Strahlend schöne Haut im Herbst

Von Nane

Anzeige: So einfach gelingt Hautpflege in der Übergangszeit

Wundercurves Hautpflege Herbst


Der Sommer ist vorbei und damit kehrt der Alltag, der oftmals nebelverhangen und von den Temperaturen her eher kühl ist, ein. Darauf reagiert nicht nur so mancher Mensch mit Stimmungsschwankungen, sondern auch die Gesichtshaut steht vor besonderen Herausforderungen. Sie benötigt eine spezielle Pflege, um unbeschadet den Herbst zu überstehen.

Wieso ist die Haut besonderen Ansprüchen ausgesetzt?

Gerade im Herbst sind wechselnde Temperaturen an der Tagesordnung. Während es morgens und abends bereits kalt sein kann, ist während des Tages noch mit angenehmen Plusgraden und Sonnenschein zu rechnen. Das stellt die Gesichtshaut vor besondere Herausforderungen. Dazu kommt, dass in vielen Räumen geheizt wird, was die Luft besonders trocken macht. Die Folge ist die Gefahr einer außergewöhnlichen Trockenheit für die Haut. Durch die Kälte im Freien verengen sich die Blutgefäße und die Durchblutung wird generell schlechter. Damit ist klar, dass der Haut besondere Wirkstoffe durch die Pflege zugeführt werden müssen.

Welche Inhaltsstoffe benötigt die Hautpflege im Herbst?

Wer auch im Herbst eine gepflegte und strahlend schöne Haut haben möchte, sollte nun auf die richtigen Produkte setzen. Ist dies nicht der Fall, kann es zu unangenehmen Hautspannungen kommen. In der Folge beginnt die Haut zu jucken, wobei es in extremen Fällen auch zu feinen Hautrissen kommen kann. Wichtig ist, dass die Hautpflege im Herbst Produkte enthält, die der Haut viel Feuchtigkeit geben. Auch beim Fettgehalt sollten Creme und Lotion wieder reichhaltiger sein als im Sommer. Denn aufgrund niedriger Temperaturen reduzieren die Talgdrüsen in der Haut ihre Fettproduktion, womit die Versorgung damit von außen kommen muss.

Wichtig ist, dass die Pflegeprodukte nicht radikal gewechselt werden, sondern ein langsamer Umstieg auf die reichhaltigeren Lotions, Masken und Cremes erfolgt. Wer radikal umstellt, riskiert Unreinheiten und Rötungen.

Wundercurves Hautpflege Herbst

Müssen Tages- und Nachtpflege unterschiedliche Produkte sein?

Viele Frauen verwenden für den Tag und die Nacht unterschiedliche Produkte. Das ist auch im Herbst kein Problem, wobei zum Eincremen während des Tages auch eine normale feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme verwendet werden kann. Für die Hautpflege in der Nacht gilt es, auf rückfettende Wirkstoffe zu achten. Wirkstoffe wie

  • Sheabutter
  • Urea
  • Hydractin
  • Panthenol
  • Cupuaco Butter

verleihen der Haut ausreichend Feuchtigkeit und sorgen für umfassende Pflege.

Das Angebot von verschiedenen Drogerien und Apotheken ist dabei groß. Auch die Onlineapotheken bieten ein großes Sortiment an Pflegeprodukten.

Für Frauen, die tagsüber ein Make-up tragen, heißt es nun, auf Foundations zu achten, die die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, einfach zuerst eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen und anschließend wie gewohnt das Make-up Produkt zu verwenden. Wichtig, um trockene Haut vorzubeugen, ist auch, regelmäßig Gesichtsmasken durchzuführen.

Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit shop-apotheke.com.

Von Nane veröffentlicht vor einem Jahr

Nach oben