählen zu den modischen Rettungsankern, wenn man nach gutaussehenden Kombinationspartner für auffällige Stücke sucht. Wir zeigen Dir die zehn Basic-Teile, die für jeden Kleiderschrank unverzichtbar sind, welche Farben eine sichere Nummer sind und was Dein Schuhschrank hergeben sollte.

Miyabi Kawai_sheego Event

Miyabi Kawai im klassischen Trenchcoat beim Launch ihrer Kollektion in Zusammenarbeit mit sheego

Wieso brauchen wir Basics überhaupt?

Man möchte meinen, als modisch mutige Frau braucht man Basics eigentlich nicht im Schrank. Damen-Basics hängen häufig ein verstaubtes Image an, teilweise wird ihnen sogar nachgesagt, sie seien bieder und langweilig. Doch zu den Basic-Teilen gehören nicht nur schwarze Tank Tops zum Drunterziehen oder einfarbige Shirts, die zu allem und jeden kombiniert werden können. Viel mehr sind es Allltags-Lieblinge, die uns über jeden Tag hinweghelfen können und eine sichere Nummer sind. Wir können einfach nicht jedes coole Kleidungsstück miteinander wild kombinieren, meist brauchen sie einen standhaften Partner, der dem auffälligen Teil eine Art Wirkstätte gibt. Empfehlenswert ist es sogar, dem heimischen Kleiderschrank mit passenden Damen-Basics Struktur zu verpassen. Das spart beim Suchen nach dem richtigen Outfit Zeit.

Das Damen-Basic Nummer Eins: Das weiße Shirt

Ein schlichtes weißes Damen-Shirt für große Größen ohne Druck und Schischi gilt als DAS Basic-Teil! Wieso? Ganz klar, Du kannst es einfach zu allem frei nach Lust und Laune kombinieren. Ob unter einem kuscheligen Strick-Cardigan, elegant zu einem Blazer, im Sommer zu einer kurzen Hose, einem femininen Plisseerock oder ganz sportlich zu Jeans in großen Größen und Sneaker - Das Damen-Basic-Shirt geht einfach jeden modischen Weg mit Dir. Neben einem weißen Shirt kannst Du Dir noch zusätzlich ein graues und ein schwarzes Basic-Oberteil zulegen. Dann bist Du für jeden Look bestens vorbereitet. Bei diesem Klassiker ist es ratsam in ein hochwertiges Shirt zu investieren. Eine gut sitzende Passform, die richtige Länge und eine gute Qualität werden Deinem Wohlfühlfaktor Gutes tun.

Das Damen-Basic Nummer Zwei: Der Trenchcoat

Um Dein Look elegant abzurunden, ist der Trenchcoat der perfekte Begleiter. Erfunden wurde es von Thomas Burberry, mittlerweile gibt es ihn in wirklich jeder möglichen Variation. Bei einem klassischen Trenchcoat dürfen die Schulterklappen, der Taillengürtel, die Knopfleiste in Doppelreihe und der wasserabweisende Stoff nicht fehlen. Ursprünglich zeigt er sich in hellem Beige, besticht aber heute durch aufregende Farbvarianten. Als Basic-Stück in Deinem Schrank solltest Du jedoch auf eine knallige Farbe wie sonniges Gelb oder leuchtendes Rot verzichten und lieber auf einen dezenteren Ton setzen, da er sich so vielseitiger kombinieren lässt. Besonders angesagt ist er in diesem Jahr in einem warmen Rostrot oder einem stilvollen Senfgelb.

Bloggerin Theodora Flipper im aufregenden Basiclook beim GMK Soulfully Otto Event

Bloggerin Theodora Flipper im aufregenden Basiclook beim GMK Soulfully Otto Event

Das Damen-Basic Nummer Drei: Eine klassische Hemdbluse

Absolutes Must-have in jedem Kleiderschrank ist eine Bluse in großen Größen, die richtig sitzt, in einem hellen Blau oder ganz klassisch in Weiß. Ihr modisches Talent ist, dass sie vielfältig in alle Looks integrierbar ist. Mit ihr kannst Du einen Layering Look zusammen mit einem kuscheligen Pullover und einem kurzen Rock gekonnt stylen. Aber auch ein alltagstaugliches Büro-Outfit ist im Nu kombiniert. Zusammen mit einem klassischen Blazer und einer schlichten Jeans oder einem eleganten Bleistiftrock bist Du bestens für das Büro oder gar das nächste Vorstellungsgespräch gekleidet. Zudem lässt Dir eine dezente Bluse viel modischen Spielraum.

