10 Tipps fürs Fliegen als dicke Person

Ein Artikel von  Lea  lea-tucholski

So fliegst Du entspannt, obwohl Du mehr Platz einnimmst

10 Tipps fürs Fliegen mit starkem Übergewicht

Wer fährt nicht gern in den Urlaub – und wenn es etwas weiter sein soll, bringen uns Flugzeuge entspannt an unsere Reiseziele. Entspannt? Jeder, der ein paar Kilo mehr auf den Hüften hat, weiß, wie viele Hürden das Fliegen mit (starkem) Übergewicht* mit sich bringt.

Damit die nächste Flugreise trotz allem mit einer Portion mehr Entspannung starten kann, haben wir für Dich mal ein paar Infos zum Fliegen mit Plus Size zusammengetragen und geben Dir ein paar Tipps und Tricks an die Hand.

Was Übergewichtige bei Flugreisen bedenken sollten

Aufgrund von Profitgier werden die Sitze der Airlines und deren Abstand zueinander immer kleiner, obwohl doch bekannt ist, dass die Bevölkerung immer dicker wird. Da fragst Du Dich natürlich völlig zurecht: Was ist mit all den Reisenden, die mehr Gewicht und teilweise ein starkes Übergewicht auf die Waage bringen?

Alle müssen mittlerweile beim Fliegen auf Komfort verzichten, die Abstände der Sitze nach vorn sind zu kurz und auch schlanke Menschen haben auf den schmalen Sitzen Probleme. Das führt natürlich zu einigen Schwierigkeiten für übergewichtige Reisende. Und es geht nicht einmal nur um die Sitzbreite, sondern auch um zu kurze Gurte und die Scham, die damit einhergeht, von den anderen Passagieren missfallend beäugt zu werden, wenn man versucht, sich irgendwie in eine erträgliche Position zu bringen.

Da Übergewicht nicht als Behinderung gilt, haben dicke Menschen oft auch keine Rechte auf Sonderbehandlung oder einen größeren Platz.

Muss man bei starkem Übergewicht zwei Plätze buchen?

Ein weiteres Problem: Es gibt bei den verschiedenen Airlines keine einheitlichen Regelungen. Die Sitzbreite beispielsweise variiert von 42 bis 49 cm und jede einzelne Airline entscheidet selbst, wie sie mit übergewichtigen Fluggästen umgeht.

10 Tipps fürs Fliegen mit starkem Übergewicht

Genieße mit unseren Tipps entspannt Deinen Flug

Es gilt: Je mehr Gewicht eine Maschine lädt, umso höher ist der Kerosinverbrauch. Das veranlasste eine Airline sogar schon dazu, den Flugpreis nach Gewicht zu berechnen. Es gibt auch Airlines, die von stark übergewichtigen Personen fordern, ein zweites Flugticket zu buchen. Beides ist diskriminierendes Verhalten. Teilweise weigern sich Airlines auch, Übergewichtige mitzunehmen, wenn sie keinen zweiten Platz buchen.

Gut zu wissen: Verpflichtend ist das Buchen eines zweiten Platzes übrigens dann, wenn ein Gurt auch inklusive Verlängerung nicht geschlossen werden kann. Wer Glück hat, bekommt den Preis des zweiten Platzes zurückerstattet, wenn der Flieger nicht ausgebucht war.

Andere platzieren ihre schwergewichtigen Gäste möglichst so, dass daneben noch ein Platz frei bleibt, aber darauf kann man sich natürlich nicht verlassen. Die meisten Airlines wollen Profit machen und möglichst keine freien Sitzplätze offenlassen. Fliegen mit starken Übergewicht bedeutet immer Unsicherheit und Stress. Das macht Flugreisen für dicke Menschen schwierig, wenn nicht sogar unerträglich. Welche Sitzplatzbreite bei den jeweiligen Airlines gängig ist und was Du tun kannst, um doch einigermaßen entspannt in den Urlaub zu fliegen, verraten wir Dir jetzt.

Die Sitzbreite und der Abstand der verschiedenen Airlines

Airlines geht es laut landläufiger Meinung nicht um den Komfort ihrer Passagiere, sondern darum, so viele Menschen wie möglich zu befördern. Das geht natürlich auf Kosten der Sitzplatzbreite und des Abstands zu den Vordersitzen. Es gibt ein paar Airlines, die in Sachen Sitzbreite und Sitzabstand mehr Komfort bieten. Wenn Du das im Vorfeld weißt, kannst Du beim nächsten Buchen Deines Urlaubs versuchen, eine dieser Maschinen zu ergattern. Die Unterschiede sind zum Teil groß, darum haben wir Dir hier mal die gängigsten Airlines und ihre Maße aufgelistet (Stand: Juni 2020):

Airline Tabelle mit Sitzabständen und Sitzbreiten

Tipps und Tricks rund ums Fliegen mit (starkem) Übergewicht

Und hier nun noch ein paar Tipps für Dich, wie Du Dir Deine Flugreise auch mit starken Übergewicht so angenehm wie möglich gestalten kannst:

