Lieferung wie gewohnt in 3 - 5 Werktagen
Suchen
Anmelden
Wunschliste

Looks of the Year

Ist Dir unser wöchentliches Mode-Highlight mal durchgerutscht oder hast Du es einfach nicht geschafft vorbei zuschauen, dann findest Du sie gesammelt als Looks of the Year.

Für Deine neuste Mode-Inspiration findest Du also ein wöchentliches Style-Update, für das wir uns zu gern von kurvigen Stars und Sternchen inspirieren lassen. Schließlich tragen Plus Size-Models wie Céline Denefleh und Ashley Graham, aber auch Sängerinnen wie Beth Ditto und Adele ihre Kurven mit Stolz und zeigen, wie toll Mode für Mollige sein kann und sind wunderbare Inspirationsquellen.

Jump in - perfekt gestylt mit nur einem Teil

Der Jumpsuit [ˈdʒampsjuːt] oder manchmal auch Jump-sweet ausgesprochen ist mehr als nur ein süßes Teil. Der modische Overall findet seinen Ursprung in der Fliegerszene. Piloten trugen Anzüge, die aus einem Teil gefertigt wurden, um Wind und Kälte abzuhalten. Mit dem Sprung in die Abteilung Arbeitskleidung war der Einteiler dann nur noch einen kleinen Schritt von unseren Kleiderschränken entfernt.

Seit das modische Piece dann endlich in unser heimisches Allerheiligstes eingezogen ist, ist es von dort auch nicht mehr wegzudenken. Ob lang oder kurz, romantisch verspielt oder elegant, der Jumpsuit bietet viele Facetten.

Playsuit für den Sommer

Die kurze Variante des Jumpsuits ist der Playsuit und gerade im Sommer eine luftige Alternative. Vom Look her ähnelt er meistens kurzen Kleidern oder Röcken und hat trotzdem den Komfort einer Hose. Auch wenn hier das klassische Oben-ohne-Problem beim Besuch des stillen Örtchens genauso bleibt, lieben wir den Jumpsuit, egal ob kurz oder lang.

Der große Vorteil des Jumpsuits ist die schnelle Zusammenstellung eines Looks. Mit dem Einteiler bist Du sofort perfekt gestylt. Dazu noch ein paar High-Heels, eine Clutch und etwas Schmuck, schon bist Du für einen eleganten Abend bereit. Mit Sandalen, Sonnenbrille und Sonnenhut geht’s für Dich an den Strand, Dein Badeoutfit hast Du einfach drunter. Kombiniere noch eine Jeansjacke dazu und der abendliche Spaziergang an der Strandpromenade ist auch kein Problem. Der Jumpsuit eignet sich auch perfekt zum Shoppen, da er schnell an- und ausgezogen ist.

Jetzt brauchst Du unbedingt einen neuen Jump- oder Playsuit? Schau doch mal hier:

Overall mit Reißverschluss und Kontraststreifen, tiefgrün
-31%
sheego
Overall mit Reißverschluss und Kontraststreifen, tiefgrün
79,9954,99
ONLY CARMAKOMA Curvy V-Ausschnitt Playsuit
ONLY CARMAKOMA
ONLY CARMAKOMA Curvy V-Ausschnitt Playsuit
39,99
Overall
LASCANA
Overall
59,99

Florale Prints - Sag es durch die Blume

Es gibt kaum ein Muster, das mehr nach Sommer schreit, als Blumen. Insofern kann man auch gar nicht von einem Trend sprechen, denn der wäre ja mal da und dann wieder weg, sondern von einem modischen Dauerbrenner. Alle Jahre wieder begegnen uns also in den Sommerkollektionen florale Prints. Es variieren höchstens mal von Saison zu Saison die Farben oder es geht mal mehr Richtung realistischer Abbildung der Natur und mal mehr Richtung abstrakte Blumenmuster.

Diesen Unterschied kannst Du auch gut nutzen, wenn Du eigentlich gar kein “Blumentyp” bist. Wenn das Verspielte und Romantische nicht Deins ist, dann lasse die Bauernblümchenprints links liegen und suche eher nach einem Blumenmuster, das sich erst auf den zweiten Blick als ein Muster mit Blumen entpuppt: Geometrische Prints mit stilisierten, abstrakten Blütenzeichnungen sind dann Deins.

Magst Du es hingegen mädchenhaft, dann greife zu großen Rosenmustern in Fotodruck-Optik, zu romantischen Streublümchendrucken oder zu folkloristischen Blumen-Prints.

Wie Du den Look kombinieren kannst

Florale Prints ziehen die Blicke auf sich, je kräftiger die Farben sind, desto größer ist der Effekt. Nutze diese Wirkung, wenn Du die Blicke Deines Gegenübers gezielt auf eine bestimmte Körperpartie lenken willst. Möchtest Du Deinen Oberkörper betonen, dann suche nach Oberteilen mit Blumenprints und bleibe untenrum clean. Mit geblümten Hosen oder Röcken lenkst Du den Fokus hingegen auf Deine Beine. Am besten passt dazu ein unifarbenes Oberteil.

Modisch sind Brüche weiterhin angesagt, edgy ist das Zauberwort. Wenn Dein Outfit modern und lässig wirken soll, kombiniere zu verspielten Blumenkleidern nicht noch feine Pumps und einen braven Strick-Cardigan, sondern lieber mal eine kurze Jeansjacke und Sneakers oder klobige Plateau-Sandalen. Ansonsten kann das gesamte Outfit schnell altbacken rüberkommen.

Du stehst auf florale Prints? Dann gucke mal unsere Auswahl durch:

Studio Untold Longbluse, Damen, weiß
Studio Untold
Studio Untold Longbluse, Damen, weiß
59,99
ASOS DESIGN Curve – Grünes Midi-Freizeitkleid mit Blumenmuster und Bindeschleife vorn-Mehrfarbig
ASOS Curve
ASOS DESIGN Curve – Grünes Midi-Freizeitkleid mit Blumenmuster und Bindeschleife vorn-Mehrfarbig
50,99
Neu Bahnenrock mit floraler Spitze, weit schwingend, dunkelpetrol
sheego
Neu Bahnenrock mit floraler Spitze, weit schwingend, dunkelpetrol
79,99

Der Carmenausschnitt - Show me your Shoulders!

Zeig Mir Deine Schultern mit einem Carmenausschnitt! Der Carmenausschnitt ist ein absolutes Sommer Must-have. Bei diesem Look werden die Schultern in Szene gesetzt. Der tiefsitzende Ausschnitt lässt die Schulterpartie frei und sorgt so für einen luftigen und romantisch-verspielten, aber dennoch aufregenden Look.