Das Damen-Basic Nummer Vier: Der Blazer

Wo wir auch schon beim nächsten Damen-Basic wären, denn der beste Kombipartner zur Bluse oder einem Damen-Basic-Shirt ist und bleibt der Blazer. Kaum ein Jäckchen schafft den Sprung zwischen verspielt, elegant, klassisch und lässig zugleich. Es gibt das hübsche Stück in ganz verschiedenen Schnittformen, Farben, mit Musterung oder klassisch einfarbig. Das Wichtige beim Blazer ist, dass er Deine Silhouette unterstreicht, richtig passt und sich vielseitig mit den Stücken Deines Kleiderschrankes kombinieren lässt. Zur Bluse überzeugt er mit klassischer Eleganz, im Zusammenspiel mit Shirt und Jeans mit sportiver Lässigkeit und zum sommerlichen Jumpsuit besticht er mit modischer Raffinesse.

Das Damen-Basic Nummer Fünf: Das kleine Schwarze

Das dass kleine Schwarze in jeden Kleiderschrank gehört, dürfte keine große Überraschung sein. Mode-Ikone Choco Chanel modernisierte das einstige Witwengewand und legte damit den Grundstein eines Kleides, ohne das Frau wohl gar nicht mehr leben mag. Im besten Fall ist Dein schwarzes Kleid kürzer geschnitten und möglichst so dezent, dass Du es in der Kombination mit Schmuck und anderen modischen Stücken sowohl im Büro als auch am Abend tragen kannst.

Das Damen-Basic Nummer Sechs: Die Stoffhose

Die elegantere Alternative zur Jeans ist die Stoffhose, die ebenso als Basic in jeden damenhaften Schrank gehört. Du kannst dabei frei wählen, ob Du Dich für eine angesagte Culotte, eine schmaler geschnittene Chino oder eine stilsichere Marlene-Hose entscheidest. Je nachdem wann Du sie gewöhnlich trägst, solltest Du Dich für eine klassische Hosenvariante in Schwarz oder dunklem Marine entscheiden.

Das Damen-Basic Nummer Sieben: Der Bleistiftrock

Er sitzt auf Taillenhöhe und endet meist kurz über den Knien. Manchmal ist ein kleiner Schlitz eingearbeitet, was für einen erhöhten Tragekomfort sorgt. Der Bleistiftrock ist ein wahres Figurenwunder, denn wenn er richtig sitzt, dann unterstreicht er wirklich jede Silhouette und kann sowohl elegant ins Büro, als auch lässig am Abend getragen werden.

Das Damen-Basic Nummer Acht: Eine gut sitzende Jeans

Für viele ist die Jeans, das wohl wichtigste Key-Piece, das in jeden Kleiderschrank gehört. Das Damen-Basic große Größen passt einfach immer, da es zu fast jedem Oberteil kombiniert werden kann. Wichtig ist, dass sie gut sitzt und Du Dich in ihr wohl fühlst. Du solltest Dich entspannt darin bewegen können, sie sollte nicht rutschen, aber auch nicht kneifen und vor allem Deinem Po den richtigen Halt geben. Im besten Fall hast Du eine blaue und eine schwarze Jeans im Kleiderschrank, dann kann Dir modisch nichts passieren.

Das Damen-Basic Nummer Neun: Die Lederjacke

Was der Trenchcoat für den klassisch eleganten Look ist, ist die Lederjacke für die rockige Note im Kleiderschrank. Mittlerweile muss sie gar nicht immer Schwarz sein, sondern überzeugt auch in vielen anderen Farben. Eine aufregende Lederjacke passt einfach immer - zu Jeans, zum Kleid in großen Größen und zum Rock - und wertet jeden Look gekonnt auf. Mit einem romantischen Blümchenkleid sorgt die rockige Lederjacke für einen gekonnten Stilbruch. Einem Look mit lässiger Jeans und Shirt verleiht sie ein cooles Finish. Eine Lederjacke kann eine ganz schöne Investition bedeuten und sorgt manchmal für Ebbe im Portemonnaie, doch die Geldanlage lohnt sich. Hast Du eine Lederjacke in richtig guter Qualität, begleitet sie Dich ein Leben lang!

Streetstyle aus Basic-Teilen bei der Berlin Fashion Week 2018

Das Damen-Basic Nummer Zehn: Die Unterwäsche

Das noch so tolle Outfit wird ohne die passende Unterwäsche nicht so gut aussehen. Du wirst Dich nicht gut fühlen, wenn drunter alles zwickt und kneift. Viele achten immer nur auf das Offensichtliche beim Kleiderkauf, vergessen dabei aber einen perfekt sitzenden BH in großen Größen oder einen Slip, der nicht einschneidet. Als Damen-Basic sollte ein T-Shirt-BH in unauffälliger Farbe, ein trägerloser Vertreter und ein verführerischer BH mit Spitze oder aufregenden Applikationen nicht fehlen.

