Melanie Hauptmanns im Interview mit Wundercurves

Von Nadja

Fräulein Kurvig und die Plus Size-Modebranche

Melanie Hauptmanns ist Autorin, freie Journalistin, Moderatorin, Plus Size-Model und Veranstalterin der Fräulein Kurvig. Seit 2014 werden hier jedes Jahr Deutschlands schönste Kurven gewählt, seit 2016 außerdem der Mister Big. Die Misswahl möchte Frauen die Möglichkeit geben, ihre Kurven zu zelebrieren und richtet sich deshalb gezielt an diejenigen unter uns, die Konfektionsgröße 42 und größer tragen. Für den Mister Big können sich Männer ab Konfektionsgröße 54 bewerben. Wir haben mit Melanie Hauptmanns über die von ihr ins Leben gerufene Misswahl und ihre ganz persönliche Meinung über die Plus Size-Modebranche gesprochen.

Zum fünften Mal findet 2018 die Wahl zur Fräulein Kurvig statt - Was hat sich seit Beginn verändert?

Wenn ich darüber nachdenke, bin ich selber immer wieder überwältigt. Unsere erste Gala fand in einer deutlich kleineren Location statt als heute. Die Löwenburg in Düsseldorf ist eine sehr bekannte Tanzschule und war für die erste Gala genau die richtige Location. Heute sind wir in der Konzerthalle des Kunstwerks in Mönchengladbach, was für mich persönlich schon sehr spektakulär ist. Ich habe viele tolle Konzerte und Gala-Veranstaltungen dort privat erlebt. Aber dass wir es jemals schaffen würden, diese Halle für unsere Gala zu nutzen und vor allem zu füllen… Das ist irgendwie immer noch unwirklich. Aber ich muss auch sagen, dass ich mit einem fantastischen Team arbeite, das das alles unglaublich gut rockt. Anfangs habe ich mit vier sehr engen Freunden und meinem Ehemann an Fräulein Kurvig gearbeitet. Heute umfasst unser Team 26 Mitarbeiter, ohne die das Ganze nicht zu stemmen wäre.
Unabhängig davon hat sich genau das geändert, was ich ändern wollte. Ich muss heute nicht mehr viel erklären zum Thema Plus Size-Mode, dass Body Shaming ein absolutes No-Go ist und so weiter… Plus Size rutscht in Deutschland immer weiter aus seiner Nische und wird immer selbstverständlicher. Genau dies war und ist nach wie vor das Ziel. Und ich bin sehr stolz darauf, dass wir einen großen Teil dazu beigetragen haben.

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns Mr Big

Herzlichen Glückwunsch noch zum Gewinn des United Fashion Awards 2017! Wie kam es dazu? Was hat die Jury bewogen, Fräulein Kurvig den Award zu verleihen?


Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns United Fashion Award
© Fräulein Kurvig

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns United Fashion Award
© Fräulein Kurvig

Schon vor fast zwei Jahren wurde ich vom Veranstalter des United Fashion Awards über unser Konzept „ausgefragt“... Es war wirklich ein sehr nettes und vor allem witziges Gespräch mit Frank Hannig, einem Mann, bei dem ich offene Türe einrannte. Er hatte das Konzept drum herum verstanden und war auch schon im Vorfeld gut informiert. Der United Fashion Award wird nicht nur für das Offensichtliche verliehen, sondern für die ehrliche Meinung und für die Philosophie hinter den Konzepten und der Marke „Fräulein Kurvig“. Diese Begründung freut mich persönlich natürlich am meisten. Jedoch haben wir den Preis ja auch in der Kategorie Public Relations - Curvy Fashion bekommen. Wir arbeiten mit sehr vielen und schon seit Jahren etablierten Plus Size-Brands zusammen und haben viele junge Designer mit unserer Arbeit bekannt gemacht. Meistens wird Plus Size-Mode nur in Geschäften gezeigt. Ab und an sieht man mal ein Foto in den sozialen Medien. Wir tragen die jeweiligen Kollektionen nach draußen, halten unsere Fans auf dem Laufenden, was gerade angesagt ist und welche Inspirationen Designer ihnen mit auf den Weg geben möchten. Dies gibt es im Bereich Plus Size nicht allzu oft und wir erreichen dieses Ziel sehr gut, wofür wir letzten Endes dann eben auch den United Fashion Award bekommen haben.

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns
© Fräulein Kurvig

Für die Gala von Fräulein Kurvig setzt Du immer wieder auf örtliche, deutsche Labels. Wie ist Deiner Meinung nach derzeit der aktuelle Stand auf dem Markt?

Fräulein Kurvig zeigt aktuell deutsche aber auch internationale Brands. Der Plus Size-Markt hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Dies hat Vor- und Nachteile. Wenn ich überlege, dass es, als ich um die 20 war, eigentlich nur ein Geschäft gab, in dem ich für mich Kleidung bekommen konnte, sieht die Welt jetzt schon ganz anders aus. Immer mehr Designer und Brands haben die Zielgruppe „kurvige Frau“ für sich entdeckt und dies ist ganz fantastisch für den Endkunden, also uns. In den letzten Jahren bestand allerdings der Trend, zu viel und billig anzuschaffen. Hinzu kommt, dass es immer mehr Plus Size-Brands gibt, die Schränke jedoch irgendwann voll sind und das Budget der Endkunden für Kleidung erschöpft ist. Dies hat sich in der Plus Size-Modebranche zu einem Problem entwickelt. Natürlich darf man in der Mode den wirtschaftlichen Aspekt nicht vergessen. Viele tolle Brands haben sich, nach sehr vielen Jahren fantastischer Arbeit, dazu entschieden, sich von der Sparte Plus Size zu verabschieden. Um nur wenige zu nennen: Chalou war ein tolles, jahrelang erfolgreiches Familienunternehmen und hat vor kurzem einen neuen Inhaber bekommen, X-Two wird seit Januar nicht mehr vertrieben, Le Kress Modelle, ebenfalls ein Familienunternehmen, gibt es schon seit Frühjahr 2017 nicht mehr. Viele andere produzieren kein Plus Size mehr, verändern gerade ihre Produktpalette oder ihren Vertriebsweg. Ich selber beobachte diese Entwicklung mit großem Bedauern. Jedoch gibt es auch viele neue Brands - und dies ist natürlich ein Grund zur Freude. Meine Hoffnung liegt darin, dass diese Brands erfolgreich sind und tolle Mode herstellen. Eine neue Marke zu etablieren, ist gar nicht so einfach, aber dabei helfen wir natürlich sehr gerne. ADIA hat diesen Schritt geschafft. Aber auch viele alteingesessene Brands überzeugen mit ihren Schnitten und Designs, wie zum Beispiel No Secret und Twister.