Von der Tradition in die Modewelt

Ursprünglich kommt der Carmenausschnitt aus Spanien. Die traditionelle Trachtenkleidung wurde von den Flamenco-Tänzerinnen getragen. Deren Carmen-Blusen oder Carmen-Kleider waren im Brustbereich oftmals mit Volants und anderen Details verziert.

Benannt wurde der Carmenausschnitt angeblich aber dann erst später nach der weiblichen Hauptrolle in der Oper Carmen von Georges Bizet - erst so wurde das Kleidungsstück in die Modewelt hinausgetragen. Ende der 70er Jahre wurde der Carmenausschnitt dann auch in deutsche Folklore-Mode übernommen, wie bspw. bei Dirndl-Blusen.

Damit sind It-Pieces mit Carmenausschnitt von der Tradition über die Bühne in unseren Alltag gelangt und heute nicht mehr aus der Modewelt wegzudenken.

Egal ob Carmen-Bluse lässig kombiniert mit einer Jeans, verspielt mit einem Rock oder ein Kleid mit Carmenausschnitt: Im Sommer seid Ihr damit immer perfekt gestylt.

Shoppe die aufregend-romantischen Looks mit Carmenausschnitt direkt bei Wundercurves!

Damen T-Shirt mit Carmen-Ausschnitt
-23%
Gina Benotti
Damen T-Shirt mit Carmen-Ausschnitt
12,999,99
Einseitig schulterfreies Kleid mit Halbarm
Süperb
Einseitig schulterfreies Kleid mit Halbarm
97,95
Carmenbluse
LASCANA
Carmenbluse
42,90

Luftig und locker im Kaftankleid

Bloggerin Ann Adams

Bloggerin Ann Adams

Was gibt es angenehmeres bei hochsommerlichen Temperaturen als trotzdem ein kühles Lüftchen zu spüren? Lockere, luftige Kleider sind die Lösung. Perfekt trotzt Du der Hitze in einem weiten Kaftankleid. Nicht ohne Grund tragen im Orient selbst Männer weit wallende Kaftans.
Beim Blick vor allem in die skandinavischen Shops kannst Du Dich diese Saison vor wunderschönen Kleidermodellen im Kaftanstil gar nicht retten. Ob Midi-Länge oder Maxi, ob verspielt mit aufgesetzten Volants oder eher clean ohne viel Firlefanz, das Angebot ist riesig. Der weite Schnitt ist natürlich ideal, wenn Du das ein oder andere Pfündchen am Bauch kaschieren willst. Dann trage das Kleid so wie es ist, locker und wallawalla. Magst Du es eher figurbetont, dann suche nach einem Modell mit Bindegürtel oder schnappe Dir einen breiten Gürtel aus Deinem Kleiderschrank und betone Deine Taille. Bist Du sehr klein, dann suche nach zarten Stoffen, die weich fallen, ein steifes Popelinkleid wirkt unter Umständen zu voluminös für Dich. Viele Kaftankleider haben eine Art Stehbündchen am Hals, meist mit Bindeband. Fühlst Du Dich zu eingeschnürt oder hast vielleicht einen kurzen Hals, dann lasse die langen Bändchen einfach offen baumeln.

Wie Du den Look kombinieren kannst

Ein weites Kaftankleid verträgt durch sein Volumen und die Stoffmenge großen Schmuck, Filigranes geht da leicht unter. Lange, üppige Modeschmuckketten sind ein perfekter Partner. Oder auffällige Statement-Ohrringe. So wird ein Kaftankleid auch gleich ausgehfein. Schicke Sandalen dazu und Du bist mit Deinem Boho-Gypset-Look der Hingucker auf jeder Sommerparty.

Ja, Kaftankleider haben auch immer einen leichten Retro-Touch. Trage doch Dein Lieblingskaftankleid in der 1970s-Version im Herbst weiter! Dazu einfach einen dünnen Unterziehrolli und hohe Schaftstiefel kombinieren.

Hat der Kaftan im Alltag ausgedient, dann hast Du zumindest noch ein tolles Homewear-Teil. Und das perfekte Strandoutfit, denn ein weites Kaftankleid ist zugleich die ideale Badeumkleide…

H & M - H & M+ Kaftankleid - Orange
-30%
H & M
H & M - H & M+ Kaftankleid - Orange
39,9927,99
H & M - H & M+ Kaftan aus Baumwollmix - Weiß
-34%
H & M
H & M - H & M+ Kaftan aus Baumwollmix - Weiß
34,9922,99
H & M - Kaftan aus Pima-Baumwolle - Blau
H & M
H & M - Kaftan aus Pima-Baumwolle - Blau
79,99

Strandoutfit mit Hut - das passt gut!

Hüte sind einfach praktisch - sie sind nicht nur super funktional, sondern runden das Outfit immer schön ab. Die nützliche Kopfbedeckung verwenden Menschen schon seit der Antike und seither gelten Hüte auch als Symbol von Stil und Klasse. Nicht umsonst tragen die Royals und die Queen typischerweise auffällige Hüte. Dabei gibt es super viele verschiedene Arten von Hüten - ob Stoffhut, Strohhut, Hüte mit Federn, oder Lederhut - die Liste ist schier unendlich lang. Wir widmen uns in unserem Look of the Week passend zu den warmen Temperaturen einer speziellen Gattung und zwar unserem geliebten Sommerhut. Der schützt uns nicht nur vor den Sonnen- und UV-Strahlen, wenn wir uns am Strand räkeln, sondern komplettiert auch unser Outfit- einfach richtig ladylike.

Das perfekte Strandoutfit

Für den optimalen Beachlook empfehlen wir den klassischen Strohhut in hellen Brauntönen oder auch knalligen, auffälligen Farben. Dazu passen ganz wunderbar sommerliche Jumpsuits oder lockere Kleidchen, egal ob einfarbig oder mit kräftigem Muster. Maxikleider und Minikleider sind übrigens beide sehr geeignet für das Outfit für warme Tage. Außerdem passen Rüschen, Volants und Schleifchen auch sehr gut zu dem Look. Die Details unterstreichen das sommerliche Gefühl und unsere feminine Seite. Einfach perfekt für Tage, an denen wir unsere Freizeit am liebsten nur noch am Strand oder am See verbringen wollen.

Die elegante Kombination aus schicken Sommerhut und -kleid lässt uns den ganzen Sommer lang fühlen, als wären wir im Strandurlaub.

Stelle Dir gleich Dein Strandoutfit direkt bei Wundercurves im Shop zusammen!