Die passenden Accessoires

Zu jedem Outfit gehören Accessoires keine Frage. Als absolute Basic-Stücke gehören ein Gürtel, eine elegante Armbanduhr, kleine Ohrstecker, größere Ohrringe, vielleicht ein, zwei Ketten und Armbänder. Auch hier gilt Qualität geht über Quantität. Bei den Basics lohnt es sich einfach qualitativere Stücke zu nehmen, denn diese lassen jedes Outfit gleich viel hochwertiger aussehen. Dazu kommt eine Handtasche, die für jede Frau unverzichtbar ist. Im besten Fall hast Du einen größeren Shopper und eine kleinere Umhängetasche im Schrank. Dann kann Dir modisch nichts passieren!

Die Basic-Farben

Ziel der Basic-Teile in Deinem Kleiderschrank sollte sein, dass sie sich möglichst vielfältig in Deine Looks integrieren lassen. Sie sollen universelle Alltagshelferleins sein, die Dich aus jeder modischen Misere retten können. Dass heißt nicht, dass sie immer nur Schwarz oder Weiß sein müssen. Auch erdige Brauntöne oder naturnahes Creme gehören zu den Basic-Farben. Da die Damen-Basics, die Grundlage Deines Kleiderschrankes bilden, solltest Du die Farbwahl auf Deinen Teint und Deinen Figurtypen abstimmen.

Klassisches Weiß

Weiß findet sich in unterschiedlichen Nuancen von Perlweiß, über Ecru und Wollweiß bis hin zu Elfenbein. Schwarz erscheint schnell zu hart und kann mit zarten Weißtönen aufgelockert werden.

Elegantes Schwarz

Alle, die dezente Outfits lieben, greifen bevorzugt zu Schwarz. Die Farbe kaschiert, wirkt immer elegant und besticht mit klassischer Raffinesse. Wem Schwarz zu hart ist, wählt dunkle Anthrazit-Töne.

Zurückhaltende Erdtöne

Soll es doch etwas mehr Farbe sein, greift bei den Damen-Basics zu Erdtönen wie Braun, Creme, Beige oder Taupe. Sie lassen sich perfekt zu Grün- oder Rottönen kombinieren und eignen sich in dieser Kombination sogar besser als Schwarz.

Marines Blau

Schwarz wirkt elegant und professionell, dem sicheren Auftreten steht aber auch dunkles Navy in nichts nach. Wie auch Anthrazit gilt es als weichere Farbvariante als Schwarz und sorgt für einen nicht ganz so starken Bruch.

Beruhigendes Grau

Verschiedene Grau-Nuancen sind als Damen-Basic eine großartige Ergänzung zu schwarzen und weißen Stücken.

Streetstyle von Bloggerin Chlencherei aus Basic-Teilen bei der Berlin Fashion Week 2018

Basic-Schuhe

Neben den zehn wichtigsten Damen-Basics, den schlichtesten Farben und passenden Accessoires sind auch Schuhe in Weite H unverzichtbar. Dabei solltest Du vier Schuh-Varianten unbedingt im Schuhschrank haben.

Der Ankle-Boot

Der Ankle-Boot zählt zu den Stiefeletten, ist knöchelhoch, eng geschnitten und mit oder ohne Absatz zu finden. In einer dezenten Farbe wie Schwarz, Dunkelbraun oder Grau eignen sie sich für jedes Outfit und sind somit als Damen-Basic bestens geeignet.

Der Sneaker

Der Sneaker ist höchstwahrscheinlich schon in jedem Kleiderschrank anzutreffen. Egal ob Weiß oder Schwarz sie sind immer der perfekte Begleiter. Als bequemes Schuhwerk werten sie ein elegantes Büro-Outfit lässig auf und wirken sommerlich frisch zu einem femininen Kleid.

Der Loafer

Ballerinas gehören zu den Damen-Basics, doch der Loafer macht ihnen modisch Konkurrenz. Einst galt er als eleganter Business-Schuh, kann aber heute auch cool und lässig kombiniert werden. Rockig zeigen sie sich zu Jeans und Shirt, elegant zum Bleistiftrock in Kombination mit einer schlichten Bluse.

Schwarze Pumps

Schwarze Pumps gehören zur Grundausstattung eines jeden Kleiderschrankes. Klassisch und zeitlos werten sie jedes Outfit auf und hauchen ihm eine elegante Note ein.

Ohne die richtigen Basics im Schrank können wir unsere Looks nur sehr schwerlich aufbauen. Sie helfen uns, eine gewisse Linie in ein Outfit einzubauen und geben Rückhalt an Tagen, an denen man nicht so richtig Lust auf einen ausgefallen Stil hat. Unverzichtbar sind sie also - die Damen-Basics!

Jede Frau sollte genügend Basic Kleidungsstücke in ihrem Schrank haben. Denn die oft vernachlässigten Basics helfen uns nicht nur durch den Alltag, sondern machen es überhaupt erst möglich ein richtig gutes Outfit zu kombinieren. In unserem Shop findest Du tolle Basics!

Wir verraten Dir warum Trenchcoat, Hemdbluse, Blazer und co. auf jeden Falls in Dein Sortiment gehören sollten.