Jacken in großen Größen

Produkte werden geladen...

Finde Deinen perfekten Begleiter durch die kalte Jahreszeit

Es ist ein durchaus unliebsames Thema: Jedes Jahr aufs Neue gehen wir auf die große Jagd nach passenden Jacken. In praktisch jeder Jahreszeit brauchen wir eine geeignete Jacke. Erst ist es die Regenjacke, die uns vor dem kalten Nass schützt, dann die Jeansjacke, die uns am späten Sommerabend vor dem kalten Lüftchen bewahrt, der Blazer, der uns immer stilsicher ins Büro bekleidet, die Übergangsjacke, die Männer eigentlich so gar nicht verstehen, der etwas dickere Wollmantel, der einfach gut aussieht, aber bei Nässe überhaupt nichts bringt, und die super teure Allwetter-Jacke, die uns zeigt, dass man manchmal eben doch ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen sollte. Aber gerade wenn die Blätter sich langsam gelb färben und von den Bäumen fallen, stellen wir uns die Frage: Welche Jacke kaufe ich dieses Jahr?

Jacken große Größen als Schlechtwettervariante

Bei den männlichen Vertretern verursacht die Übergangsjacke immer ein leichtes Stirnrunzeln, aber sie ist und bleibt nun mal der perfekte Begleiter in der immer kälter werdenden Jahreszeit. Gerade der Parka große Größen Damen ist ein optimaler Vertreter der Spezies Übergangsjacke. Er verbindet viele praktische Dinge miteinander: Er hat große Taschen für jeglichen Plunder, den Du so brauchst, eine Kapuze, die Dich vor dem nervenden Nieselregen schützt und mit seiner Länge bis zum Knie, wärmt er eben auch diese. Zudem schmeichelt der Oversize-Look des Parka große Größen Damen gekonnt Deiner Figur. Findest Du einen Parka Übergröße Damen, der in Taillenhöhe ein Zugband besitzt, dann kannst Du in genau dort enger machen und betonst noch Deine Sanduhr-Figur. Nach wie vor sind es gerade die Erdtöne, die bei Parka-Trägerinnen sehr angesagt sind.

Die Regenjacke ist sicherlich die praktischste Jacke für das nasse Schmuddelwetter. Es gibt sie als Mantel oder kürzere Jacke, mit oder ohne Taschen, tailliert oder weit. Besonders in Leuchtfarben, wie einem kräftigen Gelb oder Orange, mit Pünktchen-Muster oder Streifen ist sie in diesem Herbst ein absolutes Must-have. Momentan findest Du aber auch gutaussehende Outdoor Jacken große Größen Damen. Qualitativ hochwertige Outdoor Jacken große Größen Damen zu finden, ist jedoch gar nicht so einfach. Bei Jacken große Größen, die dem richtig schlechten Wetter standhalten müssen, solltest Du unbedingt auf Qualität achten. Denn gerade hier gilt die Devise: L ieber ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen und man hat eine Jacke große Größen für mehrere sinnflutartige Regengüsse und krachende Gewittertage.

Jacken große Größen für den kalten Winter

Besonders im Winter wollen wir es doch kuschlig warm haben. Eine warmhaltende Winterjacke ist da unumgänglich. Und wenn sie dann auch noch gut aussieht, kann uns Schneegestöber und Matsch nichts mehr anhaben. Wollmäntel sind da eine gute Alternative. Ein kleiner Minuspunkt, der Beachtung finden sollte: Sie sind in der Regel nicht wasserfest. Sie sehen sehr gut aus, sind auch kuschlig warm und schmeicheln Deiner Figur, nur wenn es schneit oder regnet, sind sie nicht gerade praktikabel. Es gibt einen kleinen Trick, wie man gut erkennen kann, ob sich ein Wollmantel auch für die richtig kalten Tage im Winter eignet: Je höher der Wollanteil eines Mantels, desto wärmender ist er. Unter den Wollmänteln findest Du seit einigen Jahren auch den Dufflecoat. Dabei handelt es sich um einen Wollmantel mit Knebelverschluss. Er ist ein echter Klassiker unter den Mänteln und erinnert an die britische Marine. Eine Alternative zum Wollmantel ist die Daunenjacke. Daunenjacken gleichen den Minuspunkt der Wollmäntel aus, denn sie sind in der Regel wasserfest. Daunenjacken bringen aber gerade für die kurvigen Frauen Probleme mit sich. Sie sind sportlicher, wirken weniger elegant wie ein Wollmantel und können Deine Rundungen schnell klobig wirken lassen. Auf der anderen Seite bieten sie aber einen hohen Tragekomfort aufgrund ihrer Leichtigkeit.