H & M - Strohhut mit Krempe - Beige
H & M
H & M - Strohhut mit Krempe - Beige
17,99
H & M - Kurzer Utility-Jumpsuit - Grün
-48%
H & M
H & M - Kurzer Utility-Jumpsuit - Grün
24,9912,99
Saint Genies Plus – Mini-Wickelkleid mit Carmenausschnitt, Puffärmeln und weißem Leopardenfellmuster
Saint Genies Plus
Saint Genies Plus – Mini-Wickelkleid mit Carmenausschnitt, Puffärmeln und weißem Leopardenfellmuster
46,99

Der All-White-Look

Modisch steht diese Woche eindeutig unter dem Motto “Ganz in Weiß”. Denn nicht nur bei Wundercurves, sondern, wie es der Zufall will, auch bei VOX und den Kölner Shopping-Queen-Mädels geht es um Sommerlooks in Weiß. Was ist das Besondere? Designer Guido Maria Kretschmer und Shopping-Queen-Wochenmotto-Vorgeber hat es auf den Punkt gebracht: Weiß in all seinen Schattierungen hat extrem viel Kraft. Aber da liegt auch schon ein ganz bisschen die Herausforderung: Weiß ist nicht gleich Weiß. Je nach Material wirkt es glänzend oder matt. Es gibt hartes Weiß, gebrochenes Weiß bis hin zu Eierschale oder Creme.

Zuerst solltest Du schauen, welches Weiß Deinem Teint am besten schmeichelt. Die einfachste Basis für einen All-White-Look ist natürlich ein weißes Kleid. Vorteil, der Weißton ist monochrom oben und unten. Es kann aber durchaus funktionieren, verschiedene Weißnuancen in einem Outfit zu kombinieren. Am besten gelingt das, wenn Du einen optischen Bruch einbaust, entweder mit einem Gürtel oder durch ein Stückchen Haut, das zwischen Ober- und Unterteil hervorblitzt.

Wie Du den Look kombinieren kannst

Der Ganz-in Weiß-Look funktioniert für alle Stilrichtungen, egal ob Du es eher klassisch-elegant oder verspielt magst. Liebst Du es sportlich, dann hast Du schonmal kein Schuhproblem, denn die obligatorischen weißen Sneakers stehen sicher schon länger in Deinem Schuhschrank.

Ist Dein Stil eher clean und reduziert, suche nach weißen Kleidungsstücken ohne viel Chichi. Damit das Ganze nicht zu langweilig wird, kannst Du Dein Outfit mit Accessoires im Metallic- oder Transparent-Look aufwerten. Wie wäre es mit einer Tasche aus durchsichtigem Plexiglas? Goldschmuck zu Weiß ist übrigens spannender als Silber, denn der Kalt-Warm-Kontrast wirkt raffinierter.

Magst Du es eher mädchenhaft, dann halte Ausschau nach weißen Kleidungsstücken im Bohostil. Weite Midiröcke aus Baumwolle mit Lochstickung, Folkloreblusen mit Puffärmeln, Kleider aus Guipure-Spitze, … Die Auswahl ist riesig. Toll dazu sind Accessoires aus braunem Leder oder aus Naturmaterialien wie Raffia, Bast und Stroh.

Ein Tipp für das Untendrunter: Weiße Kleidungsstücke sind gerne etwas transparenter. Da empfiehlt es sich nach hautfarbenen Wäschestücken Ausschau zu halten und nicht nach weißen. Hautfarben “verschwindet” optisch…

In unserem Shop findest Du angesagte Styles für einen All-White-Look im Boho-Style:

H & M - H & M+ Besticktes Kleid - Weiß
-30%
H & M
H & M - H & M+ Besticktes Kleid - Weiß
39,9927,99
Strohtasche beige Damen
bonprix
Strohtasche beige Damen
21,99
ADLER | THEA, Gypsybluse mit Häkelbordüre und Lochstickerei, Baumwolle, Weiß
-20%
THEA
ADLER | THEA, Gypsybluse mit Häkelbordüre und Lochstickerei, Baumwolle, Weiß
49,9939,99

Puffärmel - ein alter Trend wird wiederbelebt

Okay klar, Puffärmel sind speziell und treffen auf den ersten Blick nicht unbedingt jeden Geschmack. Aber ein gut gemeinter Tipp von uns: Gib dem Trend eine Chance, denn Puffärmel sahen noch nie so cool aus wie in diesem Jahr! Der Ursprung der Ballonärmel liegt schon weit in der Vergangenheit, denn Frauen und Männer liebten den Look schon in der Rennaissance. Modern und bekannt wurden die voluminösen Ärmel dann wieder in den wilden 80er Jahren, vielleicht kannst Du dich ja sogar noch daran erinnern.

Und 2020? Puffärmel sind heißbegehrt und selbst die großen Designerlabels präsentieren ihre Puffärmel Mode auf den Laufstegen dieser Welt.

Puffärmel in der Plus Size Mode

Der Style ist übrigens auch in der Plus Size Fashion ein Key Piece für den Sommer. Viele Modehändler wie H&M bieten eine tolle Auswahl an Kleidern und Blusen mit Puffärmeln. Das Design variert - es gibt dezente, aber auch darmatische und opulente Ärmel, je nach Geschmack und Stimmung. Passend zum fröhlichen und leichten Look empfehlen wir knallige Farben und Muster. Damit wirken curvy Ladies nicht nur total positiv und sympathisch, sondern auch selbstbewusst und feminin. Wer es lieber noch edler und schick möchte, sollte zu weißen Tönen greifen.

Der Puffärmel Trend ist also nicht nur was für Fashionistas, die es gern romantisch und auffällig mögen, sondern für jede Frau, die sich im Sommer einfach mal besonders schick und ladylike stylen möchte.

Finde im Wundercurves Shop Dein neues Lieblingsteil mit Puffärmeln für den Sommer!

H & M - H & M+ Kleid mit Puffärmeln - Weiß
H & M
H & M - H & M+ Kleid mit Puffärmeln - Weiß
19,99
H & M - H & M+ Kleid mit Puffärmeln - Orange
H & M
H & M - H & M+ Kleid mit Puffärmeln - Orange
19,99
H & M - H & M+ Bluse mit Puffärmeln - Weiß
H & M
H & M - H & M+ Bluse mit Puffärmeln - Weiß
24,99

Kurze Hosen für heiße Temperaturen

Sobald ein warmes Sommerlüftchen weht, gibt es zwei Mode-Fraktionen. Die einen tauschen warme Leggings und enge Jeans so schnell wie möglich gegen luftige Kleidchen und Röcke, die anderen bleiben weiterhin am liebsten ihrer Hose treu! Shorts, Bermudas & Co. sind dann die bevorzugten Sommerversionen.