1. Mache Dir bewusst: Du bist nicht Schuld

Mache Dir als erstes bewusst: Es ist nicht peinlich, mehr Bewegungsfreiheit und Komfort für Dich einzufordern und befreie Dich von dem Gedanken, dass Du Schuld daran wärst. Wundercurves glaubt daran, dass Körper unterschiedlich sind und allen Körpern Bewegungsfreiheit auch beim Fliegen mit (starkem) Übergewicht zusteht. Es ist traurig, dass Airlines in dieser Hinsicht so wenig auf den Komfort ihrer Kunden eingehen und die Bedürfnisse ihrer Kunden nicht antizipieren.

2. Sitzplatz wählen nach Sitzplatzbreite

Wähle die richtige Airline und den passenden Flieger anhand seiner Sitzplatzbreite aus – dafür kannst Du die Tabelle oben nutzen. So unterstützt Du außerdem Airlines, die besser auf die Bedürfnisse ihrer Passagiere eingehen.

10 Tipps zum Fliegen mit starkem Übergewicht

Der richtige Sitz ist essentiell für einen entspannten Flug.

3. Wahl Deines Sitzplatzes beim Check-In

Auch bei der Wahl Deines Sitzplatzes kannst Du auf ein paar Dinge achten. So lässt sich die letzte Reihe im Flugzeug oftmals nicht zurückklappen, sodass die Lehne immer in der aufrechten Position bleibt – gemütlich machen kann man sich es hier kaum. Gleiches gilt für die Sitzplätze an den Notausgängen, immerhin hast Du hier aber mehr Beinfreiheit. Ein paar Tipps beim Reservieren des Sitzplatzes:

  • Reist Ihr zu zweit, dann bucht am besten einen Sitzplatz am Fenster und einen am Gang – der Platz in der Mitte bleibt dann oft frei und Ihr habt zu zweit drei Plätze zur Verfügung.

  • Auch wenn Du alleine reist, solltest Du einen Fenster- oder Gangplatz reservieren, wenn der jeweils andere schon belegt ist – auch dann bleibt der mittlere Platz oft frei.

  • Hat das nicht geklappt, kannst Du direkt auch beim Einchecken am Gate nochmal fragen, eventuell gibt es doch noch freie Plätze und mit etwas Glück wird Dir auch ein Upgrade angeboten.

  • Natürlich kannst Du auch direkt eine Klasse höher buchen, wenn es Dein Budget zulässt – denn in der Business und First Class sind die Sitze oft per se schon breiter und komfortabler.

4. Suche vorher die Toilette auf

Da die Flugzeugtoiletten für dicke Menschen ein echtes Problem sind und viel zu wenig Platz bieten, gilt vor allem auf Kurzstrecken: Auf jeden Fall vorher noch einmal zur Toilette. Einige Airlines bieten auch barrierefreie Toiletten – frag am besten vorher nach.

5. Pre-Boarding nutzen

Beim Boarding kommst Du nicht in Stresssituationen, wenn Du schaust, wo sich Dein Sitzplatz im Flugzeug befindet. Ist er eher vorn, dann steige möglichst spät ein und richte Dich gemütlich ein, wenn alle anderen bereits ihren Platz eingenommen haben. Ist Dein Platz weiter hinten in der Maschine, solltest Du dagegen möglichst früh einsteigen, dann musst Du Dich nachher nicht nach hinten durchkämpfen. Frag doch auch mal, ob Du nicht das Pre-Boarding nutzen darfst – oft ist das möglich und dann ist es für Dich am entspanntesten.

10 Tipps fürs Fliegen mit starkem Übergewicht

Beim Boarding für die eigenen Bedürfnisse einstehen, zahlt sich aus.

6. Direkt beim Boarding nach einer Gurtverlängerung fragen

Es gibt bei jeder Airline Gurtverlängerungen. Frag direkt beim Einsteigen das Flugpersonal danach, dann kannst Du diese gleich mit zum Platz nehmen. Wenn Du sehr viel fliegst und Dir nicht jedes Mal nach einer Verlängerung fragen möchtest, kannst Du Dir auch selbst eine zulegen. Der Verschluss ist jedoch von Airline zu Airline verschieden. Im Großen und Ganzen gibt es zwei unterschiedliche Verschlussarten: den Teardrop- und den Square-Verschluss.

7. Nach dem Boarding nach geeigneten Plätzen suchen

Warte ab, bis ein:e Flugbegleiter:in 'Boarding completed' verkündet und frage nach, ob es noch zwei freie Plätze nebeneinander gibt, auf die Du Dich setzen kannst, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben.