Entscheidest Du Dich gegen einen Wollmantel und für einen vor Nässe schützenden Mantel, gehen die Probleme schon weiter. Denn es stellt sich die Frage nach der richtigen Füllung Deines neuen Wintermantels. Daune vs. Kunstfaser, wer gewinnt? Wird es nass und kalt, dann geht der Punkt eindeutig an die Kunstfaser. Synthetik wärmt auch dann, wenn sie nass geworden ist und ist pflegeleichter, heißt sie trocknet wesentlich schneller. Die Kunstfaser-Jacke ist aber meist weniger weich und anschmiegsam, wie wir es von Daunenjacken kennen. Und sie zaubert im schlechten Fall ein paar Pfündchen mehr auf die Rippen, da sie voluminöser wirkt. Im Warmhalten sind beide gut, denn sie halten Dich bis etwa minus 10 Grad schön warm. Bei Daunenjacken wird die Qualitätserkennung schon etwas schwieriger. Denn wie bei Deiner Bettdecke aus Daunen spielt das Mischverhältnis von Federn und Daunen die ausschlaggebende Rolle. Das perfekte Mischverhältnis liegt bei 95 Prozent Daunen und 5 Prozent Federn. Wer also eine Daunenjacke will, sollte unbedingt auf sehr, sehr hohe Qualität achten. Besonders schön für den Winter sind Wellensteyn Jacken Übergrößen Damen. Sie kosten ein bisschen was, dafür hat man aber eine sehr qualitativ hochwertige Winterjacke, die nicht nur warmhält und Dich vor Nässe schützt, sie sehen auch richtig gut aus. Vergessen ist das eher rustikale Aussehen von Outdoor Jacken großer Größen Damen.

Jacken große Größen für Drinnen

Gerade diesen Herbst und Winter sind sie besonders angesagt: Blousons. Die Blouson-Jacke löst damit die etwas verstaubte Strickjacke ab und ist gerade für die kalte Jahreszeit bestens geeignet zum Darunterziehen, kann sich aber auch ohne Mantel sehen lassen. Mittlerweile findest Du sie in allen erdenklichen Farben und Formen, doch gerade die mit Blumenprint versehenen Vertreter werden diesen Herbst Dein perfekter, modischer Begleiter. Magst Du es etwas gemütlicher, eignen sich Cardigan aus Strick oder Wolle optimal. Gerade in Kombination mit einer Lederhose bist Du bequem und elegant gekleidet. Der Blazer begleitet Dich nach wie vor an einen anstrengenden Tag im Büro. Er wird durch seine Eleganz auch sicherlich nicht so schnell von seinem Platz vertrieben. Was auffällt ist, dass er immer bunter wird. Denn zum schwarz-weiß Bürooutfit kann er Dein Lichtblick sein. Auch die Materialien und Längen des einst so klassischen Kleidungsstücks weisen einige Veränderungen auf: Du findest mittlerweile auch Blazer in Lederoptik oder Long-Blazer.

Jacken große Größen-Schnäppchenjagd

Wir müssen es so sagen, wie es ist, gerade bei Übergangs-, Regen- und Winterjacken könnten wir ein Vermögen ausgeben. Umso besser die Qualität, umso höher sind sie preislich angesiedelt. Und das kann manchmal Dein Shoppingbudget für einen ganzen Monat aufbrauchen. Das wollen wir nicht. Und so solltest Du Dich rechtzeitig auf Schnäppchenjagd nach Jacken große Größen begeben. Um Winterjacken Damen Sale große Größen zu finden, lohnt es sich sogar schon im Frühjahr die Augen offen zu halten. Denn gerade während der kalten Jahreszeit werden die Jacken große Größen immer günstiger. Restgrößen kannst Du dann teilweise für einen wahren Schnapper-Preis ergattern.

Nach oben