Kurze Hosen gibt es in unzähligen Arten, ob lässig sportliche Boxershorts mit Gummizug, eng geschnittene Jeans-Bermudas oder ausgefallene Bloomers im Pumphosen-Stil. Extrem angesagt sind diesen Sommer Shorts mit weit schwingendem Saum. Der macht eine tolle Figur, denn selbst kräftige Beine wirken optisch schmaler. Besonders gut stehen diese femininen Shorts denjenigen unter Euch, die eine schmale Taille und breite Hüften haben, also vom Bodytype her eher "Sanduhr" oder "Birne" sind. Hast Du dazu noch einen etwas längeren Oberkörper, dann schaue nach Paperbag-Modellen, also Shorts mit hoher Taille und angesetztem breitem Bund mit Bindeband.

Wie Du den Look kombinieren kannst

Die trendigen weiten Shorts lassen sich blitzschnell stadtfein stylen. Sie sind meist aus festem Baumwollstoff oder Leinen. Nicht zuletzt durch die besonderen Schnittdetails wirken die neuen Shorts ansich schon “angezogener” als sportive Boxershorts. Einfach eine schicke Bluse dazu - Bund reinstecken! - schöne Sandalen oder Keilsandaletten kombinieren und ab ins Büro!

Trägst Du lieber weite und längere Oberteile, da Du das ein oder andere Pfündchen am Bauch sitzen hast, dann sind schmal geschnittene Bermudas oder Caprihosen toll für Dich. Denn, wenn Du nicht gerade zum Beach unterwegs bist, sollte die kurze Hose immer unter Deinem Oberteil hervorgucken…

In unserem Shop findest Du angesagte Shorts und Bermudas:

Damen Paperbag-Shorts mit Allover-Muster
Gina
Damen Paperbag-Shorts mit Allover-Muster
19,99
H & M - Wide High Waist Shorts - Weiß
H & M
H & M - Wide High Waist Shorts - Weiß
29,99
Bermudas
s.Oliver
Bermudas
49,99

Das Maxikleid - A piece of romance

An Maxikleidern im Romantiklook kommst Du diesen Sommer nicht vorbei. Ob mit Blumendrucken oder unifarben, ob aus zart fallendem Chiffon oder aus steifem Baumwollpopeline mit Volants und Puffärmeln, das Angebot ist riesig. Da ist wirklich für jeden Geschmack und für jeden Figurtyp etwas dabei.

Bist Du sehr kurvig, hast also eher eine Sanduhr- oder eine Birnenfigur, dann greife zu Kleidern im Empireschnitt oder mit Taillenbetonung. Entspricht Dein Bodytype eher einem "H" oder einem "O", dann nichts wie ran an weit fallende Oversized Schnitte.

Wie Du den Look kombinieren kannst

Da das Kleid für sich alleine wirkt, brauchst Du gar nicht viel pimpen. Denn Vorsicht: Setzt Du zu einem Popeline-Kleid mit drei Lagen Volants am Rock und ausufernden Puffärmeln noch einen Blumenhaarreif auf und schmückst Deinen Hals dazu mit einer auffälligen Statementkette, dann sieht’s schnell nach einer Hommage an Frida Kahlo aus. Sicher schön, aber doch etwas too much, zumindest für’s Büro. Angesagt ist es, den Romantiklook des Kleides etwas zu brechen. Zum Darüberziehen empfiehlt sich daher eher die Jeans- oder Lederjacke als der niedlich verspielte Strickcardigan. Sehr stylish und edgy zugleich ist die Kombi mit einem maskulinen Oversized Blazer.

Thema Schuhe. Natürlich passen flache Riemchensandalen im Hochsommer perfekt zum verspielten bodenlangen Chiffonkleid. Doch auch bei den Schuhen ist ein Stil-Bruch modischer. Lass die Pumps im Schrank und kombiniere lieber sportliche Sneakers oder derbe Boots im Military Look.

Das Wunderbare an den langen Romantik-Kleidern ist, sollte spontan eine Einladung zu einem festlichen Event reinflattern, seid Ihr gerüstet. Denn diese Kleider lassen sich blitzschnell auf partytauglich stylen. Große Strassklunkern ans Ohr, eine Bling Bling Clutch unter den Arm und Ihr seid sofort ausgehfein.

In unserem Shop findest Du tolle Maxi-Kleider im Romantiklook

VERO MODA Print Hemd Maxikleid Damen Blau
Vero Moda
VERO MODA Print Hemd Maxikleid Damen Blau
59,99
Aniston CASUAL Maxikleid mit Volants und Rüschen
Aniston CASUAL
Aniston CASUAL Maxikleid mit Volants und Rüschen
48,73
Womens Plus Schulterfreies Maxikleid Mit Blumen-Print - Rosa
boohoo
Womens Plus Schulterfreies Maxikleid Mit Blumen-Print - Rosa
22,00

Treib's bunt & wild

Als die neue Kollektion von Miyabi Kawai in Zusammenarbeit mit Plus Size-Label sheego live ging, muss ich zugeben: Ich war schockiert! Mittlerweile komme ich zwar mit Animal Print ganz gut klar und wir haben uns miteinander angefreundet, aber beim ersten Blick auf die farbenfrohen Teile wars mir mit dem ganzen Neon dann doch zu viel. Aber mein Modeherz gibt so schnell einfach nicht auf und so hab ich überlegt, wie man die Teile vielleicht doch ganz gut in den eigenen Kleiderschrank integrieren kann. Und dann ist es um mich geschehen!

Animal neu interpretiert

Animal ist ein alter Hut. Ganz ehrlich, wer hat kein Leo-Teil im Schrank oder eine heißgeliebte Kroko-Tasche? Zebra, Tiger und Leo-Pünktchen gehören einfach in jede Jahreszeit und haben sich ihren Platz im Modehimmel sicher wohl verdient. Und doch konnten die tierischen Prints den schrabbeligen Ruf nur mühsam ablegen. Auch heute gilt noch, dass es nicht zu viel sein sollte, damit man nicht aussieht, als wäre man einer merkwürdigen Sitcom entsprungen. Nun geht Animal in diesem Sommer eine neue Symbiose ein und verbindet sich mit einem weiteren Stilelement, das es bisher immer schwer hatte: Neon. Gewagte Kombi, was? Find ich auch.

Die Kombi macht's!

Damit Du nicht aussiehst wie ein kunterbuntes Knallbonbon im Animal-Fieber, entscheide Dich für ein Teil! Ein leuchtend-grüner Wickelrock mit Zebrastreifen wird von einem dunklen Shirt und einer lässigen Jeansjacke gekrönt. Zu einem Jumpsuit in pinkem Leo-Print gesellt sich ein eleganter Trenchcoat oder ein Blazer in zurückhaltendem Khaki. Ein luftiger Kimono in Neon-Grün und tierischem Print bildet mit einer entspannten Blue-Jeans und einem weißen Shirt eine sommerliche Kombination und weiß mit modischem Können zu überzeugen.

