Kaschieren oder Betonen? 4 Curvy Mode Tipps

Von Elisa

4 Basis-Tipps für Neulinge der Curvy Fashion


Oft geht es bei Mode in Übergrößen nicht nur darum, was am besten getragen werden soll, sondern vielmehr darum, wie es getragen wird. Denn hier liegt der feine Unterschied: Jede Frau hat eine ganz individuelle Figur und natürlich ist auch der Geschmack einzigartig. Darum steht die weite Marlenehose nicht jeder Dame gleich gut, wird sie jedoch einfach etwas anders getragen oder mit Accessoires aufgepimpt, entsteht ein ganz neuer Look, der vielleicht genau Deinen Körper hervorragend ins Rampenlicht setzt.

Curvy Mode Tipps

Hier ein paar allgemeine Stylingtipps über das Was und Wie der Curvy Fashion:


1. Das Wohlgefühl steht im Mittelpunkt

Verzichte immer auf Schnitte und Designs, die Dir nicht behagen. Auch wenn es fantastisch aussieht und Dir das alle bestätigen - wenn es bei Dir selbst nicht ankommt, ist alles für die Katz. Und kaum etwas ist unsexier, als jemand, der ständig an den eigenen Klamotten rumfummelt und dem das Unwohlsein ins Gesicht geschrieben steht.

Findest Du Dich aber selber toll in einer Klamotte, dann steh immer hundertprozentig zu Dir, egal was die anderen sagen.


2. Eine schlanke Silhouette mit Schwarz

Ja, es stimmt, Schwarz und dunkle Farbtöne lassen Dich etwas schlanker erscheinen, das ist kein Mythos. Lockere und fließende Stoffe und ein Outfit in Unifarben, am besten lange Schnitte, Blusen oder Tuniken mit weiten Ärmeln etc. – schon wirkst Du stark und grazil zugleich.

Du kannst auch nur einige Partien in Schwarz hüllen, zum Beispiel Deinen Oberköper mit einer dunklen Bluse oder Tunika, für den Farbeffekt sorgt dann ein bunter Rock oder eine Leinenhose im trendigen Pastell.


3. Betone Deine Schokiseite

Oder vielmehr, setze das in Szene, was Du an Dir am liebsten magst. Du findest Deinen Busen toll und magst Dein Dekolleté? Dann zeig genau das her und greife zu schönen V-Ausschnitten oder dem süßen Herz-Ausschnitt.

Oder willst Du Deine Hüfte herzeigen? Dann betone sie bei lockeren Kleidern mit einem breiten Hüftgürtel oder setze gleich auf ein fabelhaftes Etuikleid.


4. Empire-Schnitt

Bei Empire-Kleidern gibt es verschiedene Meinungen. Wir finden bei diesen Kleider liegen Frauen aller Konfektionsgrößen richtig, ob schlank oder mollig. Das sehr hoch direkt unter der Brust angesetzte Taillenband und die nach unten hin schön ausgestellte A-Form betont Deine Oberweite und fällt locker um die Hüften.

Straßentauglich sind natürlich besonders auch lockere Styles, die Du ebenfalls beim Empire-Schnitt findest. Im Sommer kannst Du großartig auch auf bunte Farben und verspielte Muster setzen.


Und generell gilt natürlich: Wenn Du Dich wohl fühlst und vor dem Spiegel ein Lächeln im Gesicht hast, kommt der Rest von selbst. Mit gut kombinierten Outfits kannst Du Dich toll in Szene setzen.

Von Elisa veröffentlicht vor 3 Jahren

Nach oben