• Marktplatz für große Größen
  • Beliebte Shops & Marken
  • Riesige Auswahl
  • Beratung & Inspiration
  • Wie kann man Schuhe weiten?

    Ein Artikel von Natalia  natalia-weimann

    Ein Ratgeber mit Tipps und Tricks für den täglichen Gebrauch

    Du hast Dir ein Paar neue Lieblingsschuhe gekauft und nun das böse Erwachen: sie drücken und sorgen nach längerem Tragen für schmerzende Füße und Blessuren. Was kann man tun? Ist umtauschen die einzige Lösung? Und wenn es genau dieses Paar gar nicht (mehr) in der passenden Größe oder Weite gibt?

    Ganz einfach: Zu enge Schuhe kannst Du mit ein paar Tricks und Hausmitteln einfach weiten oder dehnen, das geht vor allem bei Lederschuhen gut, Stoffschuhe lassen sich dagegen nicht so ohne weiteres weiten. Egal, ob Du etwas breitere Füße hast und es Deinen Schuhfavoriten nicht in einer entsprechenden Weite gibt, oder Du Dich einfach verkauft hast – wie man zu enge Schuhe weiten kann, verraten wir Dir hier!

    Vorab sei gesagt: Leider ist nicht jeder Schuh beliebig dehnbar, vor allem die Materialeigenschaften spielen dabei eine Rolle. So lassen sich Lederschuhe optimal weiten, Kunstleder oder Textil sind aber eher sperrig und verweigern jegliche Bemühungen, sie passend zu machen – hier musst Du in den sauren Apfel beißen und lieber doch mit einem Umtausch liebäugeln. Aber auch Lederschuhe sind bisweilen unberechenbar und verändern ihre Form nicht immer unbedingt so, wie wir das gerne wollen – geh also immer mit Vorsicht und Behutsamkeit ans Schuheweiten und erwarte vor allem bei den Hausmitteln keine Wunder.

    Dennoch: ein wenig geht immer, und dieser ganz kleine Tick zu eng lässt sich mitunter im Hand- bzw. Fußumdrehen beheben. Sieh Dir dazu die folgenden Maßnahmen an und probier es einfach selbst aus!

    10 Tipps und Tricks, um Schuhe schnell und effektiv zu weiten

    Schuhe weiten mit Zeitungspapier

    1. Schuhe weiten mit Zeitungspapier

    Hier sind die Hilfsmittel oft schon im Haushalt parat und ausprobieren lohnt sich darum definitiv. Du brauchst nämlich nur etwas Zeitungspapier und Wasser. Zerknülle dazu ein paar Seiten der Zeitung und feuchte diese an, dann stopfst Du Deine Schuhe damit richtig gut aus. Achte dabei darauf, keine Beulen entstehen zu lassen. Das Ganze muss dann über Nacht ruhen und am Morgen kannst Du das Papier wieder entfernen, jetzt müssen die Schuhe allerdings noch etwas nachtrocknen, am besten an der frischen Luft oder aber in einem beheizten Raum – et voilà: Deine Schuhe sollten jetzt ein wenig weiter sein. Ansonsten kannst Du diese Methode auch beliebig oft wiederholen.

    Schuhe dehnen mit Hilfe eines Föhns

    2. Schuhe dehnen mit heißer Luft

    Das Dehnen Deiner neuen Schuhe gelingt oft auch ganz einfach mit einem Föhn und ein Paar dicken Socken. Dazu ziehst Du Dir die dicken Wollsocken an den Fuß und schlüpfst in die zu engen Schuhe. Die drückenden Stellen an den Schuhen erhitzt Du nun mit dem Föhn und bewegst Dich dabei permanent in den Schuhen. Föhne nie zu heiß und achte auf Materialveränderungen, ab und zu können sich hier Klebeverbindungen auflösen.

    3. Schuhe weiten mit Essig

    Essig ist ebenfalls in jedem Haushalt vorhanden und gilt als echter Alleskönner. Um Deine Schuhe mit Essig zu weiten, stellst Du einfach ein Spray mit einer Mischung aus Essig und Wasser halb/halb her. Reibe oder sprühe dann wieder die drückenden Stellen ein und bewege Dich ausgiebig in den Schuhen. Nach der Behandlung solltest Du Deine Lederschuhe unbedingt mit etwas Lederfett verwöhnen, so beugst Du unschönen Flecken vor.

