Immer noch zu heiß?

Von Lisa

5 Tipps gegen lästiges Schwitzen an warmen Tagen

Schwitzen vermeiden im Sommer
Wie vermeidet man zu viel Schwitzen im Sommer? DWaschnig / shutterstock.com

Der Sommer bringt viele gute Seiten mit sich. Endlich können luftige Kleider und Röcke und auch der neue Badeanzug ausgeführt werden und dem Ausflug ins Freibad oder in die Eisdiele mit der Familie steht nichts mehr im Wege. Andererseits sorgen die hohen Temperaturen dafür, dass wir vermehrt schwitzen.


Auch wenn dieser Vorgang lebenswichtig ist und unseren Körper vor Überhitzung schützt, kann es durchaus lästig sein. Mit diesen 5 Tipps gegen das Schwitzen im Sommer jedoch behältst Du immer einen kühlen Kopf.


1. Kahlschlag: Hilft Achsel rasieren gegen Schwitzen?

Für viele Männer und Frauen gehört dieser Tipp gegen das Schwitzen schon zur Selbstverständlichkeit, doch besonders im Sommer ist es sinnvoll, sich die Achseln zu rasieren, um übermäßigem Schwitzen und der damit verbundenen Geruchsbildung vorzubeugen. Die Bakterien, die für den Schweißgeruch verantwortlich sind, bilden sich in einer rasierten Achsel nämlich wesentlich seltener.


2. Sofortversorgung: Deos & Puder gegen Schweiß

Ob Deodorants, stärkere Antitranspirantien oder Puder – das jeweilige Produkt sollte möglichst sofort nach dem Duschen oder Baden aufgetragen werden. So werden die Bakterien daran gehindert, sich zu verbreiten. Dieser Tipp gegen das Schwitzen lässt sich problemlos in jede Morgenroutine einbauen und sorgt für ein rundum frisches Gefühl über den ganzen Tag. Deo-Sticks helfen übrigens auch gegen unangenehmes Wundreiben der Oberschenkel.


3. Vorsorge: Welche Lebensmittel regen die Schweißproduktion an?

Auch bestimmte Lebensmittel regen die Schweißproduktion an, können aber bei jedem Menschen anders wirken. Daher sollte jeder individuell darauf achten, wonach er oder sie besonders stark schwitzt. Koffeinhaltige Getränke, Alkohol und scharfe Gewürze, wie Chili oder Curry, treiben vielen die Schweißperlen auf die Stirn. Daher besagt dieser Tipp gegen Schwitzen im Sommer: Lieber zu Wasser, ungezuckertem Tee, Obst, Gemüse und Salat greifen und die Sonne entspannt genießen.


4. Kühlung: Fächer & Miniventilatoren gegen Schweiß

Bei diesem Tipp gegen das Schwitzen im Sommer geht es im wahrsten Sinne des Wortes um einen kühlen Kopf. Sobald dieser nämlich abkühlt, erhält das Gehirn ein Signal, das Schwitzen herunterzufahren. Ein Fächer oder ein Miniventilator in der Tasche sollte also zur Standardausrüstung an heißen Tagen gehören. Ganz nebenbei geben sie auch noch klasse Accessoires ab.


5. Kleiderwahl: Welche Stoffe sind gut gegen Schwitzen?

Naturfasern, wie Leinen, Seide oder Baumwolle lassen genügend Luft an die Haut, um ein übermäßiges Schwitzen zu verhindern. Beim Schuhwerk sollte auf Sandalen oder offene Schuhe gesetzt werden, die am besten auch aus Naturfasern bestehen.


Du siehst also, um lästiges Schwitzen im Sommer zu reduzieren, gibt es ein paar einfache Tipps, die sich alle wunderbar in Deinen Alltag integrieren lassen und Dir die heißen Tage ein ganzes Stück angenehmer gestalten.


Von Lisa veröffentlicht vor 2 Jahren

Nach oben