Style beyond size - Promilooks für kurvige Frauen

Von Nane

NEU bei uns: Wundercurves Experten aus der Plus-Size-Szene

Wundercurves Experten Curfashion

Heute stellen wir Euch ein neues Wundercurves Experten-Team vor: Emina, Nadine und Saskia von Curfashion.

Unsere Wundercurves Experten sind großartige Curvy Ladies, die Euch regelmäßig in unserem Magazin mit spannenden Outfitideen, Neuem aus der Plus-Size-Welt und zum Nachdenken anregenden Themen wie Selbstakzeptanz und Körperliebe inspirieren.

Mit Curfashion kannst Du die Looks der Stars nachstylen - nicht nur die der Plus-Size-Stars, denn das Motto ist klar: "Wir finden, auch kurvigen Frauen kann stehen, was schlanke Promis tragen!" #wewearwhatwewant


Wundercurves Exoerten Curfashion

Nadine, Saskia und Emina von Curfashion
Wir lieben, was wir tun - Ihr solltet lieben, was Ihr tragt!


Ihr drei steckt hinter dem Blog „Curfashion“. Wie kam es zu dieser 3er-Konstellation? Kanntet Ihr euch vorher schon?

Der Blog Curfashion ist im Rahmen der Burda Journalistenschule entstanden und hier haben wir uns auch kennengelernt – das ist gerade mal 6 Monate her, fühlt sich aber an wie eine Ewigkeit! So als würden wir uns schon immer kennen.

Wann habt Ihr mit dem Bloggen angefangen? Hat vorher schon jede für sich einen Blog geführt oder war Curfashion Euer erster Blog?

Vor 6 Monaten entstand die Idee zu Curfashion. Wir drei sind totale Mode“freaks“ und wussten sofort: Wir möchten einen Fashionblog machen, aber eben keinen herkömmlichen, davon gibt es schon zu viele. Als Saskia uns fragte: „Was nervt am meisten, wenn man diese „Get the Look Seiten“ sieht? Und die Antwort war: „Dass es die Teile meistens nicht in meiner Größe gibt“ – tja so entstand die Idee zu Curfashion! Der Prozess, bis der erste Look online ging, hat dann aber nochmal einige Wochen Anlauf gebraucht.


Saskia Curfashion Wundercurves Experten
Saskia
Emina Curfashion Wundercurves Experten
Emina
Nadine Curfashion Wundercurves Experten
Nadine



Euer Blog heißt „Curfashion – we wear what we want“. Klingt sehr selbstbewusst. Seid ihr das auch? Wie kam es zu diesem Motto? Was genau wollt ihr mit eurem Blog erreichen?

Ja, wir sind schon selbstbewusst, aber auch wir haben unsere Problemzonen, die wir erst lieben lernen mussten oder müssen. Die hat doch jede Frau, oder? Uns ist es nur wichtig, dass egal welche Rundungen Frau hat, sie weiß, dass sie diese nicht verstecken muss, sondern nur wissen sollte, wie sie diese geschickt verpackt. Wir sagen: Wieso soll einer kurvigen Frau nicht das gleiche Outfit stehen wie einem schlanken Promi? Deshalb ist unsere Message: Liebe Mädels: Tragt das, worauf ihr Lust habt! Quasi „style beyond size“

Ihr zeigt gekonnt, dass die Styles der Promis, egal welcher Statur, auch mit großen Größen umgesetzt werden können. Auf welche Hindernisse stoßt Ihr hierbei? Lassen sich wirklich schon für jeden Style passende Marken finden?

Leider hängt die Modeindustrie oft noch stark hinterher, deshalb ist es schon oft eine Herausforderung passende Teile ab Größe 46 zu finden. Früher wurde Plus Size strikt getrennt und es gab meistens nur extra Übergrößen Labels. So langsam fangen die großen Häuser wie H&M, C&A, Asos etc. an, ihre Linien zu ergänzen und stylishe Curvy Mode anzubieten. Das Ideale in unseren Augen wäre es aber, wenn hier gar keine Trennung mehr stattfinden würde und alles als „normale“ Größe zählt. Wieso nicht Kleider von Größe 34-54 anbieten? Eine modebewusste Frau weiß ganz genau, was ihr steht und wie sie welches Teil vorteilhaft kombinieren kann. Wir versuchen hier aber bei unseren Texten zu den Looks noch Hilfestellung zu geben und sind per Mail auch immer für unsere Leser ansprechbar.


