Marktplatz für große Größen
Beliebte Shops & Marken
Riesige Auswahl
Beratung & Inspiration
2ZUKcQnDVYu8MecYeqW2eY

My Curvalicious Life: Das Interview

Von Elisa

Über den Einstieg ins Plus Size Blogger Geschäft

Heute wollen wir Euch die Plus-Size-Bloggerin Elisabeth vorstellen, auf My Curvalicious Life schreibt sie über all die Dinge, die mollige Frauen bewegen. Sie hat erst vor Kurzem mit dem Bloggen begonnen und zu unserer Freude lässt sie uns nun an ihren Erfahrungen teilhaben.

Elisabeth von My Curvalicious LifePlus-Size-Bloggerin Elisabeth von My Curvalicious Life (Bild netterweise von Elisabeth zur Verfügung gestellt)

Hallo Elisabeth, seit wann bloggst Du und wie bist Du dazu gekommen?

Hallo, ich blogge seit 4 Monaten auf My Curvalicious Life als Frau mit Konfektionsgröße 48-50. Zuvor habe ich auf einer Blogger-Plattform geschrieben, allerdings gab es dort nicht so viele Möglichkeiten. Als sich in Dresden eine Gruppe von molligen Frauen fand, entstand für mich die Idee, zu bloggen und mitzuteilen, dass auch dicke Frauen Spaß haben, aber vor allem modisch und stilsicher sein können. Mir gefällt jede Plus-Size-Frau, die zu ihren Kurven steht, sie zeigt und sich dabei auch wohlfühlt.

Bist Du zufrieden mit Deinem Start bisher?

Ich nutze My Curvalicious Life als persönliches Tagesbuch meiner Jugend. Eine dicke, modisch gekleidete Frau, damit kann immer noch selten jemand etwas anfangen. Zufrieden bin ich, wenn Plus-Size-Frauen akzeptiert werden und große Größen fester Bestandteil eines jeden Geschäfts werden.

My Curvalicious Life BloggerinElisabeth im schicken schwarzen Kleid (Bild netterweise von Elisabeth zur Verfügung gestellt)

Hast Du Unterstützung hinsichtlich IT oder auch der Fotografie, um Deinen Blog zu betreiben?

Bei meinem Blog zähle ich täglich auf die IT-Kenntnisse meiner besten Freundin Sarah Eidam, bekannt als Laloriel, Fotografin und Inhaberin von Curlicue Design. Meine Fotos lasse ich derzeit von zwei verschiedenen Fotografen machen, da ich oft mithilfe eines Stativs nicht die beste Bildqualität erlange. Als Fotografen stehen mir Laloriel und Blendlicht-Photos´ zur Verfügung.

Fällt es Dir manchmal schwer, Dich vor der Kamera wohlzufühlen oder in der Öffentlichkeit zu posieren?

Bei meinem ersten Shooting inmitten einer großen Einkaufspassage habe ich mich sehr unwohl gefühlt. Sprüche wie: „Was macht denn die Dicke dort?!“ blieben leider nicht aus. Beim dritten Shooting legte sich die Angst, ich habe mich nach den ersten Blogeinträgen viel freier und selbstbewusster gefühlt. Das verdanke ich den vielen lieben E-Mails, die ich tagtäglich von meinen Lesern bekomme.

Wie hat Dein Umfeld auf Deinen Plus-Size-Blog reagiert?

Ein Teil meiner Freunde kann es nicht nachvollziehen, wie ich mich als dicker Mensch so in der Öffentlichkeit zeigen kann. Plus-Size-Frauen aus meinem Umfeld finden es natürlich klasse, aber von ihnen kommt auch die meiste Kritik, wenn ein Beitrag zu knapp war oder das Outfit nicht stimmig. Einfach schön!

Plus Size Bloggerin Elisabeth von My Curvalicious LifeElisabeth betreibt ihren Blog wie ein Tagebuch (Bild netterweise von Elisabeth zur Verfügung gestellt)

Musstest Du schon mal unfaire und harte Kritik erfahren oder hast Sorge, dass so etwas passieren könnte?

Sehr oft werden meine Beine als zu dick empfunden, das lässt sich leider nicht vermeiden bei einem Plus-Size-Blog. Über negative Sachen wird lange gesprochen, gute Sachen werden schnell vergessen oder gar nicht beachtet.

Welche Tipps würdest Du Frauen mit Interesse am Plus-Size-Bloggen noch mitgeben?

Lasst euch nicht von Likes und Leserzahlen leiten! Das echte Leben spielt draußen!

Ein schönes Schlusswort! Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen Dir viel Erfolg weiterhin mit Deinem Blog und freuen uns darauf, noch viel mehr von Dir zu lesen und zu hören!

Lesenswert