Verliebe Dich in die neonfarbenen Looks im Animal-Print:

Wickelkleid mit Bindeband mit Statementdruck, pastellmint
-50%
sheego by Miyabi Kawai
Wickelkleid mit Bindeband mit Statementdruck, pastellmint
79,9939,99
Jeansshorts mit Fransensaum und Used-Effekten, light blue Denim
-25%
sheego by Miyabi Kawai
Jeansshorts mit Fransensaum und Used-Effekten, light blue Denim
59,9944,99
Jeansjacke mit Statementdruck und Used-Effekten, light blue Denim
-33%
sheego by Miyabi Kawai
Jeansjacke mit Statementdruck und Used-Effekten, light blue Denim
89,9959,99

Ton-in-Ton

Natürlich lieben wir Outfits mit kunterbuntem Farbmix und ausgefallen Mustern - so schön frech und auffällig wie sie sind. Aber manchmal ist es auch einfach richtig cool bei einer Farbe zu bleiben und das Outfit komplett danach abzustimmen. Wir garantieren Dir: Ton-in-Ton ist in jedem Fall auch ein richtiger Hingucker und sieht alles andere als langweilig aus.

Kombinationsmöglichkeiten für coole Ton-in-Ton-Looks

Wenn Du es gern klassisch und stilvoll hast, empfiehlt es sich zu helleren Farben zu greifen. Mit einem hellen Ton-in-Ton Outfit wirkst Du gleich sehr elegant und feminin. Auch klassisch und elegant, aber mehr sexy, ist Schwarz. Bei beiden Varianten ist ein kleines auffälliges, farbiges Accessoires wie ein Hut oder eine Tasche, oder auch bunte Pumps zu empfehlen, damit das Outfit richtig abgerundet ist.

Auch Denim-on-Denim ist mittlerweile wieder total angesagt und hat sich vom Old School-Image der 80er Jahre losgelöst. Mit dem Style siehst Du definitiv urban und stilbewusst aus.

Selbstbewusste Frauen können auch zu knalligen Rottönen oder sogar zu Neonfarben greifen und gehören damit auf jeden Fall in die Modewelt der Trendsetterinnen.

Wie Du siehst gibt es keine Grenzen bezüglich Farben und Stoffe beim Ton-in-Ton Look. Viel Spaß beim Kombinieren und Ausprobieren!

Womens Plus Zweiteiler Mit T-Shirt Und Radlerhose - Grau
boohoo
Womens Plus Zweiteiler Mit T-Shirt Und Radlerhose - Grau
16,50
Womens Plus Set Aus Gestreiftem Oversized T-Shirt Und Gerippten Shorts - Schwarz
boohoo
Womens Plus Set Aus Gestreiftem Oversized T-Shirt Und Gerippten Shorts - Schwarz
19,80
Womens Plus Zweiteiler Aus Weichem, Geripptem Oberteil Mit Bindegürtel Und Leggings - Steingrau
boohoo
Womens Plus Zweiteiler Aus Weichem, Geripptem Oberteil Mit Bindegürtel Und Leggings - Steingrau
33,00

Reine Kopfsache

In dieser Woche widme ich mich DEM Trend-Accessoire des Jahres: der Haarreif. Bereits im letzten Jahr stahl er sich in mein Herz, überzeugte mich mit seinem süßen Look. Doch nun gibt es wirklich kein Entkommen mehr und der modebewusste Kopfschmuck gehört in diesem Sommer auf jeden Haarschopf! Seinen trendigsten Auftritt hatte er übrigens in der Serie Gossip Girl vor einigen Jahren. Als diese 2012 abgesetzt wurde, verlor auch der Haarreif an Glanz und Gloria, verzog sich in die hinterste Ecke der Trendsparte.

Mittlerweile kann der Haarreif gar nicht groß genug sein. Das süße Image ist verschwunden, mit der richtigen Wahl versetzt Du Deinem Look ein trendigen Upload. Sein Revival löste das Luxuslabel Prada aus und seitdem ist er nicht mehr wegzudenken.

Willst Du Dich erstmal vorsichtig an das praktische It-Piece herantrauen, wähle einen Reif ohne viel Chichi, in einer dezenten Farbe wie Schwarz oder Nussbraun und ohne Extra-Puffer.

Meine persönliche Favoriten sind aber weitaus auffälliger: Sie bestehen aus Samt, mit auffälligem Knoten oder mit kleinen Perlen.

Samt & Satin

Fällt Deine Wahl auf einen Haarreif aus Samt, überzeugen sie im klassischem Schwarz oder frühlingshaften Pastell. Neben Samt glänzt aber auch Satin auf ganzer Stilebene und unterstreicht Deine feminine Seite.

Perlen & Pallietten

Mädchenhaft mit einem romantischen Charme wird es mit einem Haarschmuck, der mit Perlen versetzt ist. Zum besonderen Hingucker wird er, wenn Du dazu einen rustikalen Jumpsuit trägst. Pallietten sind noch glamouröser und glitzern mit der Sommersonne um die Wette.

Knoten & Schleifen

Mein absoluter Liebling sind Haarreifen mit Knoten und Schleifen. Damit sie nicht zu kindlich wirken, kombiniere sie zu eleganten Businesslooks, wie einem Hosenanzug oder einem Etuikleid.

Schau im Shop vorbei & finde den perfekten Haarreif:

Ulla Popken Haarreif, Damen, orange
Ulla Popken
Ulla Popken Haarreif, Damen, orange
12,99
Ulla Popken Haarreif, Damen, rot
-56%
Ulla Popken
Ulla Popken Haarreif, Damen, rot
15,996,99
C&A Haarreif-Glanz-Effekt
-32%
accessoires C&A
C&A Haarreif-Glanz-Effekt
5,903,99

Komm auf den Punkt!

Polka Dots sind seit eh und je ein angesagtes Muster und begeistern natürlich auch in diesem Frühling mit ihrem verspielten Design. Auf Blusen, Kleidern und Hosen machen es sich Pünktchen in jeder erdenkbaren Größe gemütlich und versprühen einen leichten Vintage-Charme. Doch wahren Fashionistas ist das mittlerweile zu langweilig und stylen mit unterschiedlichen Teilen eine Punktlandung!

Allover-Look für Einsteiger

Um ein Komplettoutfit im Pünktchenmuster zu stylen, bietet es sich an, auf ein getrenntes Oberteil und Unterteil zu setzen, wie Bluse mit Culotte oder Shirt mit Rock. Willst Du Dich erstmal an das aufregende Musterwirrwarr gewöhnen, empfiehlt sich eine Kombination des umgekehrten Farbschemas in Schwarz und Weiß. Zudem sollten die Pünktchen der jeweiligen Teile unterschiedlich groß sein. So ist eine weiße Bluse mit schwarzen Mini-Punkten der perfekte Begleiter zu einer schwarzen Hose mit weißen, großen Polka Dots.

