Suchen
Anmelden
Wunschliste

Wundercurves-Story

Ein Artikel von   Christiane  christiane-seitz

Wie alles begann

Wer steckt eigentlich hinter diesem “Wundercurves” und wie ist die Idee für diesen großen Online-Marktplatz mit riesiger Auswahl an Plus-Size-Mode entstanden? Unsere Nane, eine der Wundercurves-MitgründerInnen, plaudert heute mal für Euch aus dem Nähkästchen:

Wundercurves Gründerinnen Christiane Seitz und Tiffany La

Nane & Tiffany

Alles begann, als ich 2015 mit einer meiner Freundinnen und späteren Mitgründerin Tiffany auf großer Shopping-Tour in Berlin war. Wir wollten uns einen ganz entspannten Tag machen und unseren Kleiderschrank mit den neusten Sommerstyles ausrüsten. Ich trug damals eine 42/44, Tiffany eine 46 und was wir damals im stationären Handel erlebten, machte uns richtig wütend: Entweder waren die großen Größen schon längst vergriffen, sie wurden gar nicht angeboten oder aber wir wurden in den hinteren Teil des Ladens geführt, in dem wir dann aus einer winzigen Auswahl aus zwei Kleiderstangen aus einem kleinen Sortiment wählen durften. Ganz zu schweigen von den Designs, wenn es dann doch mal ein Geschäft gab, das zielgerichtet große Größen anbot, waren die Styles sehr altbacken, alles andere als figurbetont und nicht zu vergleichen mit den Trends, die bei den bekannten großen Normalgrößen-Labels angeboten wurden.

Offline Katastrophe - Online der Segen?

Wie kann das sein, wo doch so viele Frauen 42+ tragen? Später fanden wir heraus, dass es nicht nur viele, sondern die Mehrheit sind: Jede zweite deutsche Frau trägt große Größen! Für uns tauchte die Frage auf, ob das Online-Angebot eine bessere Alternative darstellt.

Zurück in Tiffanys WG warfen wir den Rechner an und klickten uns durch das Sortiment. Und hier verspürten wir Erleichterung, auch 2015 gab es schon einige Labels, die den Bedarf erkannten und sich den Bedürfnissen kurviger Frauen widmeten. Aber herauszufinden, wie viele das sind und wie groß das Angebot ist, war gar nicht so einfach.

Wir mussten uns durch unzählige Blogs und Webseiten klicken, gerade um die kleineren Labels ausfindig zu machen. Das Angebot pro Shop war schön, aber die Auswahl immer noch viel zu klein. Denn wir wissen doch alle, der Schnitt ist entscheidend und die Konfektionsgröße sagt viel zu wenig aus - Zwei Frauen können getrost beide eine 48 tragen, aber völlig unterschiedliche Ausprägungen der Verteilung ihrer Kurven haben. Wenn ich dann eine weiße Bluse suche und habe im Shop nur zwei verschiedene Designs zur Auswahl, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass genau mein Geschmack / und mein schmeichelnder Schnitt nicht dabei ist.

Auf gruppenübergreifenden Plattformen und Marktplätzen ist das Angebot schon größer, allerdings war das Shopping-Erlebnis hier alles andere als toll. Um zu den großen Größen zu gelangen, mussten wir uns an Skinny Models vorbei in einen Sonderbereich klicken - und das obwohl ich mit meiner Größe im deutschen Durchschnitt lag? Wohlfühlen ist anders.

Für die Normalgrößen gab es damals schon viele Plattformen, die das bestehende Angebot für die User bündelten. Im Bereich der großen Größen herrschte hier gähnende Leere - das hat mich wirklich getriggert. Wie unfair ist das bitte? Wieso hat noch keiner an uns gedacht?

Für uns war klar, DAS GEHT SO NICHT!

Jede Frau, egal wie viel sie wiegt oder welche Größe sie trägt, hat das Recht auf ein tolles Shopping-Erlebnis mit einer großen Auswahl in genau ihrer Größe. Wir glauben an eine Welt, in der Sich-schön-zu-fühlen nicht von Konfektionsgrößen abhängig ist. So entstand der Wunsch, auf dieses Thema aufmerksam zu machen und etwas zu verändern.

