Der One Size Mythos im Test

Von Lea

Eine Jeans, eine Größe - 7 Frauen!

Auch wenn es uns die Modewelt manchmal mit ihren Size Zero Models weismachen möchte, Frauenkörper sehen nicht alle gleich aus und unterscheiden sich nach Alter, Hautfarbe, körperlichen Beeinträchtigungen und ja auch Größe. Dennoch verbreitet sich der Einheitsgrößen Trend wie im Sturm und jeder möchte ihn testen! Diese Möglichkeit konnte sich das Wundercurves Team natürlich nicht entgehen lassen und wollte dem Mythos der einen Hose, die allen Frauen passt, auf den Grund gehen. Nach längeren Lieferschwierigkeiten unserer Wahljeans können wir Dir jetzt endlich von unseren Erfahrungen berichten.

Werbe-Gag oder wirkliche Wonder-Jeans

Dieses Video in der Wunderkurven Gruppe motivierte uns, der One Size Jeans eine Chance zu geben.

7 Frauen unseres Teams mit unterschiedlichen Konfektionsgrößen - von 36 bis 50 - erhofften sich ein ähnlich intensives Erlebnis wie die Sisterhood of the Traveling Pants und machten sich an das Unterfangen.

Unsere magische One Size Jeans kommt endlich an

Entschieden haben wir uns für eine One Size Jeans von Tiffosi. Es ist eine Jeans mit geradem Bein und hohem Bund. Was uns als erstes verwundert – die Hose ist eine Kurzgröße laut Bügelschildchen (Größe L30). Als Größe findet sich an der Hose nur die kryptische Bezeichnung T/U. Wir haben uns für eine qualitativ etwas bessere Hose entschieden, da dieses Experiment sicherlich nicht an schlechter Qualität scheitern sollte. Der Preis lag bei 69 €. Also im mittleren bis höhren Preisspektrum. Die Hose fühlt sich auch super an und ist gut verarbeitet mit Ziernähten hinten, die den Pöppes schön in Szene setzen sollen. Der erste Eindruck? Positiv - für eine Kinderhose. Die einmalige Bundmaße beträgt gerade so 30 cm. Die dickeren Frauen unter uns hatte eine Hose in dieser Größe das letzte Mal in ihren Kinder- oder Teeniejahren in der Hand und haben die Horrorszenarien aus dieser Zeit noch vor Augen, aber ermutigt von unserem Video geht es los!

So erging es dem Wundercurves Team mit der One Size Jeans

Testerin 1: Größe 36

Unsere erste Testerin ist den Modelmaßen am Nächsten und ohne große Überrraschung: Die One Size Jeans sitzt Bombe! Ein wenig zu kurz ist sie zwar, aber sonst sitzt sie wie angegossen und ist dabei sogar noch ultra bequem, da sie ja aus einem tollen Stretchmaterial gefertigt ist.

Testerin 2: Größe 40

Unsere nächsten beiden Testerinnen tragen die Durchschnittsgrößen der deutschen Frauen: 40/42. Und siehe da - die Hose passt. Das Reinschlüpfen hat zwar etwas länger gedauert als mit einer 36 und der Reißverschluss zickt ein wenig rum, aber sonst sitzt sie, wackelt und hat Luft! Die Länge stimmt auch.

Testerin 3: Größe 42

Auch mit einer Größe 42 kommt man ohne all zu große Probleme in die Hose, obwohl das Anziehen eher an Shapewear als an gemütliche Stretch Jeans erinnert. High Waist ist sie jetzt auch nicht mehr und man sollte darauf verzichten, sich in dieser Hose den Bauch ordentlich vollzuschlagen.

Testerin 4: Größe 44

Und ab Testerin 4 verliert die magische Jeans ihre Kräfte und der Bann der Sisterhood scheint gebrochen. Das Anziehen ist eine reine Tortur und erinnert an den Korsetttrend des 19. Jahrhunderts. Genauso viele Menschen wie damals braucht es dann auch, um den verzwackten Reißverschluss zu schließen. Sitzen und Atmen gehören ab jetzt auch der Erinnerung an.

Testerin 5: Größe 46

Unser Mathefan und Testerin 5 scheint die Erfahrung von Testerin 4 jedoch keine Lehre zu sein und sie wagt sich an die entzauberte Hose. Anfangs tut sich noch was und übers Knie geht das gute Stück sogar ohne Probleme. Ab dem Oberschenkel ist es dann jedoch Aus und Vorbei. Zwei Größen unter der deutschen Durchschnittsgröße passt die Hose super, darüber...

Testerin 6 & 7: Größe 48/50

Unsere Plus Size Ladies Testerinnen 6 & 7 kommen zwar mit beiden Armen in die Hose und wäre die Hose ein Rock, würde er auch super über ein Bein passen, aber sonst dürfen unsere zwei Testerinnen nur das schöne Material der Hose bestaunen. Bereits bei den Waden möchte die Hose nicht weiter. Der Mythos einer Hosen, die allen Frauen perfekt passt, ist und bleibt ein Mythos!

Die Idee einer Hose, die durch ihren Stretchanteil mehr als nur einer Größe passt, ist sicherlich nicht verkehrt, aber sie dann One Size zu nennen, sollte definitiv nochmal überdacht werden. Vor allem wenn sie nur einer 36 perfekt passt - einer Größe, die zwei Größen unter der deutschen Durchschnittsgröße liegt. Sogar wenn die Hose für Teenager gemacht sein sollte, bewirbt sie eine perfekte Größen, die für viele Frauen und Mädchen niemals zu erreichen ist und schafft so eine Norm, die potentiell gefährlich für das Selbstbewusstsein und sogar die psychische Gesundheit sein kann. Statt zu versuchen dieser Norm zu entsprechen, sollten wir doch lieber unsere Unterschiede feiern und lernen Vielfalt wertzuschätzen - daher setzen wir von Wundercurves uns weiter dafür ein, auch für Plus Size Frauen eine große Auswahl in unterschiedlichen Größen und Formen anzubieten und weiter Größen-Fairness zu schaffen.

Von Lea veröffentlicht vor 2 Monaten

Nach oben