Universal Standard weiter auf Erfolgskurs

Von Lea

Gwyneth Paltrow investiert in das Plus Size Label

Das Allround-Talent Gwyneth Paltrow hat sich entschlossen, in das Label Universal Standard zu investieren. Universal Standard macht seit 2015 mit zeitlos schöner hochqualitativer Mode auf sich aufmerksam. Die neue Investorin ist Zeichen des wachsenden Erfolgs.


'Universal Fit Liberty' Konzept überzeugt!

Zusammen mit weiteren Investoren, darunter Toms Gründer Blake Mycoskie sowie Soulcycle (der Trendsport in New York) Boss Elizabeth Butler, steckt Gwyneth Paltrow umgerechnet 5,6 Millionen Euro in das Unternehmen und gibt diesem damit einen ganz schönen finanziellen Aufschwung. Sie selbst begibt sich damit in völlig neue Gefilde. Denn Plus Size Mode bietet sie bei ihrem eigenen Lifestyle Label gerade mal bis Größe 46 an - und diese ist dann meist auch noch ausverkauft.

Doch das junge Label scheint die Investoren mit seinem Konzept der sogenannten 'Universal Fit Liberty' (Universelle Passform Freiheit) zu begeistern. Was uns nicht weiter wundert. Denn dieses Konzept setzt darauf, Frauen die Angst vor Gewichtsschwankungen beim Kauf von qualitativen und preislich höher liegenden Kleidungsstücken zu nehmen.

So kann man ganz einfach innerhalb eines Jahres kostenlos seine gekauften Stücke in eine andere Größe umtauschen. Die alte Kleidung wird dann gespendet. So nimmt Universal Standard nicht nur seinen Kundinnen die Panik, sondern tut auch gesellschaftlich was Gutes.

Wir von Wundercurves freuen uns natürlich sehr, dass das Label so viel positiven Anklang findet und durch diese finanzielle Unterstützung sicherlich bald noch mehr Plus Size Schönheiten erreichen wird! Die Idee hinter dem Label ist genial und fordert die Plus Size Modewelt immer wieder heraus. Wir sind schon lange große Fans und können nur nochmals darauf hinweisen, dass der amerikanische Online-Shop auch international beliefert.


Von Lea veröffentlicht vor 5 Monaten

Nach oben