Noch am selben Abend trafen wir uns mit Stephan, einem Freund und später auch Mitgründer von Wundercurves, auf ein paar Drinks. Noch immer aufgewühlt von unseren Erkenntnissen, berichteten wir ihm von unseren Erfahrungen, da wurde er sofort hellhörig. Er war selbst in einer Unternehmensberatung tätig und analysierte in den Wochen danach die Situation, den Markt, das Angebot und die Nachfrage und kam schnell zum selben Ergebnis wie wir: Es braucht unbedingt eine Plattform, die das Angebot für Mode in großen Größen in Deutschland bündelt und dem Nutzer leicht & unkompliziert zugänglich macht.

Wie aus einer Idee Wundercurves wurde

(Fast) alle Gründungsmitglieder - v.l.n.r.: Simon, Stephan, Uli, Tiffany, Markus, Nane, Matthias und Oli

Schnell waren wir uns einig: Wir wollen hier etwas verändern, wir wollen ein faires Shoppingangebot zum Wohlfühlen, eine Platform, die sowohl das Angebot an Mode in mittleren und großen Größen auf nur einer Seite bündelt, die aber auch inspiriert, Mut macht, bei Problemen hilft - einfach eine Website, auf der sich Frauen verstanden fühlen und ohne in eine Sonderrolle gedrückt zu werden frei nach Herzenslust Mode finden, die genau zu ihnen passt.

Nach und nach sammelten wir unser 9-köpfiges Gründerteam zusammen, denn klar, wir hatten mit Stephan den wirtschaftlichen Hintergrund, Tiff arbeitete in der Kundenberatung, ich selbst war im Online-Redaktionsbereich tätig. Doch ohne kräftige IT Unterstützung konnten wir ein solches Projekt nicht wagen und so wurden wir eine bunte Gruppe mit Senior Marketing und Development-Experten, die gemeinsam den Sprung wagten.

Aus unseren Hauptjobs heraus, nach Feierabend und am Wochenende, entwickelten wir den ersten Prototypen, brainstormten lange nach einem passenden Namen und gingen auf die Suche nach Investoren, die wir von unserer Idee begeistern konnten. Im Dezember 2016 gründeten wir dann gemeinsam die Relax Commerce GmbH - mit Wundercurves als dem großen Haupt- und Herzensprojekt.

Was ist dann passiert?

Wundercurves-Team & -Unterstützer

Seitdem haben sich die Ereignisse überschlagen, wir waren in verschiedenen Accelerator-Programmen, haben unseren Hauptsitz in Leipzig gefunden, und arbeiten mit einem Team von mehr als 15 Leuten daran, das perfekte Shoppingerlebnis für die kurvige Frau zu ermöglichen.

Um das zu erreichen, war der eigene Warenkorb unerlässlich. Anfangs leiteten wir unsere Nutzer zu den Shops weiter, was bedeutete, das man auch mal in drei verschiedenen Shops bestellen musste, um sein Wunschoutfit zu bekommen. Mittlerweile kannst Du aber super viele Marken direkt auf Wundercurves shoppen und es werden jeden Monat mehr. Darum soll es gehen und da wollen wir hin: Du findest all Deine Lieblingsmarken auf einer Seite und kannst sie gemeinsam in den Warenkorb legen - und zahlst nur einmal Versand.

Wenn Du nicht weißt, was Dir passt oder Dir steht, kannst Du Dich auf Wundercurves in den Ratgeber- und Inspirationsbereichen zu vielen Fragestellungen und Trends belesen, Dich von Looks aus der Community inspirieren lassen, aber Du erreichst uns auch persönlich per Mail, Telefon oder Chat, damit Du wirklich das finden kannst, was Du suchst.

Und eins ist noch ganz wichtig: Dein Geschmack entscheidet! Wir halten nichts von Stylinggeboten, so oft heißt es, kurvige Frauen sollten lieber das und das nicht tragen - Das geht gar nicht!

Du sollst tragen, worin Du Dich wohlfühlst, ein Outfit, das Dich und Deinen Charakter unterstreicht, das Dir Selbstbewusstsein gibt und Dich zum Strahlen bringt. Jeder hat unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse - daher ist es genauso okay, wenn Du einzelne Stellen Deines Körpers kaschieren möchtest, auch hier unterstützen wir Dich gern. Uns geht es darum, Dir zu helfen auf dem Weg zum Wunsch-Outfit, egal, welche Vorstellungen Du hast - denn Du bist toll, genau so wie Du bist und hast die beste Auswahl an Mode in Deiner Größe verdient!