Für Dich im Test: NewMoove - powered by Fitness First

Von Tiffany

Anzeige: Das Online-Fitnessstudio für zu Hause

NewMoove ist das Online Fitnessstudio von Fitness First. Anmelden kann sich jeder, der über einen Internetzugang und einen Computer, Smart TV, Smartphone oder Tablet verfügt. Die Registrierung erfolgt online oder per App und direkt nach dem Anmelden steht eine große Auswahl an Kursvideos, Spezialprogrammen und Motivations-Tools zur Verfügung. Tiffany aus dem Wundercurves-Team hat NewMoove einen Monat lang kostenlos getestet und erzählt Dir von ihren Erfahrungen mit dem Programm.

Meine Erwartungen an NewMoove

Kurssuche

Mir gefällt zunächst, dass man mit einem Laptop inklusive Internetzugang und ein wenig Platz das Programm zu jeder Tageszeit und von jedem Ort aus nutzen kann. Da ich viel arbeite und lange Tage im Büro verbringe, ist es eine gute Möglichkeit, am Ball zu bleiben, denn meist scheitert die Anmeldung im Fitnessstudio aus zeitlichen Gründen.

Weil ich außerdem schon länger nicht mehr sportlich aktiv war, missfällt mir auch der Gedanke, mich gleich einem ganzen Publikum im Fitnessstudio zu präsentieren. Mit NewMoove kann ich mich zu Hause in meine Comfort Zone zurückziehen und muss keinen Gedanken daran verschwenden, wie ich beim Sport ausschaue.

Wie finde ich einen Kurs?

Die Auswahl an Kursen ist wirklich beeindruckend groß, über 500 Stück stehen zur Verfügung. Doch zum Glück gibt es nützliche Filter-Funktionen, die mir die Suche erleichtern. Dank der vielen verschiedenen Kategorien wie zum Beispiel Rücken Fit, Yoga, Age Fitness oder Muskelaufbau lässt sich für alle Bedürfnisse ein passendes Programm finden. Daneben besteht die Möglichkeit, ein persönliches Problemzonen-Training durchzuführen. Dabei werden die Körperpartien ausgewählt, die trainiert werden sollen, und der Benutzer kann angeben, wie viel Zeit in das Work-Out investiert werden soll. Damit es für niemanden zu schwierig oder gar langweilig wird, kann außerdem zwischen Einsteiger-, Fortgeschrittenen- und Expertenkursen gewählt werden.


Kurssuche

Der Rückenkurs

Als erstes entschied ich mich für einen Rückenkurs, von dem ich mir erhoffte, Rückenproblemen in Zukunft vorbeugen zu können. Weiterhin wollte ich Übungen erlernen, die den Fokus auf die Stärkung der unteren und oberen Rückenmuskulatur legen.

Mir fiel erstmal positiv auf, dass die Kurse von zertifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden, das gab mir direkt ein gutes Gefühl, denn was meinen Rücken betrifft, bin ich sehr vorsichtig und misstrauisch gegenüber Rückenübungen, die nicht professionell angeleitet werden. In vielen Intros der Kurse erklärten die Trainer zunächst gängige Rückenprobleme und erzählten Fakten zur Anatomie, das war auch für mich als Laie gut verständlich, denn so erfuhr ich die Ursache von Rückenproblemen und lernte, wie sich einige von diesen vermieden werden können.

Embedded content:https://youtu.be/5GMI0g1GKn4


Die Videos des Rückenkurses wurden stets von zwei Personen angeleitet, ein Trainer, der die Übungen vormachte und an der zweiten Person zeigte, wo häufige Fehler liegen oder wie die Übung noch effektiver ausgeführt werden kann.

Die Rückenfit-Kurse sind grundsätzlich in zwei Leistungslevel unterteilt. Für mich persönlich war es die richtige Entscheidung, zunächst die Einsteiger-Trainings zu absolvieren, da es dort nochmal möglich ist, an verschiedenen Basis-Trainings teilzunehmen. Dort lernt man seinen Rücken richtig zu stretchen und ein gutes Gefühl für die Übungen zu bekommen, bevor man im Anschluss die Fortgeschrittenen-Einheiten ausführt.

Rückenkurs-Übung


Zeitlich ist der Kurs sehr gut und flexibel zu handhaben. Mit 5 - 30 Minuten Trainingszeit lassen sich nur schwer Ausreden finden, um die Übungen regelmäßig zu absolvieren. Sehr schade fand ich, dass einige Übungen für Teilnehmer mit mehr Kilos auf den Hüften schwierig auszuführen waren, da sie das Knie oder andere Gelenke unangenehm belasten.

Hier wäre eine zusätzliche Kennzeichnung zur Eignung der Kurse oder einzelner Übungen wünschenswert. Auch die musikalische Unterlegung der Videos war für mich persönlich zu Beginn zwar entspannend, auf Dauer jedoch etwas eintönig. Da hätte ich mir etwas mehr Pepp und Abwechslung gewünscht. Eine Verbesserung meines Rückens konnte ich direkt im Anschluss an den Rückenkurs nicht feststellen. Allerdings sollte dazu gesagt werden, dass eine Woche auch kein ausreichender Zeitraum ist, um langfristige Probleme beheben zu können. Die erlernten Übungen eignen sich aber wunderbar, um auch nach Abschließen des Kurses gezielt weiter durchgeführt werden zu können.

Die Teilnahmemöglichkeiten

NewMoove bietet allen Nutzern zunächst eine kostenlose Testphase für eine Woche an. Danach kannst Du selbst entscheiden, für wie lange Du am Programm teilnehmen möchtest. Folgende Teilnahme-Modelle bietet NewMoove an:

  • Das 6-monatige Balance-Fit-Modell: 53,94 Euro bei einmaliger Zahlung oder 8,99 Euro/Monat.
  • Das 3-monatige Season-Fit-Modell, eignet sich besonders zur Vorbereitung auf ein bestimmtes Ziel und kostet bei einmaliger Zahlung 15,00 Euro oder 5,00 Euro/Monat.
  • Das Sommer-Fit-Modell für das ganze Jahr gibt es bei einmaliger Zahlung für 77,88 Euro oder für 6,49/Monat.
Teilnahmemöglichkeiten


Mein Fazit

Im Gesamtpaket finde ich NewMoove als Fitnessstudio für zu Hause sehr abwechslungsreich und auf sportlicher sowie ernährungsbezogener Ebene effektiv. Als Pluspunkt ist die unglaublich große Auswahlmöglichkeit verschiedener Kurse zu werten, genauso wie der geringe Zeit- und Platzaufwand, der mit ihnen einhergeht. Wie bereits erwähnt, wäre aber ein zusätzlicher Vermerk notwendig, wenn einzelne Übungen für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen (egal ob Übergewicht oder eine Fehlstellung) nicht geeignet sind. Positiv hervorzuheben ist in dem Kontext, dass es extra Kurse zum Thema Schwangerfit gibt.

Außerdem ist zu sagen, dass bei mangelnder Motivation zum Sport auch noch so große Flexibilität und der kleinste Zeitaufwand nicht den eisernen Sturkopf eines inneren Schweinehundes brechen können. NewMoove unterstützt Dich aber bei der Motivation, viele Kurse sind mit spitzen Musik unterlegt, die Dich antreiben kann.

Von Tiffany veröffentlicht vor 3 Monaten

Nach oben