Allover-Look für Fortgeschrittene

Einen Schritt weiter gehst Du im Musterrausch, wenn Du noch ordentlich Farbe ins Spiel bringst. Gerade im Frühling sind Pastelltöne besonders beliebt. So gesellt sich ein Pünktchenrock in weichem Mint zu einem flattrigen Punkte-Shirt in zartem Zitronengelb. Auch derbere Farben können miteinander kombiniert werden, sollten aber schon von Haus aus gut miteinander harmonieren, wie starkes Pflaume mit sanftem Beige, helles Lila mit dunklem Grün oder leuchtendes Rot mit derben Grau.

Noch mehr Tipps für die perfekte Punktlandung:

  • Polka Dots wirken schnell kindisch. Willst Du das umgehen, setze auf größere Punkte. Der Print erscheint so gleich viel erwachsener und eleganter.

  • Um den "Minnie Mouse"-Effekt zu vermeiden, durchbreche das liebliche Muster mit aufregenden Accessoires, wie Leder-Mules, eine Handtasche mit Fransen oder sportliche Sneaker.

  • Ein kleiner, glänzender Taillengürtel zaubert nicht nur eine tolle Silhouette, sondern trennt beide Polka Dot-Teile nochmal optisch voneinander ab.

Shoppe jetzt Dein neues Lieblingsteil im Punkteprint:

Casiopea XL Oberteil mit Zipfeln im Polka Dot style - dejavu Fashion
déjà vu
Casiopea XL Oberteil mit Zipfeln im Polka Dot style - dejavu Fashion
129,00
Junarose Gepunktete Hose
Junarose
Junarose Gepunktete Hose
54,99
Paprika Langer Rock aus plissiertem Voile mit eingewebten Punkten
Paprika
Paprika Langer Rock aus plissiertem Voile mit eingewebten Punkten
49,99

Schwing's Dir um die Hüfte

Gürtel- oder Bauchtasche, Fanny Pack, Hip und Belt Bag: Die Trendtasche, die mich im letzten Jahr von den Socken haute, hört auf viele Namen. Doch gerade Frauen mit kleinem Bäuchlein haben nach wie vor Zweifel an ihr. Und das, obwohl sie doch so unfassbar praktisch ist.

Klein & fein

Alle Habseligkeiten trägst Du mit einer Bauchtasche nah am Körper. Was bedeutet, dass Smartphone, Geldbeutel und Schlüssel auch vor diebischen Elstern bestens geschützt sind. Zudem hast Du immer die Hände frei, klammerst Dich nicht an irgendwelche Henkel. Das alles gepaart mit ihrer modischen Stilsicherheit lässt mein Modeherz wahre Purzelbäume schlagen.

Alles eine Frage des Styles

Wie der Name es verrät, wurden sie ursprünglich dazu gemacht, dass Frau sie um den Bauch schnallt. Mittlerweile rutscht sie gerade bei kurvigen Frauen ein Müh nach oben und wird um Deine Taille geschnürt. Der Vorteil ist, dass sie so als Taillengürtelersatz gilt und Deine wohlgeformte Silhouette unterstreicht.

Doch es gibt noch eine zweite Variante, die Belt Bag geschickt zu tragen: schräg über der Schulter. Wir kennen den sportlichen Look aus Hip Hop-Zeiten der 90er Jahre. In diesem Jahr werden die Taschen jedoch eleganter als die alten Eastpak-Varianten und können daher auch mit ordentlich Stilsicherheit gertragen werden.

Den Look um die Hip Bag gestaltest Du ganz nach Deinen Wünschen. Lässig mit Jeans und Shirt oder elegant mit Plisseerock und Bluse, macht die Gürteltasche immer eine gute Figur und verzaubert mit modischer Raffinesse.

Finde jetzt Deine neue Bauchtasche:

Lederbauchtasche Bauchtasche Kroko Tina Zwillingsherz schwarz
Zwillingsherz
Lederbauchtasche Bauchtasche Kroko Tina Zwillingsherz schwarz
49,95
Lederbauchtasche Bauchtasche Kroko Tina Zwillingsherz rot
Zwillingsherz
Lederbauchtasche Bauchtasche Kroko Tina Zwillingsherz rot
49,95
Lederbauchtasche Bauchtasche Kroko Tina Zwillingsherz braun
Zwillingsherz
Lederbauchtasche Bauchtasche Kroko Tina Zwillingsherz braun
49,95

Welcome Back!

Schon im letzten Jahr kündigte sie ihr modisches Comeback an, doch nun mit dem warmen Frühlingswetter feiert sie ihren endgültigen Durchbruch und wir den leichten Luftzug am Knie! Die Rede ist von der Destroyed Jeans, auch gern als Ripped-Jeans bezeichnet. Was im kalten Winter noch undenkbar erschien, verzaubert uns jetzt mit überdimensionalen Löchern und tiefen Rissen. Doch was ist neu und wie können wir sie auch mit weniger wohlgeformten Knien tragen?

Neu ist, dass der Bund wesentlich höher sitzt als ihre früheren Vertreter, nämlich möglichst auf der Taille. Das Hosenbein ist gerade geschnitten und fällt möglichst lässig. Gleichzeitig ist es kein Muss sie auch genauso casual zu stylen.

Die elegante Lösung

Destroyed Jeans laden natürlich dazu ein, ein weites Sweatshirt dazu zu tragen. Doch gerade üppigen Körperformen fällt das schwer, da der Look schnell zeltartig unsere Silhouette verhüllt. Soll Dich Deine zerrissene Lieblingsjeans auch ins Büro begleiten, eignen sich Varianten, die kleinere Löcher aufweisen. Eine klassische, weiße Bluse oder ein zurückhaltender Pullover in Beige unterstreichen die elegante Note. Hinzu gesellen sich Loafers oder Pumps und fertig ist der Businesslook.

Die sportliche Lösung

Selbstverständlich kann das Urgestein unter den Jeansvarianten auch sportlich! Eine Ripped-Jeans ist wie gemacht für einen lässigen Pulli, der nicht allzu weit fallen sollte, oder ein einfaches Shirt mit kuschligem Cardigan. Sneaker eignen sich perfekt, um den sportiven Look abzurunden.

Was mache ich jetzt mit meinen Knien?

Ein vermeintliches Problem hat die Ripped Jeans: Sie entblößt unsere Knie. Da, ich zähle mich selbst zu dieser Gruppe, nicht jede Frau exorbitant auf die eigenen Knie steht, gehört die zerschlissene Jeans nicht unbedingt zu unseren Lieblingsvarianten. Der Trick ist die Größe der Löcher! Es müssen keine riesigen Risse sein, die gleich den Oberschenkel mit zur Schau stellen. Wähle eine Destroyed Jeans mit kleineren Löchern oberhalb des Knies. So zeigst Du nur ein wenig von dem oberen Teil Deines Knies. Zudem ist eine gute Denimqualität Pflicht. Nichts ist schlimmer, als eine immer weiter einreißende Jeanshose, nur weil man sich mal bückt!

