Die Oberschenkel reiben? Wir haben 7 tolle Tipps für Dich!

Von Christin

So verhinderst Du das „Wundlaufen“

Sommerzeit bedeutet Röckezeit! Es gibt wohl nichts Schöneres, als bei Sonnenschein mit nackten Beinen in einem luftigen Rockbekleidet zu sein - wenn da nur nicht das lästige Aneinanderreiben der Oberschenkel wäre!

Jeder mit kräftigen Beinen kennt das Problem, wenn die Oberschenkel zu gute Freunde sind und beim Laufen gerne aneinander reiben, bis man wund ist. Dabei sind es nicht nur Curvy Ladies mit großen Kleidergrößen, die sich damit herumschlagen müssen, auch schlanke Damen ärgert dieses Phänomen so richtig.

wundercurves Tipps gegen Oberschenkelreiben

1. Babypuder

Babypuder ist wohl das günstigste Produkt, wenn es um die Vorbeugung vom „Wundlaufen“ geht. Das Puder legt sich um die Haut und schützt so vor einer starken Reibung. Allerdings hält es nicht so lange wie andere Alternativen, die ich Dir vorstellen möchte.


Wundercurves Babypuder

2. Bandelettes

Wundercurves Bandelettes

Diese Spitzenbänder trägt man nur an der Stelle zwischen den Beinen, an der es zu Reibungen kommt. Dabei ist sehr wichtig, dass Du die richtige Größe bestellst, damit es nicht zu nervigem Rutschen kommt und Du das Band immer wieder hochziehen musst.


3. Cremes und Vaseline

Ja es gibt sie, die extra „Anti-Chafing“-Produkte. Meist sind es Gele auf Ölbasis, die die Beine „rutschig“ machen, damit die Haut aneinander vorbeigleitet und nicht reibt. Spezielle Produkte von Marken wie Dr. Hauschka sind sowohl online, als auch im stationären Handel erhältlich.

Du kannst aber auch zu ganz normalen Körperölen, wie z.B. für Babys greifen. Günstige Vaseline wirkt übrigens genauso, aber Vorsicht: Öl und Vaseline könnten Flecken auf Deiner Kleidung hinterlassen, wenn die Produkte nicht richtig eingezogen sind.

Antiblasengele können auch gut helfen, die findest Du in jeder Drogerie. Einfach die Creme nicht auf die dafür vorgesehene Stelle an den Füßen schmieren, sondern an die Oberschenkel - ganz einfach!


Oberschenkelreiben Vaseline

4. Radlerhosen

Wundercurves Radlerhosen gegen Oberschenkelreiben

Unter längeren Röcken kannst Du ganz einfach Radlerhosen anziehen, die verhindern ein Scheuern und halten auch noch die Beine in Form. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob es sich dabei lediglich um normale Radlerhosen oder spezielle Shapewear handelt.

Der Unterschied ist wohl, dass Shapewear enger sitzt, aber dadurch auch nicht so komfortabel ist. Bei der Wahl des Farbtons hältst Du Dich am besten an hautfarbene Modelle, die kannst Du dann auch unter leicht transparenten und hellen Hosen, Röcken und Kleidern tragen.


5. Deos

Ein Geheimtipp unter vielen Plus Size-Ladies ist das Verwenden von Deo-Sticks. Einfach den Stick auf die Haut der Oberschenkel geben und schon reibt nichts mehr. Die Wachse des Deos wirken wie eine Schutzschicht und wirken auch noch mehrere Stunden.


Wundercurves Deostick gegen Oberschenkelreiben

6. Bodyglide

Wundercurves Bodyglide gegen Oberschenkelreiben

Wenn bei den zahlreichen Plus-Size-Bloggern nachgehakt wird, fällt immer wieder der Name „Bodyglide“. Ein solcher Hautschutzstick, der eigentlich von Sportlern wie Triathleten, Radfahrern und Läufern genutzt wird, bietet mit seinen wasserfesten Eigenschaften langanhaltenden Schutz gegen Wundreiben und Hautirritationen. Auch ein Verschmutzen der Kleidung umgehst Du so völlig! Das solltest Du unbedingt ausprobieren – die Ladies schwören darauf!


7. Kokosöl

Kokosöl ist bereits seit einiger Zeit als echte Wunderwaffe für schöne Haare, geschmeidige Lippen und Superfood in aller Munde. Doch auch gegen das fiese Oberschenkelreiben hilft das Öl der exotischen Nuss exzellent. Einfach mit den Fingern etwas warmreiben und großflächig zwischen den Schenkeln auftragen.

Ein zusätzlicher Pluspunkt ist, dass dieses Mittel ohne Chemie auskommt, da es sich um ein Naturprodukt handelt.


Wundercurves Deostick gegen Oberschenkelreiben

Von Christin veröffentlicht vor einem Jahr

Nach oben