    Nasse Socken als Hilfsmittel für Schuhe weiten

    4. Schuhe dehnen mit nassen Socken

    Ja, richtig gehört, auch nasse und am besten dicke Socken helfen dabei, Deine Schuhe etwas zu erweitern. Tränke dazu Deine Socken mit Wasser (oder dem Essiggemisch) und ziehe sie an, anschließend schlüpfst Du so in den Schuh und bewegst Dich eine Zeitlang darin – Du kannst die Schuhe auch einfach einen kompletten Abend auf der Couch vor dem Fernseher tragen, bewege dann aber hin und wieder Deine Zehen und Füße. Kleiner Tipp: Nicht empfohlen bei kalten Temperaturen draußen…

    Lederschuhe weiten mit Kartoffeln

    5. Lederschuhe weiten mit Kartoffeln

    Auch das klingt unglaublich, ist aber ein beliebtes Hausmittel beim Schuhdehnen und hilft vor allem bei Lederschuhen: Schneide eine Kartoffel in Stücke und presse sie mithilfe von z.B. Zeitungspapier mit der Schnittseite von innen gegen die Druckstelle im Schuh. Das Ganze wird dann wieder über Nacht stehengelassen. Am nächsten Morgen sollte das Leder ein wenig aufgeweicht und vor allem schön geschmeidig sein.

    6. Schuhe beim Profi dehnen lassen

    Falls das alles nicht von Erfolg gekrönt ist, hilft nur noch der Profi, der seine ganz eigenen Hilfsmittel parat hat, um Deine Schuhe Cinderella-mäßig passend zu Deinem Fuß zu machen. Dabei nutzt er vor allem einen professionellen Schuhdehner, der den Schuh langsam bis zur optimalen Weite dehnt.

    Die Lösung bei breiten Füßen – Schuhe in Weite H oder K

    Damit Du gar nicht erst in die Verlegenheit kommst, Dir zu enge und drückende Schuhe zu kaufen, beuge am besten von vornherein vor und erstehe Deine Traumschuhe gleich in der passenden Weite. Bei uns im Wundercurves Onlineshop gibt es zahlreiche Schuhlabels, die ihre Modelle auch in Weiten ab H anbieten und damit auch für breitere Füße wunderbar bequem sind.

    Hier musst Du auch nicht auf Style oder Trendyness verzichten – von zeitlosen und schicken Modellen bis hin zu extravaganten Eyecatchern ist alles dabei, was gefällt, für jeden Anlass und für jede Jahreszeit. Da kannst Du dann getrost auch zu Kunstleder oder Textil greifen, denn hier muss es dann nicht heißen: Was nicht passt, wird passend gemacht!

    Schuhspanner von Amazon

    7. Schuhe weiten mit dem Spanner

    Was Du vielleicht selber zu Hause hast, ist ein Schuhspanner – und auch damit lassen sich Deine neuen Herzensstücke mitunter ein wenig verbreitern. Achte dabei auf manuell einstellbare Spanner, denn diese können Schuhe sowohl in der Länge als auch in der Breite verändern.

    8. Schuhe weiten mit dem Gefrierbeutel

    Das wirkt ähnlich wie der Schuhspanner – wenn Du also keinen zur Hand hast, hilft vielleicht ein prall mit Wasser gefüllter (und gut verschlossener) Gefrierbeutel, den Du in den Schuh stopfst, das Ganze kommt dann über Nacht ins Gefrierfach.

    Dehnungsspray für Lederschuhe

    9. Schuhe dehnen mit dem Dehnungsspray

    Vor allem bei Lederschuhen ist auch ein Versuch mit sogenanntem Dehnungsspray möglich, ein konventionelles Mittel, das Du in jedem Drogeriemarkt oder Schuhladen kaufen kannst. Sprüh damit die Druckstellen sowohl von innen als auch von außen gut ein, nachdem der Schaum eingezogen ist, ziehst Du die Schuhe am besten direkt an und läufst sie weiter ein.

    10. Und last but not least hilft immer Alkohol

    Dehnungsspray kannst Du nämlich ganz leicht auch selber herstellen. Einfach im Verhältnis 1:1 Wasser und reinen Alkohol mischen und wie oben anwenden.