Also hab Mut! Und finde die perfekte Destroyed Jeans in unserem Shop:

bonprix Regular-fit-Jeans »Auffallende Skinny Jeans mit Destroyed-Effekten« mit Destroyed-Effekten
bonprix
bonprix Regular-fit-Jeans »Auffallende Skinny Jeans mit Destroyed-Effekten« mit Destroyed-Effekten
33,14
Way of Glory Slim-fit-Jeans mit leichten Destroyed Effekten
-20%
Way of Glory
Way of Glory Slim-fit-Jeans mit leichten Destroyed Effekten
49,9539,95
Boyfriend-Jeans mit Destroyed-Effekten, blue Denim
sheego
Boyfriend-Jeans mit Destroyed-Effekten, blue Denim
49,99

Feel happy

Bei Facebook geht seit Tagen eine Challenge um. Gefragt wird nach einem Foto aus der Kinder- oder Teeniezeit. Warum sind gerade jetzt - in der Krise - solche Erinnerungen so beliebt? Sich in die Kindheit zurückzuversetzen hat für viele Menschen etwas extrem Beruhigendes. Kurz mal dem Alltag entfliehen, gedanklich zurück in eine Zeit, als das Leben vermeintlich noch unbeschwert war. Dieses “Happy-Gefühl” kannst Du auch mit Mode erzeugen. Lust auf eine textile Reise in die Kindheit? Die momentane Mode strotzt vor Reminiszenzen an die Tage, als wir kichernd mit unseren Mädels im Schulhof standen:

Cord, der Retro-Stoff schlechthin

Kein Stoff verbreitet mehr 70er Flair als die Rippen eines Cordstoffes. Genau wie “damals” gibt es momentan tolle Cordröcke und süße Latzkleidchen aus Cord. Ein Tipp: Gerade Breitcord trägt durch die Stoffdicke etwas auf. Greife also lieber zu Feincord.

Comeback des Latzkleids

Schon im letzten Jahr konnte man die ein oder andere Bloggerin auf Instagram in einem Latzkleid entdecken. Mittlerweile haben alle trendigen Curvy Labels diese süßen Kleidchen mit dem angesetzten Latz in ihren Shops. Es gibt sie, wie gerade schon erwähnt, aus Cord, aber sehr oft auch aus Denim oder anderen dicken Baumwollstoffen. Bist Du vom Figurtyp her ein “H” oder ein “O”, also nicht sehr kurvig oder mit einer stärkeren Körpermitte, dann solltest Du darauf achten, dass Du ein Oberteil kombinierst, dass Deine Schultern etwas verbreitert. Toll wäre zum Beispiel ein T-Shirt mit Flügelärmelchen oder mit überschnittenen Schultern. Dann wirkst Du in den oft sehr gerade geschnittenen Kleidern in Shiftform nicht so massiv und kompakt. Bei breiteren Hüften bieten sich Latzkleider in A-Linie an.

Polka Dots & Co

Kriegst Du beim Anblick von dicken, fetten Punkten nicht auch sofort gute Laune? Oder bei einem bunten Marienkäferprint? Oder einem großen Bambi-Druck mitten auf der Brust? Überall begegnen einem diese Tage die alten Disneyfiguren auf Textilien. Von Mickey Mouse bis Star Wars… In der Damenabteilung, wohlgemerkt. Mit großen, witzigen Mustern und Prints kannst Du Dich also sofort zurück in die Kindheit beamen.

Bist Du nicht so modemutig oder eher klassisch vom Typ, dann setze die verspielten Elemente sparsam ein. Da reicht schon eine kleine Rosen-Stickung auf dem Shirt oder ein Bubikragen an der Bluse. Dazu muss dann nicht noch die Katzenplüschtasche, der Schleifenhaarreif und die Herzchenbrille. Wie so oft, die Dosis macht’s!

Also, rein in die Einhornpuschen and feel happy!

Hier kannst Du Deine Gute-Laune-Mode shoppen:

Latzkleid
Urban Classics Curvy
Latzkleid
49,90
ASOS DESIGN Curve – Jumpsuit mit Wickeldetail und schwarzweißen Punkten bedruckt-Mehrfarbig
ASOS Curve
ASOS DESIGN Curve – Jumpsuit mit Wickeldetail und schwarzweißen Punkten bedruckt-Mehrfarbig
30,75
Paprika Bestickte Leinenbluse
-20%
Paprika
Paprika Bestickte Leinenbluse
59,9947,99

Home Sweet Home

In der letzten Woche ist Mode für mich in den Hintergrund gerutscht, sicher bin ich da nicht die Einzige. Plötzlich spielt es keine Rolle mehr, ob Pastell, Polka Dots oder doch Marine gerade im Trend liegen - es wird zur Nebensache. Jogginghose und Kapuzenpulli waren plötzlich meine besten Freunde und das, obwohl mein Herz sonst für modische Looks Purzelbäume schlägt. Doch den ganzen Tag nur im Schlabberlook zu verbringen, tut erstens nichts für die Laune und hilft auch zweitens nicht, produktiv im Homeoffice zu arbeiten. Also habe ich beschlossen: Aufstehen, Krone richten und sich der schönsten Nebenbeschäftigung zu widmen: der Mode!

Gerade für diejenigen, für die Arbeiten von zu Hause neu ist oder die es nie regelmäßig betrieben haben, bringt die Corona-Zeit wahre Neuheiten. Struktur ist wichtig! Wecker stellen, sich schick machen, gestriegelt und gebügelt offiziell die Arbeit beginnen - all das kann helfen. Spätestens beim 1. Videoanruf muss zumindest das Obenrum stimmen. Doch was können wir locker lässig im eigenen Zuhausbüro tragen?

Der Klassiker - die Jogger

Karl Lagerfeld sagte einst "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!". Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Mittlerweile gibt es Jogginglooks, die elegant und schick sind. Lässige Hosen mit passenden Cardigans aus weicher Wolle in Kombination mit einem coolen Shirt runden den Wohlfühllook ab und überzeugen auch beim kurzen Telefonanruf mit dem Chef.

Schick trifft bequem - Jeans- & Rocklooks

In Zeiten dieser Ungewissheit kann Mode ein schönes Ventil sein, sich kreativ auszuleben und mal auf andere Gedanken zu kommen. Eine Jeans mit einem kuschligen Pullover und je nachdem, ob Du an einem virtuellen Meeting teilnehmen wirst oder nicht, ein schicker Blazer drüber - fertig ist ein Look, den Du auch getrost im wahrhaftigen Büro tragen kannst. Wenn es mal keine Hose sein soll, empfiehlt sich ein Rock, der sich locker leicht um Deine Hüfte schmiegt. Ein gewitzter Stilbruch entsteht, wenn Du zum schicken Office-Rock einen bequemen Strickpullover trägst.