8. Nutze Deine Decke und klappe die Armlehne hoch

Um gerade auf Langstreckenflüchen bequem zu sitzen, solltest Du auf jeden Fall mit der Decke arbeiten, die Du bei den meisten Airlines bekommst. Diese kannst Du Dir in den Nacken oder in den Rücken legen. Auch für das Essen können sie als Tischersatz umfunktioniert werden, sollte es mit ausgeklapptem Tisch zu eng werden. Du kannst in vielen Airlines auch die Armlehnen hochklappen, auch dadurch ergibt sich etwas mehr Platz.

Unser Tipp für das Schlafen an Board: Wenn Du schnell unter Rückenschmerzen leidest, binde Dir einen Gürtel um die Beine – dann bleiben sie in Position und unangenehme Muskelverspannungen bleiben aus.

9. Trinke viel und bewege Dich

Ein weiterer Tipp vor allem bei Langstreckenflügen: Trink unbedingt ausreichend. Die Luftfeuchtigkeit im Flugzeug ist sehr niedrig, das führt zu trockener Haut und Müdigkeit – greif also am besten zu viel Wasser.

Unser Tipp: Nehme eine leere Flasche mit durch die Sicherheitskontrolle und fülle sie danach an einem Wasserspender oder in der Toilette des Gates. So musst Du nicht ständig nach neuem Wasser fragen und hast es immer parat. Was viele auch nicht wissen, feste Snacks sind an Board immer erlaubt.

Bewegung wirkt einer Thrombose in den Beinen vor und stärkt den Kreislauf. Du kannst ab und zu im Gang auf und ab laufen oder machst direkt im Sitzen zwischendurch ein paar kleine Übungen. Besorg Dir gerade vor Langstreckenflügen am besten auch Stützstrümpfe – das wirkt anschwellenden Beinen entgegen.

10. Zieh Dein Wohlfühl-Outfit an

Achte zudem beim Fliegen mit (starkem) Übergewicht auf gemütliche Kleidung. Trag am besten mehrere Schichten übereinander, damit Du Dich den schwankenden Temperaturen im Flugzeug anpassen kannst. Und achte auf weiche und hautschmeichelnde Materialien sowie lockere Passformen, die nicht einschneiden. Damit Du Dich wohlfühlst und in Urlaubsstimmung kommst, sollte Dein Outfit aber nicht zu gemütlich aussehen. Wähle vielleicht statt einer Jogginghose und einem Sweatshirt eine gemütliche Leggings mit einer Longbluse und einem kuscheligen Cardigan. Oder greife zu einem Kleid aus flexiblen Stoff in Kombination mit einem Oversized-Pullover.

Solltest Du noch weitere Inspirationen für Dein Reise-Outfit suchen, kannst Du Dich von diesen Looks inspirieren lassen und sie direkt nachshoppen:

6156deb3976e372d067b23c6
wundercurves.de
61546eef976e37da197b23c7
wundercurves.de
61542e0f976e37db397b23c6
wundercurves.de
614daf6e976e37f4577b23c6
wundercurves.de
614c440d976e375f237b23c6
wundercurves.de
61444000976e376f227b23c6
wundercurves.de
614350d4976e37a5567b23c9
wundercurves.de
61419c3d976e3773027b23c6
wundercurves.de
61405b858f35a6212c1f0665
marijanabrankov
614056998f35a6212c1f046f
fennalein
613b6b59976e374b1f7b23cc
wundercurves.de
613afb29976e37852e7b23c8
wundercurves.de
613afb10976e37602e7b23ca
wundercurves.de
613a1922976e377d7e7b23c6
wundercurves.de
6138a6c2976e3753357b23c9
wundercurves.de
6138a691976e37bd357b23c6
wundercurves.de
6138a68d976e37c6357b23c9
wundercurves.de
61373ead976e37cf4e7b23c7
wundercurves.de
6130c2b6976e378e517b23cb
wundercurves.de
612f69dc976e37f47a7b23c7
wundercurves.de
612f69c6976e37f17a7b23cb
wundercurves.de
6124db1d8f35a6212c13fbc1
fadia.and
6123cfdd8f35a6212c13a75d
curvyruth
611b64148f35a6212c109d2a
fennalein
611b63668f35a6212c109cb4
das_schneeweisschen
611b5f498f35a6212c109b14
berliner_pummelfee
611a62288f35a6212c104c62
vildana_k.89
6116757d976e37a7197b23c6
wundercurves.de
6113ef98976e378d0d7b23ca
wundercurves.de
6113ef20976e37480d7b23c9
wundercurves.de

Wundercurves wünscht Dir nun einen entspannten Flug!

*'Übergewicht' ist ein stark wertendes Wort, das auf den problematischen Kategorien des BMI beruht. Wir nutzen lieber die Worte 'dick', 'kurvig' oder einfach 'Plus Size'. Damit dicke Menschen aber unsere Tipps einfacher finden, verwenden wir in diesem Artikel das Wort 'Übergewicht'.

Tipps fürs Fliegen mit starkem Übergewicht: Sitzbreite beachten