Fit werden mit Weight Watchers

Von Sarah

Erfahrungsberichte aus der Punkte-Welt


Viele von Euch werden Weight Watchers kennen - es gilt als eines der beliebtesten Abnehmprogramme und steht weltweit für gesundes und langfristiges Abnehmen.

Wir möchten in diesem Beitrag hinter die Kulissen von Weight Watchers schauen: Wie funktioniert das Konzept und kann man mit dem Programm wirklich dauerhaft abnehmen?

Wir haben für Dich nachgefragt und positive sowie negative Erfahrungen zusammengetragen, somit kannst Du selbst entscheiden, ob du Weight Watchers eine Chance gibst.

So funktioniert das Prinzip von Weight Watchers


Den Kern des Programms bilden die sogenannten Smart- und Active Points. Jedem Lebensmittel wird, je nach Zusammensetzung, eine Anzahl an Smart Points zugewiesen.

Die Anzahl der Smart Points, die Dir pro Tag zugewiesen werden, errechnet sich durch Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht. Jegliche Art von Sport und Bewegung bringen zusätzliche Active Points.


Positiv-Stimmen zu Weight Watchers


Viele schwören auf das Konzept, solange man sich an die "Spielregeln" hält und am Ball bleibt. Eine Nutzerin beispielsweise schreibt: "Meine Mama hat damit 40 Kilo abgenommen und hält seit Jahren ihr Gewicht. Wenn man sich wirklich darauf einlässt, dann funktioniert es auch." Eine andere Lady fügt hinzu: "Das System funktioniert zu 100%, wenn man sich daran hält [...] ich fand das Abwiegen, Zählen und Aufschreiben lästig, aber es klappt!"

Gerade am Anfang erscheint das Zählen der Punkte sehr mühsam, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran und weiß, wie viele Punkte die eigenen Lebensmittel besitzen. So berichtete uns eine weitere Nutzerin: "Die Zählerei ist am Anfang mühsam, aber später kauft man sowieso nur noch die richtigen Lebensmittel und bereitet sich seine Lieblingsspeisen zu, also easy."

Dauerhaft abnehmen funktioniert natürlich nur, wenn man durchhält und nach dem Erfolg nicht gleich zu alten Gewohnheiten übergeht. Eine andere Nutzerin schreibt dazu: "Ich kenne jemanden, die fantastisch damit abgenommen hat, bestimmt über 30 Kilo. Das sah 2-3 Jahre klasse aus. Dann hat sie aber nicht mehr auf die Punkte geachtet und zack hat der Körper sich einen guten Teil davon wieder geholt, wenn auch nicht alles."

Ein guter Einstieg gelingt meist, wenn man den Partner oder die beste Freundin mit ins Boot holt. Gemeinsam ist man eben stärker. So schreibt ein männlicher Nutzer: "Also ich habe das Programm zwei Mal gemacht, jeweils mit gutem Erfolg! Der eigentliche Auslöser war mein Mann. Er wollte es unbedingt ausprobieren und ich habe eben mitgemacht. Bis jetzt läuft es sehr gut."

Ein großer Bestandteil des Weight Watchers Programms sind die persönlichen Treffen. Eine Teilnehmerin schreibt: "Die Treffen waren sehr hilfreich, weil man immer neue Broschüren mit leckeren Rezepten bekommen hat, kleine Sternchen für jedes abgenommene Pfund und aufmunternde Worte, wenn es mal nicht so geklappt hat."


Negativ-Stimmen zu Weight Watchers

Natürlich gibt es wie bei jedem anderen Programm auch Dinge, die den Teilnehmern nicht so gut gefallen haben. Darunter zählt das Überangebot an kommerziellen Weight Watchers Produkten sowie der Preis. In den Diskussionen fällt oft der Rat, dass man auch ohne Weight Watchers auf seinen Kalorienbedarf achten kann, indem man mit gängigen kostenlosen Apps einfach seine Kalorien zählt und dann Woche für Woche sukzessive die Kalorienzufuhr schmälert, aber dabei 500 kcal nicht überschreitet.

Unser Fazit

Jeder muss für sich selbst herausfinden, welche Ernährungsumstellung zu ihm passt. Die einen mögen Low Carb, andere wiederum schwören auf Paleo oder Low Fat. Weight Watchers hilft Dir vor allem dabei, Dich bewusst gesund zu ernähren mit einer Vielzahl von wirklich einfachen und leckeren Rezepten. Das Zählen der Punkte mag anfangs nervig sein, aber das lässt nach einer Weile nach, da Du weißt welche Punkte den gängigen Lebensmittel zuzuordnen sind.

Trotz allem solltest Du es nicht zulassen, dass das Programm Deinen gesamten Alltag bestimmt. Das macht Dich am Ende noch unzufriedener und bewirkt auf lange Sicht das Gegenteil. Zum Glück ist bei Weightwatchers auch extra Genuss erlaubt, zum Beispiel mit dem Wochenextra.

Teaserbild: Weight Watchers Store Office Sign Logo © Mike Mozert
Lizenz: CC BY 2.0

Von Sarah veröffentlicht vor 2 Monaten

Nach oben