Locker vom Hocker - Die Leggings

Eine runde Modewoche wird es, wenn Du Dich nach all der Eleganz und Stilsicherheit an meetingfreien Tagen doch mal in ein äußerst bequemen und lässigen Look schmeißt. Leggings sind da die perfekten Begleiter. Drüber trägst Du einen kuschligen Strickpullover im Oversize-Look. Neben klassischem Strick kommen aber auch Kaschmir-Fans auf ihre Kosten. Denn zur bequemen Leggings, die von Natur aus ja schon eher sportlich daherkommt, passt natürlich auch ein geschickter Stilmix. Trage statt einem übergroßen Wollpulli doch einen eleganten Kaschmirpullover oder einen langen Cardigan im leichten Material.

Finde jetzt den perfekten Look für's Homeoffice:

Paprika Homewear-Pullover
-40%
Paprika
Paprika Homewear-Pullover
39,9923,99
Oversize Lochstrick-Pullover langarm  braun Damen
-17%
bonprix
Oversize Lochstrick-Pullover langarm braun Damen
23,9919,99
Leggings MIAMODA Beige/Braun
MIAMODA
Leggings MIAMODA Beige/Braun
34,99

Jetzt wird der Frühling gerockt

Der Frühling kommt - Tschüss Winterkleidung! Es wird Zeit, den dicken Wintermantel zurück in den Schrank zu hängen und die Leichtigkeit zurück zu gewinnen. Wenn Du so richtig cool in die neue Jahreszeit starten willst, kommst Du nicht an dem Klassiker vorbei: die Lederjacke. Ob klassisch, rockig oder schick kombiniert, sie ist einfach zeitlos.

Welcher Lederjackentyp bist Du?

Das Tolle an Lederjacken ist, dass es die passende Form und den richtigen Style für jeden Figurtyp und Charakter gibt. Lange Lederjacken eignen sich super für große Frauen. Auch wenn Du Deine Silhouette optisch strecken möchtest, ist ein solcher Schnitt perfekt. Frauen mit breiten Schultern können sehr gut auf tailliert geschnittene Lederjacken zurückgreifen.

Auch die Materialien variieren je nach Geschmack. Wer auf tierische Produkte verzichten möchte, kann mittlerweile ohne Probleme auf qualitativ hochwertiges Kunstleder ausweichen.

Praktisch sind Lederjacken auch, da Du sie zu jeder Situation im Alltag kombinieren kannst. Sie sehen nicht nur ziemlich lässig an Jeans aus, Lederjacken sind auch sehr stilvoll in Kombination mit Kleidern und Röcken. Der Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt!

Entdecke die tolle Vielfalt an Lederjacken bei uns im Shop und finde Deine passende Lederjacke für jeden Look:

Paprika Jacke aus Wildlederimitat
Paprika
Paprika Jacke aus Wildlederimitat
69,99
Kunstlederjacke MIAMODA Schwarz/Weiß
MIAMODA
Kunstlederjacke MIAMODA Schwarz/Weiß
49,99
Lederjacke
-14%
7ELEVEN
Lederjacke
249,95215,00
Sportswear grau/blau Wundercurves

© Charlotte Louise Harvey / charlotte.louise.harvey

Sportbekleidung in großen Größen muss nicht nur praktisch sein, sondern auch modisch etwas her machen. Das sehen auch die Plus Size Labels so und halten eine Menge stylische Sportbekleidung für Euch bereit. Bekannte Labels wie Sheego oder Ulla Popken punkten mit toller Trainingsbekleidung. Aber auch die großen Global Player in Sachen Activewear wie Nike oder Adidas haben tolle Plus Size Sportswear für Dich.

Deine perfekte Activewear

Worauf Du auf jeden Fall achten solltest, ist die passende Sportbekleidung für Deine Aktivität herauszusuchen. Von weniger intensiven Sportarten bis hin zu stark auspowernden Tätigkeiten gibt es unterschiedlich gut geeignete Bekleidungsformen.

Bei weniger intensiven Bewegungseinheiten wie z.B. Yoga bieten sich lockere, gemütliche Outfits an. Wer bei den statischen Übungen nicht so stark ins Schwitzen gerät, kann gern auch zu Baumwolle mit Stretchanteil greifen. Bist Du eher der Typ für hoch intensive Trainingseinheit oder gehst gerne Joggen, dann entscheide Dich doch besser für Funktionsbekleidung. Ob Funktionsshirt, Funktionsleggings oder Dri-Fit Technologie, alles unter dieser Bezeichnung beinhaltet atmungsaktive und schnelltrocknende Sportbekleidung. So bleibt Deine Haut kühl, kann atmen und der Schweiß wird nach außen geleitet.

Auch bei Sport BHs solltest Du im besten Fall darauf achten, welcher Schnitt und welcher Halt zu deinem Training passt. Hier gilt wieder: für weniger intensive Sportarten kannst Du einen Sport BH mit leichterem Halt wählen. Tendierst Du eher zu aktiveren Bewegungen, wähle einen Sport BH mit mittlerem bis starkem Halt. So gibst Du Deiner Brust die richtige Unterstützung und schonst Dein Bindegewebe.

Das aktuelle Trend-Piece unter der Sportbekleidung bleibt immer noch die Radlerhose. Die längere Short ist perfekt für Dein Training im Sommer, denn sie bedeckt die Oberschenkel und gibt Halt, wobei sie trotzdem luftig ist. Aber auch kurze Shorts, ¾ lange Sporthosen, ⅞ und lange Tights bleiben weiterhin treue Sportbegleiter.

Grundsätzlich gilt aber: Sportbekleidung sollte passen und nicht kneifen oder einschneiden. Achte beim Kauf also darauf, eine für Dich perfekte Größe auszuwählen.

Den Einzug in die alltägliche Mode hat die Activewear bereits geschafft. Sportswear punktet mit ihren anschmiegsamen Stoffen und bequemen Schnitten auch im Alltag und ganz nebenbei ist ein tolles Sport-Outfit doch immer noch die beste Motivation zum Training.

Hol Dir Motivation für den Sport mit einem neuen Sportoutfit bei Wundercurves:

Let’s get active - mit stylischer Sportswear

Trainingsjacke
ADIDAS ORIGINALS
Trainingsjacke
64,90
Funktionstop mit rundem Ausschnitt, hellgrau meliert
sheego
Funktionstop mit rundem Ausschnitt, hellgrau meliert
19,99
Sporthose
ICEPEAK
Sporthose
59,90