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns No Secret
Fashion Show von No Secret auf der Fräulein Kurvig

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns Bon Prix
Fashion Show von bonprix auf der Fräulein Kurvig

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns Twister
Fashion Show von Twister auf der Fräulein Kurvig

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns ADIA
Fashion Show von ADIA auf der Fräulein Kurvig


Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns Vollkommen.Braut.
Fashion Show von Vollkommen.Braut. auf der Fräulein Kurvig

Der Bereich Plus Size wurde dieses Jahr im Januar auf der Messe Panorama in Berlin auf eine Halle (statt 2 Hallen) reduziert und auf eine Fashionshow wurde ganz verzichtet. Auch diese Veränderung beobachte ich kritisch. Bei der Panorama handelt es sich um eine Ordermesse, sie ist also nicht für den Endkunden bestimmt. Düsseldorf bietet jedoch mittlerweile tolle Alternativen für Geschäftskunden und entwickelt sich auch im Plus Size-Bereich wieder zum zentralen Punkt für Messen und Showrooms. Dies freut mich persönlich natürlich, da Fräulein Kurvig und mein Büro umgeben sind von tollen Kollektionen, die Lust zum Shoppen machen. Düsseldorf ist halt die Modehauptstadt - das war sie immer und das bleibt sie auch. Sie hatte nur kurz Ferien. Ich bin froh, dass wir konstant ein Forum für tolle Mode bieten und diese auf unserem Catwalk zeigen. In Deutschland sieht man kurvige Mode, mit einem erkennbaren Konzept und vergleichbar mit uns, ansonsten nur noch bei den Plus Size Fashion Days in Hamburg. Aber: Ich habe gerade eine tolle Nachricht aus der Modebranche bekommen, über die ich erst in ein paar Wochen berichten darf, die mich aber sehr freut. Dazu habe ich demnächst einige Meetings und meine Begeisterung lässt sich kaum bremsen. So viel sei verraten… Es passiert in Kooperation mit Fräulein Kurvig natürlich in Düsseldorf!

Welche Kriterien setzt Du für Deine Auswahl der mit Fräulein Kurvig kooperierenden Labels an?

Wir haben eine bestimmte Bühnenzeit, weil eine Gala ja auch irgendwann ein Ende haben muss. Deswegen sind die Brands, die auf dem Catwalk gezeigt werden können, limitiert. Mir geht es nicht darum, Mainstream in die Welt zu tragen. Wir suchen uns die Brands auf unserem Catwalk im Team aus. Wir zeigen Mode, die nicht nur gut aussieht, sondern in der auch Emotion und Herz steckt. Auch Nachhaltigkeit spielt dabei für mich eine große Rolle. Unsere Sponsoren haben alle eine für uns ganz persönliche Geschichte und ich weiß von jedem einzelnen, dass viel Herzblut in den Kollektionen steckt und sie damit Frauen glücklich machen wollen.

Fräulein Kurvig Melanie Hauptmanns

Fräulein Kurvig Gewinner 2017


Fräulein Kurvig Gewinner 2016

Bei welchen Labels sollten unsere Leserinnen unbedingt mal vorbeischauen?

Ich selber bin seit vielen Jahren ein großer Fan von No Secret, Yoek & ADIA. Aber auch Twister zählt seit kurzem zu meinen Favoriten. Ganz aktuell habe ich auch einige Favoriten in der neuen Kollektion von Rösch Curve.

Was muss eine Frau mitbringen, um sich für die Wahl zur Fräulein Kurvig durchzusetzen?

Das kann man so konkret gar nicht sagen. Sie muss sympathisch sein und ein Teamplayer. Verlässlichkeit ist dann für die spätere Zusammenarbeit auch ganz wichtig.

Du möchtest mehr über Fräulein Kurvig - Deutschlands schönste Kurven erfahren?

Alle Hintergründe zur Misswahl, die Zusammenfassungen der letzten Jahre, die schönsten Looks der Gala-Veranstaltung und ein Video-Interview mit Melanie Hauptmanns findest Du auf unserer Fräulein Kurvig Eventseite. Und natürlich findest Du dort auch alle Informationen zu der Fräulein Kurvig Misswahl 2018. Wir geben Dir alle Updates zu der Misswahl, die dieses Jahr kleines Jubiläum feiert und sich schon zum fünten Mal jährt! Bei uns erfährst Du, wo und wann das Event genau stattfindet, ob wann es Tickets gibt und mit welchem Outfit Du sicher eine gute Figur auf der Fräulein Kurvig 2018 machst.



Von Nadja veröffentlicht vor 4 Monaten

Nach oben