Wundercurves Experten Curfashion

Ihr arbeitet alle drei bei bekannten Zeitungen. Habt Ihr durch die Arbeit ganz besondere Bekanntschaften mit Promis gemacht, die in Erinnerung bleiben?

Ja, da gibt es sicher so das eine oder andere Treffen, was einem im Gedächtnis bleibt. Nadine hat z.B. kürzlich Influencer/Blogger Riccardo Simonetti getroffen und mit ihm über die Bloggerszene gequatscht. Auch er fällt immer wieder durch extravagante Outfits auf, die andere sich sicher nicht trauen würden. Doch er steht zu sich und trägt was ihm gefällt. Er sagte, auch „Fashion Blogger gibt es viele, man müsse sich abheben und authentisch sein.“ Ich denke, das trifft auch unseren Markenkern sehr gut.

Was sind Eure persönlichen Lieblingsstücke, die in Eurem Kleiderschrank nicht fehlen dürfen?

Für Euch ist Mode eine Leidenschaft. Zeigt sich das auch in der Größe Eures Kleiderschrankes wieder? Oder sortiert Ihr regelmäßig aus, um Platz für neue Stücke zu machen?

Das Thema Ausmisten ist glaube ich für jede Frau ein echter Graus. Oft denkt man: „Da passe ich sicher irgendwann wieder rein“ oder „Ach das wird schon wieder Trend“. Was da so alles im Keller schlummert, das wollt ihr gar nicht wissen :D

Embedded content: https://www.instagram.com/p/BTUSZQ3lkT7/ Embedded content: https://www.instagram.com/p/BTmoZBGl3Xe/

Wir freuen uns sehr, dass Ihr nun bei Wundercurves dabei seid und sind schon ganz gespannt auf Euren ersten Beitrag mit Starstyling bei uns - Stay Tuned!


Was sind Eure Lieblingsstores, -marken und -designer?

Puh das ist schwer. Da haben wir alle sehr unterschiedliche, weil wir ja auch komplett verschieden sind. Die Schnittmenge sind aber bestimmt: H&M und Asos

Modelt Ihr selbst auch? Wenn nein, würde das für Euch in Frage kommen? Wenn ja, gab es ein Erlebnis, dass Ihr so schnell nicht vergesst?

Emina ist ab und zu Beautymodel. Saskia war schon bei verschiedenen Castings und Nadine ist bisher eher hinter der Kamera aktiv, aber wir planen für unseren Blog auch noch mehr Video Tutorials und Fotos von uns online zu stellen!

Auf Instagram habt Ihr mittlerweile schon über 1.000 Follower. Echt beeindruckend. Welche Meilensteine habt Ihr Euch für das kommende Jahr gesetzt?

Ehrlich gesagt, halten wir davon eher weniger. Was kommt, das kommt. Wir freuen uns über jeden einzelnen Like und Follower. Wenn man sich diese bekannten „Meilensteine“ setzt, kann es helfen, um sich zu motivieren, aber auch genau das Gegenteil bewirken, wenn man diese nicht erreicht. In unserem „Businessplan“ steht sicher eine Zahl, aber wir wollen einfach so viele Menschen wie möglich erreichen, die unsere Philosophie teilen!

Es gibt immer mehr Plus-Size-Labels und ein Umdenken unter den Designern. Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft? Was ist Euch besonders wichtig, was sich ändert?

Keine Trennung mehr von Plus Size und „Normal size“. Wer hat denn gesagt, was normal ist? Schönheit ist so viel mehr als eine Konfektionsgröße. Sobald dieses Umdenken stattfindet, fühlen sich auch die kurvigen, nicht so selbstbewussten Mädchen schön und begehrenswert, denn das sind sie auch jetzt schon!

Embedded content: https://de.pinterest.com/pin/746471706956882489/

Von Nane veröffentlicht vor 8 Monaten

Nach oben